Freitag, 5. Oktober 2007

Kopftuchträgerinnen als Schwadronen für den Islam

Eine Kopftuchträgerin läßt sich von ihrer Ausbeutung genauso wenig überzeugen, wie eine Nonne von der Ausbeutung durch ihr Kloster.

Wenn sich Kopftuchträgerinnen schon mit unseren Nonnen vergleichen, sollten Sie auf deren Plattform diskutieren. Talk-Shows ist es noch niemals in den Sinn gekommen, einen Nonne zum Lebensstil der modernen Frau zu fragen.Genauso wenig hat jemals eine Nonne versucht, jeder normalen Frau einen Nonnentracht aufzuschwatzen, als Zeichen ihrer Gläubigkeit. Ich wage
nicht zu prognostizieren, was passieren würde, wenn jede Christin im
Nonnengewand daher käme.

Kopftuchtragende Muslimas gehören aber keinem islamischen Kloster an (wenn es das überhaupt gibt), wollen aber auf der Basis des Korans die moderne Frau und unsere Gesellschaft neu definieren. Das ist Missionalrismus auf höchster Stufe. Diese Frauen sollten sich in islamischen Klöstern formieren und ihrer Kopftuchtracht endlich den Sinn geben, den sie damit bezwecken.

Unter diesen Voraussetzungen könnte ein Vergleich zur christlichen Nonne hergestellt werden und die Redeschwalle der kochtuchtragenden Schwadronen würde endlich in die richtige Ecke gestellt werden.

Die Kopftuchträgerinnen nutzen diese Lücke zu ihrem Vorteil und diskutieren im weltlichen Kreis über den Koran als Grundlage für unsere Gesellschaftsordnung. Dieser Verquickung von Staat und Religion müssen wir uns entgegenstellen und den Damen die Diskussionspartner zur Verfügung stellen, die auf der gleichen Basis argumentieren - nämlich die Kirche.

Das gleiche gilt für die islamischen Prediger. Es ist uns Deutschen noch nie in den Sinn gekommen, Pfarrer nach deren Meinung zu unserer modernen Gesellschaft zu fragen. Unsere Pfarrer signalisieren aber gerade durch ihre Tracht in der Öffentlichkeit, dass sie jetzt im Auftrag Gottes unterwegs sind. Unter diesem Aspekt sollten wir barttragende Muslems grundsätzlich auch betrachen und schon verpuffen deren Argument im luftleeren Raum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte