Mittwoch, 24. September 2008

Seelen bluten nicht!

Wieder schockt der Amoklauf eines Schülers die Welt und die schreit prompt nach strengeren Waffengesetzen und mehr Kontrolle. Die Medien bieten keine Analyse. Sie sind spezialisiert auf Einschaltquoten und Stückzahlen. Die Trauer der Eltern und der Gemeinde wird zu barem Geld. Ursachenanalyse findet man keine.

Wir sollten uns nicht über die Waffengesetze unterhalten, sondern über die Waffen, die jeder im täglichen Umgang mit seinen Mitmenschen einsetzt und tiefe, klaffende Wunden auf der Seele hinterlässt.

Sicher wird in einigen Tagen die Hetzjagd auf die Eltern des Täters gestartet, doch diese Menschen sind alleine durch die Tat ihres Sprößlinges schon gestraft genug und hätten das Massaker bestimmt zu verhindern gesucht, wenn es ihnen möglich gewesen wäre. Doch schon hier beginnt der Abgrund der menschlichen Seele und die tödliche Waffe der fehlenden Empathie.






Der Mensch ist die gefährlichste Waffe

Verbale Diskriminierung und hinterrücks veranstaltete Lächerlichkeitsattacken im Kollektiv der Selbstgerechten, sind ebenfalls Mordinstrumente. Doch Seelen bluten nicht. Jeder kann es aber riechen. Wie die Aasgeier ergötzen sich dann alle am Machtgefühl über den Geschwächten.

Empathie ist ein Fremdwort in unserer Gesellschaft. Sie gilt als Schwäche der Erfolglosen.

Heute hat der Erfolg, der das größte und verletzende Mundwerk vorweisen kann. Das gilt nicht nur auf dem Schulhof, sondern bis hoch in die Chefetagen.

Chronik der Schulamokläufer

13. März 1996: Aus Rache für seine Ausgrenzung als Jugendbetreuer richtet ein 43-jähriger Arbeitsloser in einer Grundschule im schottischen Dunblane ein Massaker an. Der erschießt in der Turnhalle 16 Erstklässler, deren Lehrerin und sich selbst.

20. April 1999: Zwei mit Sturmgewehren bewaffnete US-Schüler töten in der Columbine High School in Littleton (Colorado) zwölf ihrer Mitschüler und einen Lehrer. Danach erschießen sich die Täter selbst.

26. April 2002: Ein 19-jähriger Schüler richtet ein Blutbad am Erfurter Gutenberg-Gymnasium (Thüringen) an. Er tötet zwölf Lehrer, zwei Schüler, eine Sekretärin und einen Polizisten. Dann erschießt er sich selbst. Er war der Schule verwiesen worden.

Juni 2001: In Japan ersticht ein Mann an einer Grundschule nahe Osaka acht Kinder. Er wird im September 2004 hingerichtet.

Februar 2002: Im bayerischen Freising erschießt ein Schüler nach seinem Rauswurf aus einer Handelsschule drei Menschen.

21. März 2005: Nach tödlichen Schüssen auf seinen Großvater und dessen Lebensgefährtin erschießt ein 16-jähriger Amokläufer in der Red Lake High School im US-Bundesstaat Minnesota sieben Menschen. Danach tötet er sich selbst.

2. Oktober 2006: Der Fahrer eines Lieferwagens eröffnet das Feuer im Klassenzimmer einer Schule der Amish-Sekte. Fünf Mädchen werden getötet, fünf weitere verletzt.

20. November 2006: Im nordrhein-westfälischen Emsdetten eröffnet ein 18-Jähriger das Feuer in seiner ehemaligen Schule. Elf Menschen werden verletzt, bevor der Täter Selbstmord begeht.

16. April 2007: Ein Amokläufer erschießt in der Technischen Universität in Blacksburg im US-Bundesstaat Virginia 32 Studenten und Lehrkräfte. Beim Eintreffen der Polizei nimmt sich der 23-jährige Englisch-Student aus Südkorea das Leben.

11. März 2009: Amoklauf in Winnenden bei Stuttgart (Deutschland) - 16 Tote - der Amokläufer wurde von der Polizei erschossen. Die Eltern hatten Waffen im Haus und wurden von der Polizei verhört, aber auch ihr Sohn ist tot.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte