Samstag, 4. Juli 2009

Ist die Sonne für den Klimawandel verantwortlich?

Der Klimawandel ist zum Politikum stilisiert worden. CO2-Zertifikate sollen die Geldkreierung anheizen und die dringend benötigten Sicherheiten darstellen, die für die Geldkreierung in den Banken notwendig ist.

Doch ob dieser Klimawandel tatsächlich vom Menschen verursacht wird, ist noch nie von der Wissenschaft eindeutig bestätigt worden. In den Medien kommen meist nur die Forscher zu Wort, die die politisch gewollte These des vom Menschen verursachten Klimawandels, bestätigen. Doch es gibt auch andere Stimmen, die im freiem Journalismus unserer Zeit einfach ignoriert werden und der Selektion von relevanten Nachrichten in den Redaktionen zum Opfer fallen.

Auffällig ist auf jeden Fall, dass der Sonnenzyklus (Sonnenflecken) dem Elfjahres-Rhythmus hinterher hinkt. 2007 haben die Sonnenflecken ihr Minimum erreicht und müßten 2009 wieder in der Zahl ansteigen, aber die Sonne bleibt unverändert. 2008 hatte die Sonne so wenige Flecken wie zu letzt 1913.




Was sind Sonnenflecken?



Für die Jahreszeit zu kalt

Dieser Satz tauchte 2009 so gut wie nie in einem Wetterbericht auf, obwohl der Winter lange und kalt war und der Sommer sich auch nicht richtig einstellen wollte. Für den kalten Mai und Juni scheinen die "EISHEILIGEN" verantwortlich gewesen zu sein.

Jetzt im Juli, als sich sommerliche Temperaturen hin und wieder durchringen konnten, spricht alle MEDIEN schon wieder vom Klimawandel. Gemäß dem Kyoto-Protokoll will Deutschland bis 2020 - 17 % CO2 gegenüber dem Jahr 2005 einsparen. Das ist aber immer noch 4 % mehr als 1990 der CO2-Ausstoß in Deutschland war.

Auf mich macht das den Eindruck, dass wir gar keinen Einspareffekt haben. Wurde mit der CO2-Abgabe für Flüge CO2 eingespart oder ist es nur eine weiter Einnahmequelle für Fluglinien, Flughäfen und Staat.

Meine Vermutung geht dahin, dass mit dem Schreckgespenst Klimawandel bares Geld gemacht werden kann, und zwar in Form von Steuern und Abgaben. Ressourcen verteuern sich so für den Bürger und führt so zu einem Einspareffekte, den andere dann für sich verschwenden können, die das nötige Kapital dafür aufbringen.

Dies ist anscheinend mit China geplant. Sollte sich China an das Kyotoprotokoll halten, ist es gezwungen CO2-Zertifikate einzukaufen. Ein schönes Spiel mit Abgasen! Es erinnert an das Schneeballsystem der Finanzkrise.

Wer kann schon sagen, wie sich dieser Handel entwickeln wird. Vielleicht wird unser Wirtschaftswachstum mit CO2-Zertifikaten wieder angekurbelt. Je mehr Energie die Deutschen einsparen, desto mehr kann Merkel an Zertifikate an die Chinesen verkaufen. So käme Deutschland endlich an einen vermarktbaren Rohstoff. Doch wie bringt man Menschen zum Energiesparen? Genau, mit stetige steigenden Preisen. Das hat den Nebeneffekt, die Einnahmen der Energiekonzerne steigen bei geringerem Einsatz. Doppelt hält eben besser.

Heute halte ich nichts mehr für ausgeschlossen.



Fehlende Sonnenflecken - BAZ-Online

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte