Dienstag, 22. April 2008

GLADIO - Die Geheimtruppe der NATO

GLADIO
(die Eskalationstruppe der NATO)





Bestand von 1950 bis 1990. Sie wurde zufällig bei Recherchen in Italien
entdeckt. Der Sprengstoff für den brutalen Anschlag in Bolonga 1969
stammte eindeutig aus NATO-Lagern.


Andriotte, der damalige ital. Ministerpräsident bestätigte in einer Anhörung,
dass Gladio auch in anderen europäischen Ländern politische Skandale
ausgelöst hatte.

Darauf hin wurde GLADIO aufgelöst - Eine Truppe von nahezu 15.000 Mann
wurde einfach über Nacht aufgelöst, obwohl sie 40 Jahre unerkannt und
gedeckt von Geheimdiensten operierte. Angeblich war GLADIO nicht
einmal manchem Regierungschef bekannt.


    Berliner Umschau 04.04.08
    >>> LINK Originalbericht

    Bereit zum totalen Krieg
    NATO-Generäle planen den Ernstfall


    .... Als strategische Gegner werden mittelfristig vor allem Rußland, die VR
    China, Indien, kurzfristig vor allem der Iran,
    ins Auge gefaßt. Der Iran
    würde – wenn Atommacht - „immun“ werden gegen internationale
    Sanktionen. Man müsse daher mit „großer Geduld, Nervenstärke und
    Hartnäckigkeit“ vorgehen und die ganze Palette der
    Eskalationsmöglichkeiten im Auge haben – sowohl Zuckerbrot als auch
    Peitsche. Letztlich müsse man auch die Bereitschaft zum „totalen Krieg“
    aufbringen. Ein wichtiges Mittel der Eskalationsstrategie ist auch die
    Bereitschaft zum atomaren Erstschlag, um die „Verbreitung von
    Massenvernichtugswaffen“
    zu verhindern.


    ..... siehe >>> LINK Originalbericht

Der Fall "Ohnesorg" und Kurras

Bericht in der Berliner Umschau
Wer meine These, dass der Ohnesorg-Mörder Kurras auch als Stasi-Mann noch von der westlichen Seite gelenkt worden sein könnte, vorschnell abtut, möge sich für einen Augenblick die Geschichte von Gladio anschauen – die Geschichte eines Spiels über Bande, zum Teil über doppelte Bande.

Diese von den US-Amerikanern geführte NATO-Geheimarmee war in der Zeit des Kalten Krieges in zahlreiche Terrranschläge verstrickt bzw. hat diese angestiftet – und zwar rechte wie linke. Besonders gut dokumentiert ist das im Falle Italien (Entführung Aldo Moro!), aber es gibt auch Hinweise auf Gladio-Einsätze in der Bundesrepublik. Kurras arbeitete in der Westberliner Polizei bis zum 2. Juni 1967 in jener Abteilung, die Verräter in den eigenen Reihen aufspüren sollte – das ging nur mit Geheimdienstkontakten, zum BND und zur CIA. Mit Gladiokontakten?


weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte