Mittwoch, 19. Mai 2010

Eine Fehlinvestition nach der anderen - CDU-Kanzlerin ohne Blick auf das Wesentliche

Die Leerverkäufe sind in Deutschland vom 18.05.2010 bis 31.März 2011 - 24 Uhr verboten. Damit sollen ungedeckte Leerverkäufe nicht mehr als Spekulationsschraube eingesetzt werden können. Damit gibt die Regierung einer Forderung der LINKEN nach - die schon lange für ein weiteres Verbot der Leerverkäufe im Bundestag eintritt.

Natürlich kam es zu diesem Verbot ohne Vorankündigung und soll die Finanzwelt überraschend treffen. Unter dieses Leerverkaufsverbot fallen ebenfalls Staatsanleihen und CDS (Kreditrückfallversicherungen).

Sollte die EU tatsächlich die Transaktionssteuer auf irgend eine Art und Weise einführen, kann von einer neuen Form des Protektionismus gesprochen werden und erklärt auch warum sich große Firmen wie Telekom und Daimler von der Wall Street zurück ziehen und dort nicht mehr gelistet werden wollen. Die Deutschen Firmen kehren auf den sicheren Boden ihrer Heimat zurück, damit sie nicht dem Spekulationsdruck der bald einsetzenden Welle schutzlos ausgeliefert sind.

Wolfgang Schäuble erhofft sich von dieser neuen Steuer Einnahmen von ca. 1,3 Mrd. Euro - nicht viel im Vergleich zu den Bankenrettungspaketen, die die Bundesregierung und auch die EU bereits geschnürt haben.Ganz zu schweigen vom EU-Rettungspaktet, welches letztendlich nur ein neues Bankenrettungspaket ist und den Nationen, den Bevölkerungen nichts außer neue Schuldenlast und Zinszahlungen beschwert.

Rettungspaket der Agonie



Das Schuldenfeuerwerk, ausgelöst durch die sogenannte Finanzkrise, von der immer wieder betont wird, dass diese in den USA ihren Anfang genommen hat, fordert demnächst horrende Zinszahlungen. Zinszahlungen in unglaublichen Höhen, die von der Realwirtschaft niemals erwirtschaften werden können. Solche "neue", großen Geldmengen, die der Markt für diese Zahlungen braucht, sind nur über die Finanzerfindungen der Neuzeit generierbar. Davon wollen die Wirtschaftsexperten nichts wissen. Sie schweigen diese Tatsache einfach tot. Sie schleichen um die Bürger mit immer neuen, wohlgemeinten Lügen als Hoffnungsmacher herum, wie ein Arzt der seinem Patienten nicht zu muten will, die Wahrheit über seinen tödliche Krankheit zu erfahren. 

Verbriefte Verschuldungen dienen jetzt noch verstärkter als Sicherheiten für neues Geld, sonst kommt der Motor wieder ins Stocken und die Staaten haben nichts mehr an Sicherheiten für neues Geld anzubieten - außer wertloses Zentralbankgeld, das die EZB mit dem Ankauf der EU-Staatsanleihen auf den Markt bringen muss.

CDU-Kanzlerin ist auf dem falschen Dampfer

Doch zu erst wird die Deflation in der Welt um sich greifen. Die Sparkurse die vieler orts beschlossen werden, kommen zum Zuge und schwächen damit den Konsum bzw. die Wirtschaft. Deutschland als Exportnation wird darunter am heftigsten leiden, deshalb ist es um so notwendiger den Mindestlohn einzuführen, damit nicht auch noch der Binnenmarkt in eine schwere Depression fällt und die deutschen Arbeiter der Willkür der Märkte ausgesetzt sind. Doch unser CDU-Kanzlerin Angela Merkel hat nur Wirtschaft und Banken im Kopf. Ist auch verständlich, denn genau diese schart sie als Berater um sich.

Ökonomen verlassen sich immer noch auf den globalisierten Geldmarkt, der nur wachsen kann wenn es neue Sicherheiten gibt - doch diese sind längst verpfändet. Was soll Deutschland noch als Pfand für neue Schulden bieten? Schrumpfende Steuereinnahmen?

Anderen Ländern ergeht es ebenso - die EU ist hierbei keine Trotzburg gegen Finanzstürme, allerhöchsten ein Trotzburg zur Unterjochung der EU-Bürger. Die EU könnte allerhöchsten der Zuflucht für ein Begründung einer "starken Regierung" unter einer Notstandsverordnung sein. Die schlauen Politiker, beraten von Banken und Wirtschaft,  haben all das Geld - Leistung  - der Menschen fehlinvestiert. Die zugesagten 110 Mrd. Euro für Griechenland sind bereits im Markt eingepreist und verpufft. Der Euro fiel letzte Woche trotz intensiver Interventionen immer tiefer. Die Spekulation verschlangen Geld, das noch gar nicht im Markt war.




Auch das Rettungspaket von ca. 750 Mrd. von Seiten der EU konnte die Niedergang nicht aufhalten nur etwas in die Zukunft verschiebe.  Denn realistisch betrachtet muss jeder sich eingestehen, dass 750 Mrd. eine verschwindend kleine Summe im Gegensatz zu Gesamtschuld der EU-Staaten (Zahlen sind dazu schwer auszumachen - wird aber wohl in der Größenordnung der USA liegen ca. 9- 10 Billionen Euro).


Der Euro sinkt weiter

Am 18.05.10 schloss der Euro mit einem Kurs von 1,219 gegenüber dem Dollar und keiner aus Politik, Wirtschaft und Bankenwelt spricht von einer Inflation - sie haben alle Angst, dass die eigene Bevölkerung aus der eigenen Währung flieh und sich Szenen ereignen wie damals 1998 in Moskau. Keiner übt Kritik am eigentlichen Geldsystem und dass dieses auf diese Art nicht mehr haltbar ist und nur Ungerechtigkeit und Armut erzeugt.

Nein, sie steuern das EU-Schiff erst einmal in die Deflation mit ihrer disflationären Maßnahmen. Auch nach 1929 kamen genau die gleichen Instrumente zum Einsatz - heute nur mit neuen Namen.  Neu ist nur, dass dieses Mal Europa unter einem Beschluss reagiert und Schulden aufnimmt, im Gegensatz zu 1929 - damals machte es noch jede Nation mit eigenem Beschluss. Jede Nation verstaatlichte ihre maroden Banken - heute nicht anders als damals.

Nach all diesen Maßnahmen folgte der Protektionismus, in Form von Strafzöllen unter denen Deutschland damals sehr stark litt. Das ist in der Freihandelszone WELT nicht mehr möglich, deshalb wird dies mit Fiskalgesetzen und Steuern gemacht. Die USA geht hierbei noch drastischer vor und verklagt bevorzugt ausländische Firmen, denn wer sucht findet garantiert einen Ansatz für eine Klage. So können ausländische Firmen geschwächt werden und die eigenen Firmen besser gegen diese konkurrieren - denn der Binnenmarkt wird in den nächsten Jahren der einzige Zufluchtsort der Nationen sein.

China und Indien sind nicht unsere Hoffnung


Deutschlands Überproduktion wird damit aufgrund der äußeren Bedingungen im wahrsten Sinne des Wortes abgewürgt. China und Indien werden nicht auf Dauer deutsche und europäischen Produkte annehmen. Sie werden bestrebt sein, ihren eigenen Binnenmarkt zu stärken, indem sie Arbeitsplätze schaffen, damit die eigenen Bevölkerung ihre eigenen Produkte kaufen kann.

Die Politik und auch die Wirtschaft lügt uns an. Sie will uns bei der Stange halten, damit wir noch den letzten Rest unserer armseligen Kreditwürdigkeit noch verpfänden. So kann die Wirtschaft den Absprung in die neuen Absätzmärkte Asiens besser schaffen.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich baue z. Zt. die Webseite http://willkommenimfaschismus.blogspot.com/ auf und würde neben einem Link auf die hier verfassten Artikel auch gerne das eine oder andere Zitate aus den hier m. E. sehr gut recherchierten Artikeln. Ist das OK?

    AntwortenLöschen
  2. Gerne :-)

    Ich werde gleich einen Link zu "willkommenimfaschismus" setzen.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte