Montag, 26. Mai 2008

Deutschland nach dem EU-Vertrag von Lissabon

Deutschland im Jahre 2020
Politfiction auf Politiprofiler

Ehemalige Politiker sind entsetzt, wie sich der EU-Vertrag 11 Jahr danach auf die Deutsche Bevölkerung und auf den gesamten Staat auswirkt. "Das haben wir nicht gewußt!" - ist die einhellige Meinung der damals Verantwortlichen. "Darauf wurden wir nicht aufmerksam gemacht"! - tönt es heute aus den Biographien der Wegbereiter des EU-Vertrages. Trotz aller Reue sind deren Renten auch durch TERRA Monopol gesichert.

Schon im Jahre 2006 nahm die EU einen Anlauf, die EU-Verfassung zu manifestieren und auf die autonomen Regierungen der EU zuzugreifen - aber dieser Versuch mißlang an den Volksentscheiden in Frankreich und Holland. 2005 kam endlich wieder eine CDU ans Ruder der BRD, leider mit einem Anhängsel der SPD in einer großen Koalition - doch die Vorarbeit von Gerhard Schröder mit seiner Agende 2010 hatte auch diese Partei auf den Kurs der Bertelsmann-Stiftung und der INSM gebraucht, so dass sie kein großes Hindernis für einen weiteren Anlauf auf die EU-Verfassung in 2008 gab.

Die neue Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU taufte die EU-Verfassung kurzerhand in einen EU-Vertrag um. Das ermöglichte den anderen EU-Staaten von einer weiteren Volksabstimmung zu diesem Vertrag abzusehen - die einzige Ausnahme machte Irland. Doch Irland wird sich gegen die EU nicht wehren, da es trotz 10%iger Wirtschaftswachstumsraten erhebliche EU-Subventionen erhält. Auch ist der EU-Vertrag so formuliert, dass es einem uninteressierten Laien vergeht dieses Dokument überhaupt nur bis zur Hälfe zu lesen.

In den Demokratien des 21. Jh. vertrauten die Bürger sowieso blindlings auf die politischen Botschaften der Medien und ließen sich so einfachst in ihrer Meinungsfindung manipulieren - das vor allem auch in Zusammenarbeit mit TV- und Nachrichtensendungen, die es geflissentlich auch in den nicht abstimmungsberechtigten Ländern unterließen, über die tatsächlichen Inhalten dieses EU-Vertrages zu berichten.

Jetzt ist der EU-Vertrag schon lange in Kraft und Europa stöhnt unter der von Sarkozy und Merkel eingeführten Wirtschaftsregierung die förmlich sämtliche Regierungsgeschäfte in die Hände der Wirtschaftsmagnaten legten.

Regierungsstruktur zu Gunsten der Regierung-Merkel geändert

Auch der Sicherheitsrat des Wolfgang Schäuble ging ohne große Widerstände im Bundestag mit einer 2/3 Mehrheit durch. Einzige Gegenstimmen kamen von den Linken, mit einigen Enthaltungen aus den Reihen der Grünen, die heute genauso im Christlichen Bertelsmann Verein einverleibt sind wie die FDP. Mit diesem Sicherheitsrat wurde gleichzeitig die Verfassung in Deutschland geändert und die Regierung erhielt mit einen genialen Schachzug aus Kanzleramt und Innenministerium die Befehlsgewalt über die Bundeswehr ohne Mitspracherecht des Bundestages. Da war es nach dem Inkrafttreten des EU-Vertrages ein Leichtes auch den Bundeswehreinsatzes im Innern zu manifestieren, der die Regierungskontrolle mit den ausgeweiteten Sicherheitsgesetzen auf die Polizeiarbeit in Deutschland ausweitete.

Schäuble kündigte schon 2008 diesen Strukturwechsel im DLF an:



Wahlrecht wurde in Deutschland geändert

Auch die politische Konkurrenz wurde durch die Änderung des Wahlgesetzes einfachst unter Kontrolle gebracht. Seit 2010 gilt in Deutschland das Mehrheitswahlrecht und die Linke ist schon lange verboten.

Die schon im Jahre 2001 getroffenen Vorkehrungen zur Bevölkerungsüberwachung werden jetzt massivst ausgenutzt, um die Gesinnung der Bevölkerung festzustellen. Wer nicht die gewünschte Einstellung vorweisen kann, wird einfach aus der Kartei der Erwerbsfähigen gestrichen. Das ist ein wunderbares Druckmittel, die Bevölkerung gefügig zu machen, weil ohne eine wöchentliche Auffrischung der Bürgerkarte kein Gelderwerb mehr möglich ist.

Die Bürgerkarte hat sich aus der Krankenkassenkarte herausentwickelt. Kurz nach ihrer Einführung wurde sie zur bequemen Identifikationskarten und voll und ganz von der Bevölkerung akzeptiert, weil sie ja so bequem war.

Doch durch die ständigen Streichungen der Sozialleistungen und Aufhebung der staatlich garantierten Rente sahen sich viele Bürger gezwungen, sich am elektronischen Datenaustauschen zu beteiligen, weil das noch die einzige Möglichkeit war, Bonuspunkte für Gesundheitsleistungen zu erhalten. Durch die ständig schlechter werdenden Verdienstmöglichkeiten und minimalsten Gesundheitsversorgung gegen hohe Geldzahlungen, gingen viele verzweifelte Bürger dazu über, ihre eigenen Nachbar zu denozieren, denn auch dies brachte Punkte und kurzfristige soziale Vorteile.

Deutschland das Armenhaus Europas

Mittlerweile ist Deutschland zum Armenhaus Europas verkommen. Es dient dem übrigen europäischen Ausland als Pool für billige und willige Arbeiter. Die Steuerlasten sind so gestiegen, dass sich ein normaler Arbeiter keine Schulbildung mehr für seine Kinder leisten kann, weil mit der Schulreform unter der Anleitung der Bertelsmann-Stiftung das Schulwesen schon im Jahr 2012 privatisiert wurde und sämtliche Steuereinnahmen für das Schulwesen in diesem privaten Pool von Schulaministration versickern und satte Gewinne bescheren.

Aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Leistungen der deutschen Binnenwirtschaft griff die Wirtschaftsregierung der EU bereits im Jahr 2015 voll zu und verordnete ein Bürgergeld für alle Einwohner der BRD, das sich auf dem Niveau des Hartz IV-Satzes aus dem Jahr 2008 einpendelte. In diesem Zuge wurde die Krankenkassen, Rentenkassen und Arbeitslosenversicherung aufgelöst und privatisiert. Das gesamte Kapital sowie die Passiva wurde für einen obligatorischen Wert an das neu entstandene globalistische Unternehmen "Terra Monopol" von 1 Euro verkauft. Für diese Überschreibung übernahm die TERRA Monopol die Zahlungsverpflichtung des Bürgergeldes und die Entscheidungsfreiheit, die arbeitsfähigen Bürger überall zu rekrutieren, wo gerade Arbeitskräfte gebraucht wurden.

Deutschland an TERRA MONOPOL verkauft

Da Deutschland unter diesen Voraussetzungen seinen Zinszahlungen für die angestiegenen Schulden von ca. 3,2 Billionen Euro nicht mehr aufkommen konnte kam der klägliche Rest des Staatsvermögen der BRD auch noch unter den Hammer und unter die Verwaltung von "Terra Monopol", das dadurch einen ständigen Sitz in der europäischen Wirtschaftsregierung automatisch erhielt.

Und deshalb arbeiten seit 2018 alle Deutschen für ein Bürgergeld und der Überschluß wird für Zinszahlungen aus den verbliebenen Schulden von 1,5 Billionen Euro verwendet. Nach internationalen Berechnungen wird es Deutschland wohl nie mehr schaffen, seine Schuld abzubezahlen und gilt somit offiziell als verfügbares Firmenkapital von "TERRA MONOPOL".

Mittlerweile wird in Europa angedacht, dass ganze Arbeiterkolonnen in Deutschland zusammengestellt werden sollen, die ihren Frondienst in Europa als Wanderarbeiter verrichten müssen, weil auch mit dieser Reform die Zinszahlungen nicht mehr abgedeckt werden können.

Somit bleibt die Zukunft des Deutschen Volkes sehr ungewiss und es bleibt auch offenen, welchen Herren es noch überschrieben wird.


AUCHTUNG! Das ist eine erfundene Kurzgeschichte, die sich in der Zukunft abspielt und die Möglichkeit einer Entwicklung in Deutschland widerspiegelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte