Donnerstag, 4. März 2010

Bundestag beschließt Internetkommission

Am 04.03.2010 hat der Deutsche Bundestag beschlossen eine Internetkommission/Enquete-Kommission (Enquete kommt von Untersuchung) einzusetzen, um heraus zu finden welche Auswirkungen das Internet auf die Medienkompetenz der Bürger hat. Die politische Willensbildung in der Bevölkerung über die Parteien wird nun auf das Internet ausgeweitet. Der selbstdenkende Mensch soll im Internet abgeschafft werden.



Offensichtlich ist die Medienkompetenz der Bürger so dramatisch angestiegen, dass sich jetzt schon der Bundestag damit beschäftigen muss. Die Netzpolitik, so nennt es die Politik, soll in die eigentliche Politik eingebunden werden - aber noch suchen sie nach einer Möglichkeit.

Sie diskutieren eine Art Bundestagsblogs, in die politisch interessierte Menschen sich einbringen können. Ich persönlich werte das als Versuch, die neu gewonnene Medienkompetenz politisch zu untergraben, denn der Auftrag der Parteien ist schließlich die "politische Willensbildung" in der Bevölkerung vorzunehmen.

"Openreichstag" wird wieder aufgelegt

Der Bund plant demnach eine Art "Openreichstag" der den meisten bestens noch von der Bundestagswahl bekannt ist und sich per Geld, also über Werbung vor jede Anfrage in Sachen Politik auf der Startseite in Großformat aufdrängt.



Hier wird über Geld und Einfluss der letzte Rest einer freien Informationsfreiheit geentert! Auf dieser Basis wird auch klar, warum Google-News so vehement von den Medien angegriffen wird. Es kann unter Google eben kein politischer Einfluss auf die Rangfolge der Meldungen Einfluss genommen werden, das soll jetzt wohl gebrochen werden.

Ich hoffe, dass sich bis dahin genügend Medienkompetenz in Deutschland entwickelt hat, dass diese Einflussnahme von jedem erkannt wird und objektiv beurteilt werden kann. Jeder Internetnutzer sollte angehalten werden Informationen zu Überprüfen - nicht nur die, die von angeblichen Verschwörungstheoretikern publiziert werden, sondern auch die Informationen, die von allgemein anerkannten Informationsagenturen verbreitet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte