Montag, 2. Juni 2008

Verschwörungstheoretiker

Wir sind wieder an dem Punkt angelangt, an dem wir die selbsternannten Eliten nicht mehr über unser Schicksal entscheiden lassen dürfen.

Denn die natürliche Eigenart der ELITE besteht darin, dass sie dem Glauben anhängen, bessere Menschen zu sein, als die, die von diesen Eliten beherrscht werden.


Unter diesem Grundgedanken ist alles erdenkliche möglich. Wir dürfen uns nur nicht auf das Mitleid unserer Eliten für die Zweite und Dritte Klasse verlassen. Fehlgeleitete Informationen und Halbwahrheiten verblenden bewusst den Blick auf das Wesentliche. Denn das was wir erfahren dürfen entscheiden die Eliten, nicht wir.

Besonders demokratische Organisationen wie Parteien neigen im Laufe der Zeit dazu, Ämterschuppserei zum persönlichen Machterhalten zu betreiben. Dieses Phänomen ist auch aus jedem Sport- und Gesangsverein bekannt, oft werden dadurch auch Fehler vertuscht.

Die Zahl derjenigen, die den offiziellen Erklärungen keinen Glauben mehr schenken, wird immer größer. Heute werden diese Querdenker als "VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER" in einem negativen Pool von unseren Medien gesammelt und geächtet.

Jede Kritik und Frage nach Aufklärung wird von nun an als Verschwörungstheorie abgehandelt. Der Mehrzahl der Bürger fällt dabei nicht auf, dass die Regierungen mit dieser Methode jede Antwort auf kritische Fragen schuldig bleiben.

Die Deutsche Regierung läßt über den EU-Vertrag keine öffentliche Debatte zu. Schlagzeilen zu diesem Thema beschränken sich auf Erfolgsmeldungen, die die Ratifizierung in anderen Ländern verkünden - Inhalte sucht man vergeblich. Über die Militarisierung und Aufrüstung Europas kommt kein Wort aus den Druckmaschinen. Das neue Zeitalter der Globalisierung ist dadurch gekennzeichnet, dass sämtliche Medienmeldungen auf ihre Richtigkeit überprüft werden müssen.

Fragen unerwünscht!

Nicht einmal die Frage: "Warum wird aufgerüstet?", wird öffentlich gestellt. Hier werden nur Geister auf die Titelseiten gemalt, die den gleichen imaginären Bedrohungen entsprechen, wie während des KALTEN KRIEGES.

Und doch ist jedem Kinder bekannt, dass nur aufgerüstet wird, wenn ein Angriffswille vorhanden ist - Deutschland ist nun wirklich nicht von seinen Nachbar bedroht und wird auch in absehbarer Zeit nicht bedroht sein.

Da lassen die Worte des Verteidigungsminister JUNG doch einen viel tiefere Blicke in seine wahre Gesinnung zu. Er und Schäuble wollen ständig das GG - unsere demokratische Grundordnung - so ändern, dass Angriffskriege unter dem Begriff Ressourcensicherung betrieben werden können. Die Satzung der NATO ist hier schon weiter. Seit 2008 sind präventive Einsätze möglich. Nach dem EU-Vertrag gibt es auch bald präventive Einsätze mit einer EU-Armee.




2007 wurden sogar von Minister JUNG Piloten rekrutiert, die entgegen der Gesetzesgrundlage bereit sind, Passagiermaschinen abzuschießen. Das alleine ist schon ein Verstoß gegen das StGB, denn schon alleine der Versuch der Einflussnahme auf die Bundeswehr, wird mit Freiheitsstrafen belegt - aber Jung und auch Schäuble bleiben unbehelligt und der Deutsche Michel schaut dem Schauspiel wie eine wiederkäuende Kuh zu.

Der Bevölkerung werden die Inhalte aus dem EU-Vertrag über Militär- und Wiederaufrüstung vorenthalten - wer sich nicht selber informiert, bleibt uninformiert. Jede Frage in diese Richtung wird als Verschwörungstheorie abgehandelt und nicht beantwortet.

Aber das hat eine traurige Historie: Hitlers Kritiker wurde auch durch die Medien mundtot gemacht. Sein Aufstieg begann nicht erst 1933, sondern schon viel früher in München. Und für diesen Aufstieg brauchte er Geld, sehr viel Geld, das er auch aus diversen Kreisen erhielt. So veröffentliche Thyssen nach dem II. WK das Buch: "Ich finanzierte Hitler". Auch Henry Ford gilt als Geldgeber und sogar als Ideengeber mit seinem Buch "Der ewige Jude". Spitze Zungen behaupten, dass es die Vorlage von Hitlers "Mein Kampf" sei.

All die kritischen und warnenden Stimmen gegen Hitler wurden in der Zeit vor 1933 in den Medien unter dem Einfluß der Eliten totgeschwiegen oder als Kommunisten und Staatsfeinde verunglimpft. Hitler trumpfte bei der Bevölkerung mit dem Abbau der Arbeitslosigkeit auf und rüstete in Wahrheit Deutschland auf. Das schuf zwar Arbeitsplätze, trieb aber auch die Staatsverschuldung voran. Aber das interessierte die Rüstungsindustrie im In- und Ausland nicht.

Unsere jetzige CDU/CSU/SPD Regierung schmückt sich auch mit dem Rückgang der Arbeitslosenzahlen und kein Medium wagt einen öffentlichen Blick durch die Titelseiten hinter die Zahlen.
(Die Fakten: Arbeitslosenstatistik Mai 2008).
Ebenso scheinen die Russe bzw. die Kommunisten wieder vor der Türe zu stehen. So weit ist es in Deutschland wieder gekommen. Die Kommunisten müssen die Demokratie in Deutschland verteidigen. Beim letzten Mal gelang es ihnen nicht, sie wurden am Ende mit samt der SPD verfolgt.

Jeder Widerstand gegen Hitler galt ab sofort als Terrorakt und Angriff gegen die Öffentliche Ordnung, der mit dem Tot oder Gefängnis bestraft wurde. Nur wenige gingen dieses Risiko ein, der Rest ergab sich in sein Schicksal und hoffte, " hoffentlich wird es nicht so schlimm kommen" oder "wir können eh nichts ändern." Angesichts der Staatsgewalt, die sich damals durch die Ermächtigungsgesetze (Notstandsgesetze) entfesselte, kam es zu Gesinnungskontrollen bis hin zum Denunziantentum unter den Bürgern.

Waren also all die kritischen und warnenden Stimmen gegen Hitler Verschwörungstheoretiker und Spinner oder Menschen, die Ungereimtheiten hinterfragten und die wahren Absichten Hitlers dadurch erkannten?


Welche Absichten verfolgen also unsere Politiker mit der Aufrüstung?

Warum wird aufgerüstet?
Wegen der Bedrohung aus dem Iran? Das angeblich an Atombomben bastelt und diese dann über 2700 km auf Deutschland abfeuert. Aufgrund dieser imaginären Bedrohung brauchen wir ein US-Abwehrschild in Polen und der Tschechei. Ist dieses Abwehrschild überhaupt in der Lage, die EU-Länder Griechenland,Italien, Rumänien und Ukraine zu schützen? (An dieser Grafik fällt auch auf, dass vom äußersten Punkt des Irans die Bomben nach Europa abgeschlossen werden)

Die strategische Lage des Abwehrschildes ist viel mehr in Richtung Russland gewählt. Mit diesem Abwehrschild hat sich die EU an die Spitze der russischen Ziele für eine Abwehrreaktion bei einem Erstschlag aus den USA katapultiert und das strategische Ziel der USA verwirklicht. Europa wieder zum Schauplatz des nächsten Krieges und die amerikanischen Städte und Bewohner bleiben verschont.

Ein Trost bleibt:
Die Geschichtsbücher schreiben unsere Kindeskinder. Sie haben den ungetrübten Blick auf die wirkliche Wahrheit und filtern die gehübschten Berichte aus den Geschichtsbüchern heraus - aber die Konsequenzen aus den heute getroffenen Entscheidungen oder die, die wir entscheiden lassen, müssen wir selber bis zum bitteren Ende ertragen.


Weitere Links:

Bereit zum totalen Krieg
NATO-Generäle planen den Ernstfall


.... Als strategische Gegner werden mittelfristig vor allem Rußland, die VR China, Indien, kurzfristig vor allem der Iran, ins Auge gefaßt. Der Iran würde – wenn Atommacht - „immun“ werden gegen internationale Sanktionen. Man müsse daher mit „großer Geduld, Nervenstärke und Hartnäckigkeit“ vorgehen und die ganze Palette der Eskalationsmöglichkeiten im Auge haben – sowohl Zuckerbrot als auch Peitsche. Letztlich müsse man auch die Bereitschaft zum „totalen Krieg“ aufbringen. Ein wichtiges Mittel der Eskalationsstrategie ist auch die Bereitschaft zum atomaren Erstschlag, um die „Verbreitung von Massenvernichtungswaffen“ zu verhindern.

Berliner Umschau 04.04.08
>>> LINK Originalbericht

GLADIO - Die Geheimtruppe der NATO
GLADIO - die bewiesene VerschwörungstheorieEine dokumentierte Verschwörungstheorie, die eigentlich gar nicht existieren dürfte. 40 Jahre operierte Gladio im Untergrund der NATO-Länder, eskalierte und schürte den Kalte Krieg mit fingierten Anschlägen, die den politischen Gegnern untergeschoben wurden.

1990 entdeckte Italien anlässlich der Recherchen zu den Bologna-Anschlägen GLADIO, weil der ital. Geheimdienst schlampig arbeitete und Spuren nicht gründlich genug vertuschte. Der Anschlag von Bologna wurde mit NATO-Sprengstoff verübt, der nicht von den zur Verurteilung aufgeführten LINKEN stammte, sondern von einer RECHTEN Oranisation, die von GLADIO für diesen Anschlag angeheuert wurde.

In diesem Zuge gerieten Informationen an die Öffentlichkeit, die zur angeblichen Auflösung von GLADIO führten. Da aber diese Truppe von vermuteten 15.000 Mann 40 Jahr unerkannt operierte, ist nicht auszuschließen, dass sie es weiterhin tut und nur die Öffentlichkeit mit der Auflösung beruhigt wurde.

Solchen Regierungsindividien ist einfach nicht mehr zu trauen - sie belügen und betrügen uns, im Dienst der absoluten Kontrolle und Ausbeutung des Humankapitals, ausgestattet mit einer Fülle von Pflichten aber ohne Rechte.
>>>weiter

BND Beamtin mit Bubackmordwaffe verhaftet

Das von der Stuttgarter Zeitung veranstaltete Symposium fand am 02.10.07 in Stuttgart statt. Eingeladen war unter anderen auch der Chemieprofessor Michael Buback (62), des 1977 ermordeten Generalbundesanwaltes Siegfried Buback. Leider fanden folgende Äußerungen von Buback Jun. wenig Beachtung in den Medien:

>>> weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte