Montag, 19. Mai 2008

Hinter der Globalsierung steckt die Fraze des Präkariatsmarxismus


"Globalisierung" ist eine glorifizierte Beschreibung der Unterwerfung der Mehrheit der Menschheit. Mit diesem Schlagwort wird die gesamte Weltbevölkerung geblendet und zur Ausbeutung der selbsternannten Eliten getrieben.

Globalisierung ist nichts anderes, als die Gleichmachung der Meisten mit den wenigsten Mitteln, im Opitmalprinzip des Kapitalismus. Die in Zukunft nationale Staatsgebilde unnötig macht.

Im weltumspannenden Finanzsystem sind diese starren Staatsgebilde, die von demokratischen Gedanken geleitet sind, ein Bollwerk, die es zu zersetzen gilt.

Die Globalisierung verschmilzt die Ideologien von freier Marktwirtschaft mit dem Marxismus, indem nur die marxistischen Gleichmacherprinzipien auf die Massen, unter Auslassung der Avangard der Gesellschaft vollzogen werden sollen.

Solche Machtgebilde kennen wir aus der Monarchie, der Diktatur und der Feudalherrschaft. Also ist Globalisierung ein großer Schritt zurück in der Menschheitsgeschichte und gleichzeitig der große Schritt nach vorne zur Weltherrschaft einer Weltelite, die vererbt wird und sich keinem Hauch von Demokratie beugen wird.

Angela Merkel (Bundeskanzlerin der BRD) zur NWO



Wolfgang Schäuble zur Neustrukturierung der Bundesregierung in 2009



Die Globalisierung tritt im Gewand des Anwaltes der Armen auf und beschwört für sie eine bessere Welt, um deren Kraft für die eigenen Ziele zu bündeln und die demokratischen Staaten zu stürzen. Mit ihren Plädoyers erschleichen sie sich das Vertrauen und den Glauben an diese neue Weltreligion bei den Abgeordneten, die in blindem Gehorsam und im Glauben, dem Guten zufolgen, den eigenen Staat zugrunde richten. Ihre Überzeugungskraft geht sogar soweit, dass bei Gegenströmungen des Wahlvolkes die Grundgesetze und Verfassungen geändert werden - damit sie dem Ruf der "Neuen Weltreligion" folgen können.

Die Demontage der Staatsgefüge und der sozialen Ausrichtung der Steuereinnahmen ist somit ein großer Teil dieser globalisierten Versklavung, denn sie sind der größte Markt in der neuen, globalisierten Welt.

Außerdem wird in dieser Zeit des Sozialdarwinismus alles unter "NEUE" neu definiert.

Neue Weltordnung (NWO)
Neue Soziale Marktwirtschaft (Neoliberalismus)
Neuer Liberalismus (Neoliberalsmus)
Neue Familienpolitik

Die Globale Versklavung - ENDGAME - deutsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte