Donnerstag, 21. Januar 2010

USA: Die heimliche Besetzung Haitis

Während sich die Weltöffentlichkeit mit Hilfslieferungen für die Bevölkerung in Haiti beschäftigt und Spenden sammelt, schicken die USA Soldaten als Hilfslieferung ins Armenhaus der Welt HAITI. 11.000 US-Soldaten sind bereits angekommen, weitere 4.000 Soldaten werden erwartet.

Allem Anschein nach klappt die militärische Koordination besser als jede medizinische Hilfe und Nahrungsmittellieferung, ganz so also ob es bereits geplant gewesen wäre.



Bayern Aktuell meldet, dass GUANTANAMA - Kuba - als Auffanglager für Erdbebenopfer aus Haiti dienen soll. Anscheinend ist bereits eine Zeltstadt für 1000 Flüchtlinge aufgebaut. Ein krasser Imagewechsel für Guantanmo - vom Folterlager zum Hoffnungslager für Erdbebenopfer.

Doch warum breitet sich die USA so massiv in Haiti militärisch aus, während sich die ganze Welt auf den Beinen befindet um den Erdbebenopfern zu helfen? Niemand darf annehmen, das 15.000 den Begleitschutz für Katastrophenhelfer bilden soll.

Die Nähe zum Panamakanal und zu Kuba ist unbestreitbar. Auch Kolumbien und Venezuela ist über Haiti durch die US-Armee in noch kürzerer Zeit zu erreichen.

Am 9. November 2009 verkündete Hugo Chavéz, in seiner wöchentlichen Fernsehsendung "Aló Presidente" als Reaktion auf die Unterzeichnung eines militärischen Abkommens zwischen Kolumbien und den USA, dass seine Landsleute sich auf einen Krieg einstellen sollen.

Kolumbien hat den USA die Nutzung von sieben Militärstützpunkten im Land erlaubt. Offiziell kämpfen die USA in Südamerika gegen Drogenschmuggel. In unseren Medien schreiben hierzu: "Einige links-populistische Regierungen sehen dies jedoch als einen Versuch der USA, ihren Einfluss in Südamerika auszubreiten."

Ich denke Haiti könnte hierfür ein weiteres Sprungbrett sein.



Kommentare:

  1. Typisch Antiamerikanisch
    Die USA spenden am meißtenm senden Bergungsteams,Ärzte,technisches Material und auch ihre Soldaten um zu helfen, setzen die Docks und den Flughafen wieder in Gang.
    Aber was der Wahnsinnige in Venezuela sagt wird hier in Deutschland von den Linken und Grünen sofort begrüßt.
    Was China und Russland leistet ist wenig ganz zu schweigen von den Ölstaaten.
    God bles America

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein infame Unterstellung! 15.000 Soldaten sind keine Bergungsteams, Ärzte und kein technisches Personal. Soldaten setzen auch nicht die Docks und den Flughafen nicht in Gang. US-Soldaten regeln den Verkehr - kam im deutschen TV.

    China und Russland, sowie die Ölstaaten spenden und helfen - steht in der englischsprachigen Presse, nicht in der deutschen.

    God bles Germany! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Na die beiden ersten Kommentare hier zeigen mal wieder, wie die Gehirnwäsche unserer Medien funktioniert hat. Sie sollten sich mal mit der Geschichte Haitis befassen, und den Raubbau den die US dort betrieben hat. Daran anknüpfend und allein die Art und Weise, wie es die "humantäre Hilfe" geschieht, erkannt jeder, der noch einigermaßen klar denken kann eine (schlecht) verdeckte Besatzung seitesn der US.
    Haitis Tragödie: Ein Verbrechen des US-Imperialismus:
    http://www.wsws.org/de/2010/jan2010/hait-j22.shtml

    AntwortenLöschen
  4. Entschuldigung, ich meinte nur den ersten Kommentar, den zweiten verstehe ich nicht so ganz

    AntwortenLöschen
  5. Hier zu Diskutieren ist zwecklos da die Gehirnwäsche bei den anderen Kommentaren liegt.
    Nur so viel
    Die US Streitkräfte reparierten sehr wohl den Flughafen und die Docks und Sie werden auch benötigt um die Hilfen zu transportieren und natürlich auch für Ruhe zu sorgen.
    Und die Bergungsteams sind ziville oder auch staatliche Kräfte wie Feuerwehr.
    Und es wurden schon 300 Millionen Dollar alleine von der US Bevölkerung gespendet und es wird täglich mehr.
    Und was war mit Frankreichs Rolle in Haiti ?.
    Ach das sind ja nicht die bösen Amerikaner.
    God Bless America

    AntwortenLöschen
  6. Ha - die jüngste politische Geschichte wurde von den USA in Haiti maßgeblich bestimmt. Es fing mit den Krediten der Weltbank an, die Haiti auf Druck der USA annehmen musste bis hin zum angeblichen demokratischen Führer, der sich als korrupt entpuppte, als er aus dem amerikan. Exil zurück kam.

    So einfach kann sich die USA nicht aus der Verantwortung stehlen und die Schuh der franz. Kolonialzeit anziehen.

    Sonst wäre Spanien für all die Vorkommnisse in den USA verantwortlich, denn diese entdeckten schließlich Amerika nochmals, nach den Wikingern.

    20.000 Soldaten sind für Hilfaktionen niemals notwendig - es muss andere Hintergründe haben. Kommt es tatsächlich zu einer militärischen Auseinandersetzung in Venezuela, werden sich die US-Truppen auf Haiti als sehr hilfreich entpuppen.

    Die USA hat noch niemals etwas uneigennützig und aus purer Humanität veranstaltet - nicht einmal Vietnam wurde aus purer Humanität befreit - auch hier bestimmt das Kapital die Motivation. Pure Humanität widerspricht der US-Staatsräson und deren freien Marktwirtschaft.

    AntwortenLöschen
  7. An letzten Kommentar

    Aber trotzdem lebst Du sehr gut nach der Befreiung und dem Marschall Plan durch die Amerikaner, der nach heutigen Wert 700 Milliarden gekostet hat.
    Ja dafür sind Sie ja hier stationiert wird man jetzt wieder sagen aber dafür ist hier auch schon lange Frieden.
    God Bless America

    AntwortenLöschen
  8. HaHaHa - und die Amerikaner leben erst richtig gut, seit die Spanier AMERIKA entdeckten. Doch der eigentliche Wohlstand Amerikas begründet sich auf der Enteignung der INDIANER - die eigentlichen Großgrundbesitzer Amerikas.

    Es wird Zeit, dass sich Amerika einmal bedankt.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte