Mittwoch, 27. Oktober 2010

Rohstoffkrieg: Recycling als Leasingsystem - von der Wiege bis zur Bahre soll Euch nichts mehr gehören

Der Drache, das chinesische Reich - eine perfekte Konvergenz aus Kapitalismus und Kommunismus, zeigt seinen Lehrmeistern im Westen die Zähne. Besonders Deutschland wird unter diesem Rohstoffkrieg leiden, denn es verfügt über keinerlei nennenswerte Rohstofflager und ist damit absolut abhängig von allem anderen. Denn Leistung alleine reicht nicht aus. Wer Leistung erbringen will braucht Rohstoffe zu Verarbeitung. Ein Grundprinzip unseres Geldsystems, dem sich die besonders die deutschen Wirtschaftsexperten in der Öffentlichkeit verweigern. Und trotzdem werden die Klagen aus der Industrie laut. China verknappt sein Rohstoffe durch Exportobergrenzen und bringt so die deutsche Wirtschaft in Bedrängnis. Schon heute wird gefordert, dass die Politik hier eingreift und sich für eine - wollen wir sagen ? - freie Zwangsexport-Richtlinie für Rohstoffländer einsetzen soll. Während der alte Bundespräsident, Horst Köhler, für seine infame Wahrheit über Wirtschaftskriege zum Rücktritt gedrängt wurde.

Während der Iran als reiches Rohstoffland mit Sanktionen aus dem Westen für seine Atomenergiebemühungen betraft wird und in Deutschland gerade die Laufzeiten für Atomkraftwerke verlängert wurde, gibt jetzt Reuters bekannt, dass der Iran ein 5 Milliarden Erdgasfeld mit einem ausländischen Investor abbauen will. Noch wird der Investor nicht genannt, aber die Nachrichten Agentur Reuters mutmaßt, dass es das indische Unternehmen ONGC ist, das gemeinsam mit seinen Partnern IOC und OIL bereits das Gasfeld Farsi im Persischen Golf erschließt.

Dagegen gibt es Stellenangebot bei der Armee für Statisten, die Dari sprechen -  eine weit verbreitete Sprache im Iran -  die auch teilweise in Afghanistan gesprochen wird.

Gesucht werden Statisten für Rollenspiele bei Trainingseinsätzen der U.S. Army. Durch die Statisten wird die Zivilbevölkerung in Krisengebieten dargestellt. Dadurch wird ein realitätsnahes Übungsszenario für die Soldaten und somit eine optimale Vorbereitung für deren Auslandsmissionen erreicht.

Zum Stellenangebot

 



DIE NWO ist abgeschlossen

Europa und die USA sehen ihre Felle davon schwimmen, die Neue Weltordnung hat längst begonnen. Abseits unserer Medienberichterstattung. Die aufstrebenden Nationen in Asien sind längst dazu übergegangen die "alte Kultur" durch die Abhängigkeitsmechanismen in unserem Geldsystem für ihre Dienste einzustellen. Sie brauchen lediglich Europa, insbesondere Deutschland für den Aufbau ihrer Industrie und Maschinenparks. Deutschland liefert vorbildlich und preist es uns als Wirtschaftswachstum an, doch in Wahrheit ist dieser Aufschwung unsere Henkersmahlzeit, denn wie Angela Merkel treffend bemerkte - die Chinesen können Hochgeschwindigkeitszüge mittlerweile selber bauen.

Leistungsgedecktes Geld ist die einzige Möglichkeit die Spirale zu beenden

Noch liegt es in unserer Hand. Noch können wir die Welt ändern, bevor die Goldgräberstimmung in Asien Fuß fasst und Europa sowie die USA als Ausbeutungsobjekt sieht, so wie wir Jahrhunderte lang Asien ausgebeutet haben. Noch könnten wir, wenn wir wollten das Geldsystem in Leistungsgedecktes Geld umstellen und für eine wirkliche Gerechtigkeit auf dieser Welt sorgen, wenn die Gier nicht wäre.

Noch träumen die Reichen und Mächtigen von einem Siegeszug gen Asien. Noch erklären uns die europäpischen Regierungen, dass die Bildung der Köpfe unser Kapital sei, doch dieses Geldsystem belohnt keine Leistung, sondern Besitz- und Eigentümer. Geld entsteht aufgrund von Sicherheiten auf Rohstoffe, wie im Fall des Gasfeldes im Iran. Die Leistung, eben die Förderung ist nichts Wert, sie wird aus der Menge des Schuldgeldes bezahlt. Und wir in Deutschland zahlen für diese Rohstoffe immense Preise, damit wir leisten können und müssen unsere fertigen Produkte für immer weniger Geld exportieren. Wir sind also nicht der Motor, sondern nur das Schmiermittel, das beliebig ersetzt werden kann, wenn die Maschinen dafür exportiert sind.


"von der Wiege bis zur Bahre"

Brüderle spricht bereits vom Recycling, um Rohstoffengpässe zu vermeiden. Diese Grün anmutende Idee ist alt und war nie beliebt in der FDP und jetzt auf einmal entdecken die liberalen ihre Grüne Seele? Wohl nicht sie sprechen von einem wirtschaftlichen Recycling-System, "from the cradle to the grave", also "von der Wiege bis zur Bahre". Doch es ist ein Hacken dabei. Die verarbeiteten Materialien sind sozusagen nur vom Verbrauchen für die Gebrauchsdauer des Artikel geleast. Nach Gebrauch sollen die Materialien wieder an den Hersteller zurückfallen, ansonsten ergibt sich keine wirtschaftliche Rentabilität und damit kein Anreiz.

Auf der anderen Seite bemüht sich keiner der GRÜNEN BEFÜRWORTER diese Art von neuer Mangel- und Armutswirtschaft zu hinterfragen, denn wenn der Verbrauch die Materialien nur least, erhält er für sein Geld keine wirklichen Werte mehr - gemäß unserer Geldentstehung - muss aber für Geld Leistung erbringen, um sich Materialien und Gebrauchsgegenstände zu mieten.

Wie auf diese Art eine wirkliche und gerechte Wirtschaft inkl. Sozialsystem und Staatsverwaltung noch finanziert und gewährleistet werden kann, findet keine Erklärung in diesem neuartigen "Öko-Wirtschaftssystem" - es wird wohl in einer absoluten Trennung der Bevölkerung durch arm und reich stattfinden. Auf der einen Seite finden wir die Abgehängten, die Nutzlosen, die für Kost und Logis Leistung erbringen müssen und auf der anderen Seite die Rohstoffeigentümer, die Leasingraten abkassieren.

Das funktioniert nur, wenn man sich jeder menschlichen Denkart verweigert und sich jedem soziale Verhalten erwehrt.

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/deutsche-industrie-fuerchtet-rohstoffengpass/1967260.html

http://de.rian.ru/business/20101025/257511317.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,725473,00.html

Kommentare:

  1. Sefton Delmer, ein in Berlin
    geborener jüdischer Mitbürger, der seinerzeit als Chefpropagandist der Briten tätig
    war, wie folgt beschreibt:

    \”Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen
    wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
    fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort
    von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie
    etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
    selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr
    wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
    eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend,
    sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein,
    dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die
    Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer
    Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht
    durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.\”

    Dies erklärt fast alle Fragen und Probleme der friedlichen Deutschen!
    Kämpft für Eure Freiheit!

    AntwortenLöschen
  2. Okäääiieee, und, Du Schlawiner, was hat das mit diesem Artikel zu tun?

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man hier nicht regelmäßig lesen würde, könnte man denken, dass eine Rohstoffknappheit einfach nur als Ausrede dafür herhalten soll, warum die energieintensive Industrie nicht noch mit höherer Ökosteuer belastet werden sollen.

    AntwortenLöschen
  4. ... wenn man Rohstoffknappheit mit unerschwinglichen Preisen definiert - herrscht tatsächlich eine Rohstoffknappheit.

    Leider wird selten über unsinnige Produkte diskutiert, die nur aufgrund des Wachstums vom Band laufen, nicht aber wegen der Nützlichkeit.

    Rohstoffknappheit wird nur als Grund für sinkende Arbeitsentlohnung herangezogen, da sich Löhne nicht so einfach kürzen lassen, gibt es eben Steuererhöhungen - das sind auch Lohnkürzungen vor allem, diese Steuergelder als Subventionen für die Wirtschaft verwendet werden.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte