Samstag, 28. November 2009

Bundestag "Daily SOAP" mit schwangerer Familienministerin?

Mit Kristina Köhler bekommt Deutschland die einmalige Chance ein Vorbild als Familienministerin einzusetzen. Kristina Köhler ist gerade mal 32 Jahre jung und noch keine Mutter. Sie hat noch ein kleines Zeitfenster sind den Kinderwunsch zu erfüllen. Es ist nicht auszuschließen, dass sie dies in ihrer vierjährigen Amtszeit als Familienministerin umsetzen könnte. Die "Super Mutti" Ursula v. d. Leyen wechselt spontan die Zielrichtung und wird Arbeitsministerin als Ersatz für Franz-Josef Jung, der über die mangelnde Informationslust seiner Mitarbeiter in seinem vorigen Tätigkeitsfeld als Verteidigungsminister stolperte.




Mit Kristina Köhler könnte gemäß den Vorgaben der Bertelsmann-Stiftung "Vorbilder bilden" eine wahre und ernsthafte Inszenierung des modernen Familienlebens auf der politischen Bühne aufgeführt werden. Kristina Köhler ist jung, dynamisch und erfolgreich. Sie könnte nach einer Traumhochzeit mit ihrem momentanen Lebensgefährten, dem Bundestagsabgeordneten Ole Schröder (38) - der seit Oktober parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium ist - als schwangere Familienministerin das bundespolitische VOR-BILD harmonisch abrunden.

Kristina Köhler wäre ein lebender Beweis für die gebärmüden deutschen Frauen, dass Familie und Beruf sich bequemst vereinbaren lassen. Die Signalwirkung der Ursula v. d. Leyen als siebenfache Mutter hatte offensichtlich nicht den vorbildenden Auslöser, um für höhere Geburtenraten in Deutschland zu sorgen. Niemals wurde in der politischen Geschichte so oft darauf hingewiesen, wie viele Kinder ein Kabinettsmitglied hat.

Ursula v. d. Leyen bringt sehr viel Erfahrung aus ihrem alten Job als Familienministerin mit. Noch Anfang des Jahres hat sie den fiskalischen Effekt hervorgehoben, den berufstätige, alleinerziehende Mütter erzeugen könnten. Jetzt bekommt sie als Arbeitsministerin die Möglichkeit diesen Mehrgewinn an Steuereinnahmen in die Tat umzusetzen. Nicht zu vergessen ist, dass sie die wie eine Drohgebärde der Ansicht ist, dass Kinder, die in nicht Kinderkrippen aufwachsen, schlechtere Berufs- bzw. Schulchancen haben.



Es wird immer obskurer in der Führungsmannschaft von CDU-Vorsitzenden Angela Merkel. Die Neubildung des Kabinetts ist ein Stühle rücken, das der "Reise nach Israel" nahe kommt. Ein neuerliches Stühle rücken hat die BILD mit ihren Erkenntnissen über die Erkenntnisse von Franz-Josef Jung ausgelöst.

In Zukunft wird sich die politische Berichterstattung höchstwahrscheinlich in der Yellow-Press von Bunte und "Freundin" abspielen, denn auch die Guttenberg geben ein Traumpaar der Superlativen ab.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte