Donnerstag, 23. April 2009

SZR als Leitwährung anstatt Dollar

Experten fürchten um die Stabilität des Dollars und sehen ihn nicht mehr den Aufgaben einer Leitwährung gewachsen. Schon 1969 wurde die Kunstwährung SZR vom IWF ins Leben gerufen. Dieser soll nach Ansicht von China und Russland, die übrigens die meisten US-Staatsanleihen halten, als neue Leitwährung eingesetzt werden. (TAZ 16.04.09)

Der IWF (Internationale Währungsfonds) ist gleichzeitig mit der IBRD (Weltbankgruppe) 1944 gegründet worden. 45 Staaten schlossen sich damit zusammen, zwecks Neuordnung der internationalen Währungsbeziehungen nach dem II. Weltkrieg. DER SZR (Sonderziehungsrechte) wurden 1969 erschaffen, damit die Wechselkurse der Mitgliedsstaaten festgesetzt werden konnten. Der SZR wird seit dem von diesen Ländern als Zahlungsmittel anerkannt.


Doch die meisten internationale Geschäfte werden mit Dollars bezahlt und die Devisenreserven der Welt sind auch meist in dieser Währung angelegt. Das versetzte Amerika in die Lage unbegrenzt Schulden zu machen, da ihre Währung auf der ganzen Welt als Ersatzwährung benutzt wird und nur in ihrem eigenen Land als wirkliches Zahlungsmittel gilt. Die vielen Dollarscheine (bildlich gemeint) verschwinden als Währungsreserven in den Nationalbanken und werden als Zahlungsmittel niemals komplett eingesetzt.

Durch die massenhafte Kreditausgabe der US-Regierung haben nun viele Länder Angst, dass ihre Währungsreserven rapide an Wert verlieren, und holen zur Flucht nach vorne aus. Ihnen ist aber klar, wenn sie den Markt jetzt mit Dollars überfluten, werden ihre Verluste noch viel höher sein.

Einkaufstouren mit billigen, grünen Scheinen aus den USA lassen die Geldberge nur wenig schmelzen und bringen nicht den gewünschten Effekt der Wirtschaftserholung.

Insbesondere China und Russland wären von einer Entwertung des Dollars massiv betroffen, da sie die Hauptabnehmer für US-Staatsanleihen werden. Durch die Wirtschaftskrise sehen sie sich aber nicht mehr in der Lage, die USA weiterhin mit dem Ankauf von US-Staatsanleihen zu finanzieren. DER SZR könnte also beiden helfen ohne große Verluste - die Verluste müsste der Bürger hinnehmen, denn seine Vermögen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt umgerechnet.
DER SZR wäre eine glänzende Lösung als neue Leitwährung, da er bereits als imaginäres Finanzierungsmittel innerhalb des IWF schon seit 1969 akzeptiert werden muss. Die Staaten könnten so einen verträglichen Umtausch ihrer Dollar vornehmen. Der SZR soll in einen schwebenden Übergang wie zum Euro in der Europäischen Union eingesetzt werden - natürlich wurden vorher die Geldgeschäfte der Staaten bereinigt.

Während diesem schwebenden Übergang solle zu erst der internationale Handel über diese Währung abgewickelt werden, obwohl es noch nicht als Zahlungsmittel offiziell in Umlauf ist. Ebenso soll der Aktien- und Immobilienhandel auf diese imaginäre Währung umgestellt werden.

Was passiert dann mit dem Dollar?

Es wird ein schwerer Kampf werden. Doch die Zeit drängt. Noch könnte der SZR ohne große Verluste mit Dollaranteilen errechnet werden. Doch der Abbau der Weltwährungsreserven in Dollar würde, die USA in eine tiefe Depression stürzen.

Eine Dollarschwemme würde über die Welt hereinbrachen, die keine Abnehmer mehr findet. (China sieht sich nicht mehr imstande die USA bedingungslos finanzieren zu können, durch die Wirtschaftskrise sind die chinesischen Exporte auch in den USA zurückgegangen. Dadurch kommt die Produktivität in China ins Stocken, denn China will soziale Unruhen vermeiden in dem jährlich ca. 20 Millionen Reisbauern in die Industrieproduktion einsteigen. Dieses Programm bringt jetzt die Wirtschaftskrise ins Stocken.)

Die Rohstoffe im internationalen Handel würden dann mit SZRs bezahlt und die anderen Nationen sähen keine Notwenigkeit mehr, wertlose US-Staatsanleihen aus wirtschaftlicher Abhängigkeit aufzukaufen.

Die FED stände vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Wer dieses Rennen um die Vorherrschaft der Währung im internationalen Zahlungsverkehr gewinnen wird, steht in den Sternen, offensichtlich wird es aber nicht der Euro sein, auf den die Europäer so stark hofften.
Doch mit dieser imaginären Währung würde sich das Weltbild einer Weltregierung mit einer Weltwährung realisieren lassen, zumal die Instrumente dazu schon seit 1969 vorhanden sind.

Sämtliche, jetzt relevanten Banken und Institutionen wurden in den Jahren 1930 bis 1944 gegründet, zur Stützung des Finanzweltsystems und zur Kontrolle und Abrechnung der Kriegsschulden.

Was hier Planung und Zufall ist, kann jeder für sich selber entscheiden und recherchieren. Ich erlaube mir dazu kein Urteil, weil ich aus dem Staunen nicht mehr raus komme.

Bretton Woods II

Soziale Unruhen: Wirtschaftskrise gefährdet Regierungen
Es liegen schon länger Studien zu diesem Thema vor. Es will nur keiner öffentlich darüber Sprachen.


Die bewaffnete Republik Deutschland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte