Donnerstag, 30. Dezember 2010

Klimawandel: Geomagnetischer Sonnensturm vom 28.12.2010

KLICK - zur Klassifizierungsliste
Seit längerem wird beobachtet, dass das Sonnenmagnetfeld sich abschwächt, obwohl die Sonne in ihre aktive Phase eintreten soll. Das bedeutet für das Erdmagnetfeld, dass es sich ebenfalls abschwächt und wir weniger Schutz vor Sonnenspots haben werden.


Seit einigen Jahren herrscht Unruhe in der Wissenschaft. Die zu erwartenden Sonnenflecken bleiben einfach aus, was höchst wahrscheinlich zu unserer "Abkühlung" der Erde führte und nicht zur versprochenen Klimaerwärmung.

Offensichtlich ist nicht alles so einfach wie Al Gore und all die politischen Klimawandelhysteriker uns erklären wollen. Unsere Zentralgestirn - die Sonne - macht alle fiskalischen Träumen ein Stricht durch die Rechnung.






Am 28.12.10 kam es zu einem geomagnetischen Sturm, der kurzfristig das Erdmagnetfeld aufriss. Doch das ist erst der Anfang, besonders wenn das Sonnenmagnetfeld nicht ansteigt und damit auch unseren Schutzschirm mit aufbaut.




http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com/2010/12/update-zum-geomagnetischen-sturm-von.html



21 Sept. 2010

Die Sonnenflecken bleiben aus und sorgen so für eine Abkühlung der Erde. Noch versuchen verzweifelte Klimaforscher die Abkühlung als Klimaerwärmung durch CO2 zu erklären, aber wie lange wird das noch gelingen? ...
29 Apr. 2010

Wissenschaftliche Zeitschriften berichten, dass sich das Magnetfeld der Sonne abschwächt, die Bildung der Sonnenflecken sich nicht an den berechneten Zyklus von 11 Jahren hält. Hinzu kommt, dass die Klimaerwärmung sich nicht so ...

03 Okt. 2009

Des Weiteren fehlen die Sonnenflecken. Unsere Sonne will oder kann sich dem Zyklus von 11 Jahren mit dem ansteigen der Sonnenflecken nicht beugen. Das nächste Aktivitätsmaximum erwarteten die Sonnenforscher für die Jahre 2010/2011 - und ...
05 Aug. 2010

Seit gut einem Jahr warten die Forscher auf neue Sonnenflecken, mit denen die Sonne signalisiert, dass ein neuer 11jähriger Sonnenzyklus beginnt. All diese natürlichen Schwankungen stehen in keinerlei Zusammenhang mit der CO2-Produktion ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte