Mittwoch, 28. Januar 2009

Die sanfte Landung im Ungewissen

Ich für meinen Teil habe zu der momentanen Situation in Deutschland alles gesagt. Der Rest wäre ständige Wiederholung der alten Leier. Die Talkshows liefern kein neues Material und stoßen auch immer wieder in die gleiche Wunde, die keiner bemerkt.
Die "Neue Weltordnung" wird als Begriff für die Machtverteilung der Welt in Anspruch genommen und die Menschen werden sich in ihr Schicksal ergeben, getragen von der Hoffnung auf das goldene Zeitalter nach der Krise.



Merkel wird alles versuchen, dass Deutschland nicht in die dritte Reihe abgedrängt wird, obwohl wir auf dem besten Wege dort hin sind. Der EU-Vertrag wird es schon richten, so wie die Schuldenbremsen im GG.
Die Schuldenbremse im GG ist nur eine Weiche für die "NEUE Weltordnung" unter dem Vorwand dem Volke alleine dienen zu wollen.

Einer neuen Finanz- und Wirtschaftkrise
werden aber die nächste Generation nicht mehr mit neuen Schulden abwenden können, sondern sie wird mit voller Wucht jeden einzelnen Bürger treffen und unterjochen.

Ein anderes Wahlverhalten wird an dieser Situation nichts ändern, denn die Ausweglosigkeit der Situation läßt nur noch eine sanfte Landung im Ungewissen zu, getragen von der Hoffnung auf Humanität.

Das System kollabiert jetzt noch nicht - auch wenn es sich mancher noch so sehr wünscht. Dazu ist es noch nicht ganz bereit.
Eine Änderung dieses momentanen Finanz- und Geldystems kann nur weltweit erfolgen, nationale Lösungen sind zum Scheitern verurteilt und würden verheerende Folgen für die jeweilige Bevölkerung haben. Deshalb der Wunsch unserer Politik nach einer humanen Marktwirtschaft und die Stützung des Geldsystems.

Eine einstimmige Entscheidung für ein neues Finanz- und Geldsystem wird es auf dieser Welt nie geben, weil immer wieder einige der Meinung sein werden, dass sie Vorteile daraus schlagen können und andere in ihre Abhängigkeit damit pressen können. Das ist ein Indiz, dass sich die wenigsten vor der imaginären Wertigkeit des Geld treten können bzw. diese nicht einmal wage infrage stellen können.

Seehofer will Informationsfreiheitsgesetz ändern



Erst wenn der Prozess - das Fressen der großen Fische durch die größten - beendet ist, wird es zu einer weltweiten Einsicht kommen, doch dann ist es für die meisten zu spät. Genmanimpuliertes Saatgut und andere raffinierte Erfindungen der chemischen Industrie haben bis dahin die gesamte Nahrungskette unter Kontrolle gebracht und kein einziger Bauer wird seinen Acker ohne Lizenzen bestellen können, denn dies wird vom mächtigem Staat im Dienste des Finanzsystem strickt überwacht sein.

Aber jede Zeit und Epoche hat ein Ende, auch wenn sie mehrere Menschenleben andauern wird. Der Mensch kann vieles ertragen auch unmenschliches.

Unsere Gesellschaft ist dazu erzogen, dass nur noch notariell beglaubigte Darstellungen von gegensätzlichen Meinungen annähernd wahrgenommen oder gar angehört werden. Eigenständige Schlussfolgerungen sind ihr ein Gräul besonders von nicht autorisierten Personen außerhalb der all beherrschenden Medienwelt. Die Neuzeit macht daraus Verschwörungstheorien und verweigert sich dadurch den eigenen Überlegungen.

Diesen Obrigkeitsglauben machen sich unsere Medien zu Nutzen und publizieren gekonnt politisch korrekte Meinungen mit Axiomen, denen der Bürger schon aufgrund von Titel niemals wagen würde zu widersprechen. Wer doch nach anderen Meinungen sucht, muss sich mit genau den gleichen Axiomen schmücken, denn ohne Titel sind Meinungen in unserer Zeit nichts mehr Wert.

So ruiniert sich eine Gesellschaft freiwillig und reduziert sich auf sturen Gehorsam, unter Verlust der eigenen persönlichen Wertigkeit.

Kommentare:

  1. hallo,
    wollte nur mal sagen, dass das einer der besten blogs ist, den ich kenne. schade hat es nicht dementsprechend viele besucher.

    in diesem sinne gibts von mir ein RIESENGROSSES DANKESCHÖNE für deine arbeit!!!

    auch heute wieder tolle news.

    mfg

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Kompliment. Wir bleiben trotz geringer Besucherzahlen am Ball.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte