Sonntag, 10. Dezember 2006

Die Entschuldung Deutschlands

Politikerpläne sind vorgefaßt

Polikerpläne liegen schon lange in den Schubladen der Volksparteien, sie
werden nur noch numerisch abgerufen und auf den Weg gebracht. Der Deutsche
Staat soll ausgehungert werden und die Gelder des Marshallplanes sollen mit
Zins und Zinseszins zurückfließen.

Die ersten Anzeichen begannen in den 80er. Während die Industrie ihre
Rationalisierungspläne realisierte, versäumte es die Politik wissentlich,
deren soziale Verpflichtung gemäß der Produktivität des Arbeitsplatzes in
das Steuerrecht einfließen zu lassen. Statt dessen wurden die Reserven
(Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherung) angezapft, um ein
Wirtschaftswachstum vorzutäuschen, um trotzdem Subventionen in die Industrie
fließen zulassen, damit die weitere Rationalisierungen stattfand.

Die Wiedervereinigung bot unerwartet nochmals die Möglichkeit das System
anzuzapfen und die Verschuldung ins unermeßliche zu treiben. Somit konnte
der Staat dazu animiert werden, die lukrativen Monopolbetriebe zu
privatisieren und trotzdem mit hohen Subventionen zu begünstigen, zwecks
Arbeitsplatzbeschaffungsmaßnahmen.

Putin hat in seinem Fall die Oligarchen-Kartelle nach der Perestroika
zerschlagen und wurde so zur internationalen Zielscheibe.

Was liegt näher, als dass sich der Bundestag selber außer Kraft setzt und
uns dem Föderalismus überläßt? § 84 der Föderalismusreform besagt, dass der
Bundestag und auch der Bundesrat den Ländern keine Anweisungen mehr geben
dürfen.

Weiterhin gibt es Strömungen in Deutschland, die davon träumen das "Deutsche
Reich" wieder in Kraft zu setzen, das weiterhin als Parallelstaat existiert,
nur über keine ausführende Organe verfügt. Dieser Paragraph wurde noch von
Franz Josef Strauß durchgesetzt und existiert tatsächlich.

Es gibt "bedeutende" Menschen, die behaupten, dass das der Weg der
Entschuldung ist!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte