Sonntag, 3. August 2008

Die Sozialstaat-Schmarotzer

Täglich bekommen wir von unseren Medien vor Augen geführt, dass HarztIV-Empfänger die Sozialschmarotzer des Deutschen Staates seien. Sie lassen nicht ab mit Berichten über das betrügerische Vorgehen, der neuen Outlords des 21. Jahrhunderts. Sie werden bespitzelt und müssen sich bis auf den letzten Cent offenbaren.

Die Erfolge der CDU seit 2005

Im Bewusstsein der "Normalbevölkerung" oder besser gesagt, dem Humankapital, ist aber immer noch nicht richtig durchgedrungen, dass nur derjenige HarztIV beziehen darf, der NICHTS mehr hat. Also muss jeder Arbeitslose, der für seinen Lebensabend gespart und eine Immobile angeschaffte, erst mal seine Reserven verbrauchen bis er im Präkariat angekommen ist. Aus diesem Grund reduzieren sich die Arbeitslosenzahlen also nur rein statistisch, denn jeder Arbeitslose wird nach einem Jahr als HartzIV-Empfänger ausgegliedert oder muss erst seine Ersparnisse verkonsumieren bevor er vom Sozialen Netz aufgefangen wird.

Hier bedient sich die Politik wo möglich der selben Instrumente, die sich Ulla Schmidt und Ursula v. d. Leyen für ihre Politik ausgedacht haben: Diese Damen haben nämlich Werbespots über Agenturen produzieren lassen. Radiosender strahlten diese Werbespots als neutrale redaktionelle Berichterstattung aus und erhielten dafür eine Bezahlung über eine PR-Agentur, die natürlich im Auftrag der Bundesministerien handelte. Diese Art von Werbung ist in einer Demokratie strengstens verboten, aber es wird nie zu einer Anklage oder gar Amtsenthebung dieser Damen kommen. Unsere Judikative funktioniert schon lange nicht mehr im Sinne der Demokratie sondern im Sinne der personifizierten Politik, die sich als Herrscherer aber nicht mehr als Demokrievertretung versteht. Könnte das die neue Form des Faschimus darstellen?

Verbotene politische Werbung in Deutschland




Verarmung der Bevölkerung im Zug der Globalisierung

HartzIV ist die systematische Verarmung der Bevölkerung und bietet gleichzeitig für die Wirtschaft eine einfach Bereichungsmöglichkeit durch Kombilohn und sonstige "Fördermaßnahmen" mit Steuergeldern, an billige Arbeitskräfte zu kommen, um die Gewinne zu erhöhen. Der Vorteil an diesem System ist, die Sozialleistungen aus Steuereinnahmen werden aufgrund der unerhörten Preisseteigerungen durch die Wirtschaft immer wieder erhöht, damit der Konsum nicht einbricht und die Wirtschaft aufgrund des Lohndumpings keine Gewinneinbußen hinnehmen muss.

Die Wirtschaft scheint sogar der treibende Faktor für die unsäglichen politischen Entscheidungen der jetzigen CDU-Regierung zu sein.

Lohndumping findet im Übereinkommen mit den kolossalen Gewerkschaftsgebilden der Neuzeit statt. Ver.di ist hier ein wunderbares Beispiel und die Medien feiern im politischen Gehorsam unsägliche Tarifabschlüsse knapp unter der Inflationsrate als Erfolg für die Arbeitnehmer. Behält die Entwicklung diese Tempo bei wird bald jeder auf die eine oder Art seinen Einkommen über staatliche Subventionen aufstocken müssen, zum Vorteil der Wirtschaft natürlich. So kann mit politischen Mitteln die Tarifautonomie einfach untergraben und ausgehöhlt werden. Kombilohn, Ein-Euro-Job sind politische Fördermittel für die Wirtschaft über Leiharbeiterfirmen und staatliche Programme bis hin zur Aufstockung der Löhne und Gehälter aus Sozialmitteln, billiges Humankapital zu beschaffen, bis der Staat verarmt ist und die Demokratie handlungsunfähig wird. Also ist die Politik der Handlanger für die Wirtschaft, die den Staat (die Demokratie) mit höchster demokratischer Unterstützung aussaugt und verarmt. Deshalb bedarf es auch eines immer ausgeprägteren Überwachungsstaates in Deutschland, denn wenn die Bevölkerung realisiert was tatsächlich verbrochen wird und wurde, wir sie sich mit der Macht der Demokartie zu wehren versuchen. Überwachungsmaßnahmen greifem dem voraus und unterbinden die zukünftige Unzufriedenheit des Humankapital.

Der CDU-Merkel-Staat - STASI





Die Wirtschaft als größter Sozialschmarotzer


Dieser Umbruch ist als Abreifen des Inneren Marktes bekannt. Die Wirtschaft hat durch die Politik einen willigen Handlanger gefunden, der den Staat zum Vorteil der Wirtschaft systematisch und per Gesetz sabotiert und ausbeutet.

Wolfgang Clement (SPD) ist bekannt für seine Arbeitsmarktpolitik und für sein Wohlwollen der Leiharbeiterfirmen gegenüber. Wohl deshalb steht er nach seiner Amtszeit auch auf der Gehaltliste von ADECCO, Europas größter Leiharbeiter Firma. Mit Leiharbeiterfirmen wurde der Wirtschaft ein Tor aufgestoßen, das es ihr erlaubt, an der menschlichen Arbeitskraft Zwischengewinne zu erwirtschaften. Die dadurch erzielten, niedrigen Einkommen der Arbeitskräfte sorgen natürlich für sinkende Steuereinnahmen durch die Lohnsteuer und erfordern oft auch noch die Inanspruchnahme von Sozialleistungen aus den sinkenden Steuereinnahmen. Ein finanzieller Vorteil für die Wirtschaft, die sich in überproportionalen Gewinnen auswirkt und den Staat (die Demokratie) noch erpressbarer macht.

Die Gefahr ist sehr groß, dass sich unter diesem finanziellen Druck der Wirtschaft die Demokratie freiwillig unter der Regie der Politik auflösen wird, um den angeblichen Druck der Globalisierung zu mindern.

Neue Weltordnung ist Globalisierung

Die Globalisierung oder auch die immer wieder genannte Neue Weltordnung (NWO) ist das Konzept der Freihändler, deren Gegner immer schon die Demokratie mit einem sozialen Staatsgebilde war.

Die Demokratie soll den Freihändler nicht mehr dazwischen reden können und sie in ihrem Drang nach Globalen Monopolen behindern, die mit ihrer erpresserischen Haltung gegenüber den Staaten sich jeden Arbeitsplatz dreimal vergolden lassen. Hier kommt die EU ins Spiel.

Wahrheit über den EU-Vertrag


Die EU ist zu einem Geldsammelbecken verkommen, aus dem sich die Wirtschaft wie selbstverständlich bedienden kann und gleichzeitig die angehörigen Staaten gegen einander ausspielen kann. So fianzieren die Deutschen nicht nur mit ihren Steuergeldern die eigenen Arbeitsplätze in Deutschland sondern auch noch die Arbeitsplätze im übrigen Ausland, mit denen die eigenen Demokratie erpresst wird. Jüngstes Beispiel ist NOKIA, aber auch Firmen wie Coca-Cola, Mercedes, Siemens usw. bedienen sich diesem politisch manipulierten Geldgerüst zur Ausnutzung des Deutschen Steuerzahlers. Der sich nur noch die Augen reiben kann, vor so viel Ausbeutung und Lügerei durch die momentane Politik der SPD und besonders der CDU. Denn Angela Merkel öffentlich von G.W. Bush als Freihandelsanhängerin bezeichnet.

Freihandelsanhänger Merkel und Bush

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte