Mittwoch, 5. Januar 2011

Die Prophezeiung: Tote Vögel fallem vom Himmel

Die Medien stürzen sich begeistert auf dieses Phänomen und versetzen die Menschen unbewusst in Panik, denn jeder kennt das biblische Ende der Welt. Mit derartigen Geschichten wird das Unterbewusstsein der Menschen tatsächlich massiv beeinflusst und deshalb lassen sich unsere Medien auf derartige fadenscheinigen Artikel ein.

Selbstverständlich ist das Vogel und Fischsterben seltsam, aber man sollte auf dem Boden der Tatsachen bleiben, wenn darüber berichtet wird und nicht in die Oberflächlichkeit der amerikanischen Medien abtauchen.

Tatsache ist, dass in der amerikanischen Ortschaft Pointe Coupee Düngemittellager vorhanden sind und niemand weiß was sich dort verflüchtigt hat. Des Weiteren hatten wir am 28.12.2010 einen massiven Sonnensturm, der das Magnetfeld der sozusagen weg drückte und damit die kosmische Strahlung sich auf der Erde massiv erhöhte.

Kosmische Strahlung hat nicht nur Auswirkungen auf elektrische Gerätschaft - wie z. B. Flugzeuge, die offensichtlich auch häufiger aufgrund technischer Mängel landen müssen bzw. vom Himmel fallen, sondern auch auf lebende Zellen.


Da Vögel nun mal kleine Lebewesen sind, wirkt sich die angestiegene kosmische Strahlung auch entsprechend heftig auf ihre kleine Körper aus.


Ölpest im Golf von Mexiko und das Fischsterben.

Karte der Vogelsterben von Jan. 2011
Im unteren Teil finden sie einige Beispiel von Fischsterben der letzte Jahre,  die nicht die mediale Beachtung fanden, wie die vom Januar 2011. Es kommt immer wieder zu massenhaften toten Fischen - sei es durch Gifte, Verunreinigungen oder Naturkatastrophen. 

Seltsamer Weise konzentrieren sich die meisten "Vogelsterben" auf die USA.

Es kann sehr wohl zwischen dem auftretenden Fischsterben und der Ölpest im Golf von Mexiko ein Zusammenhang hergestellt werden. Die ausgesetzten Bakterien, die das Öl auffressen sollen, stellen eine Gefahr für den Ökohaushalt her, ebenso die aufgebrachten Chemikalien, die das Öl in kleine Tröpfchen  aufspaltet, damit es nicht an der Wasseroberfläche treibt.



Wir sollten also auf dem Boden der Tatsachen bleiben und nicht gleich an den biblischen Untergang der Erde denken, zum dieses Wort "biblische Ausmaße" bereits in bezug auf die Flutkatastrophe in Australien verwendet wird.

Unser Journalisten haben sich offensichtlich zu viele Bibelfilm-Produktionen angeschaut und Übermorgen erscheinen "weiße und rote Ritter " am Himmel, die die Erde für ihre Sünden plagen.

Nein, so schnell und so einfach geht die Welt nicht unter. Die Bibel ist nicht das Maß aller Dinge, auch nicht der Werte. Sie ist eine Mythologie und als solche sollte man sie auch Wahrnehmen. Wir sind nicht in der Steinzeit und wir glauben auch an keinen Donnergott mehr, der uns mit seinen Blitzen bestrafen will.

Auch das Fischsterben wird niedrigste menschliche Ursachen haben. Schließlich gibt es in den USA Elektrosperrzäune die bestimmte Karpfenarten von der Wanderung in die großen Flüsse der USA abhalten sollen. Wer kann schon sagen ob nicht vielleicht doch die Stromladung zu hoch war.

Es gibt viele Möglichkeiten für diese - nennen wir es einmal Phänomene - aber sie müssen nicht gleich den Untergang der Welt einläuten. Bleiben Sie bitte auf dem Boden der Tatsachen. Die große Pest im Mittelalter war auch eine Prophezeiung und die Menschheit existiert immer noch.

September 2010 - Hunderttausende Fische an Sauerstoffmangel verendet

Fischsterben Sept. 2010 im Mississippi Delta
Im Mississippi-Delta (nahe Mexikanischem Golf) kam es im September 2010 bereits zu einem Massenfischsterben. Die Wissenschaft sieht aber keinen Zusammenhang mit der Ölkatastrophe durch die die Deep Water Horizon. Es wird berichtet, dass es dort regelmäßig zu einer Sauerstoffarmut in den Gewässern kommt und deshalb die Fische verendet seien. 

Damals gab es keine großartige Berichterstattung über dieses Tiersterben, offensichtlich wollte man die Bevölkerung nicht unruhigen. Doch jetzt im Januar 2011 ist alles anders. Die Katastrophe im Golf von Mexiko ist weit zurück im Gedächtnis der Menschen und der Fantasie der Menschen sind keine Grenzen mehr gesetzt.

Als noch das Öl aus der Tiefe ins Meer floss kam es zu Mutmassungen, dass vor allem durch das Beimischen der Chemikalie "Chorexit" eine Lawine in Gang gesetzt werden könnte. Wir alle wissen, dass unsere Meere durch Zirkulationsströme verbunden sind und damit verteilten sich die Chemikalien und das Öl. Es ist also nicht auszuschließen, dass das im Januar 2011 auftretende Fischsterben eine Spätfolge der Ölkatastrophe in den USA ist.




http://derstandard.at/1284594600965/Golf-von-Mexiko-Gewaltiges-Massen-Fischsterben-in-Louisiana-gibt-Raetsel-auf

2007 - Eine Millionen tote Fische in Thailand

Bis zu einer Million Fische sind in Thailand plötzlich verendet. Die Behörden vermuten, dass ein Schiff giftige Substanzen in den Chao Phraya gekippt haben könnte. Schuld könnten aber auch Fabriken sein, die am Strom liegen.

Teile der Provinzen Ang Thong and Ayutthaya wurden zu Katastrophengebieten erklärt. Die toten Fische waren seit Sonntag rund hundert Kilometer nördlich von Bangkok an verschiedenen Stellen des Chao-Phraya-Flusses gefunden worden. Die Barsche starben an einem plötzlichen Mangel an Sauerstoff im Wasser, wie der Generaldirektor der Fischereibehörde, Jaranthada Karnsasuta, mitteilte.

http://www.welt.de/wissenschaft/article759100/Geheimnisvolles_Fischsterben_in_Thailand.html


Massenselbstmord an der Skelettküste


An der Küste Namibias spielt sich regelmäßig ein tödliches Drama ab. Millionen Fische schwimmen an Land und türmen sich zu kilometerlangen Kadaverbergen auf. Riesige Giftwolken, deren plötzliches Auftauchen ein Rätsel ist, treiben die Fische aus dem Meer.

Alle paar Jahre macht der Strand auf andere Weise seinem Namen Ehre: Millionen von Fischen schwimmen in Panik ins flache Wasser und schichten sich zu Kadaverhügeln auf, die bis zu einem halben Meter hoch und viele Kilometer lang werden. Gewaltige Wolken aus giftigen Gasen treiben die Meerestiere regelmäßig in ihr qualvolles Ende. Zwar können viele erwachsene Fische auf dem offenen Meer diesem Schicksal entrinnen, ihre Eier und Larven aber sind unrettbar verloren.

Die Hauptquelle der Wolken aus Methan, Kohlendioxid und Schwefelwasserstoff ist den Forschern weitgehend bekannt: Kieselalgen sinken zu Boden und bilden mehrere Meter starke Schichten, auf denen sich Bakterien in zentimeterdicken Matten ansammeln. Sie produzieren aus der organischen Materie die toxischen Gase.
"Die Bakterien fressen den Schwefelwasserstoff normalerweise aus dem Sediment", erklärt Lass im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Das Wohlergehen der dicken Mikroben, die laut Lass mit bloßem Auge zu sehen sind, hängt aber entscheidend vom Sauerstoffgehalt des Wassers ab. "Ist zu wenig Sauerstoff da, weichen die Bakterien auf Nitrat und danach auf Sulfat aus. Bei der Umwandlung von Sulfat wird Schwefelwasserstoff frei."

http://politikprofiler.blogspot.com/2010/12/klimawandel-geomagnetischer-sonnensturm.html 

http://www.infoschmiede.at/2011/01/06/weltweites-fisch-und-vogelsterben-deutet-sich-an/
Und das Vogelsterben geht weiter. Das zuerst in Arkansas aufgetretene mysteriöse Vogelsterben, bei dem ca. 5.000 Vögel starben weitet sich nun auf Europa bzw. Schweden aus. Im Südwesten Schwedens sollen Angaben zufolge 50-100 tote Vögel in der gestrigen Nacht auf einer Straße tot .....

Kommentare:

  1. Hätte nicht erwartet, dass Prophezeiungen hier ins Lächerliche gezogen werden.
    Das Dasein besteht nicht nur auf der Ebene der Politik.
    Die Ebenen darunter und darüber sind ebenfalls besetzt.

    AntwortenLöschen
  2. ...und jede Wette, der Autor gehört zu den vielen Menschen, welche die Bibel NICHT gelesen und verstanden haben, eines der ältesten Geschichtsbücher der Menschheit...

    AntwortenLöschen
  3. Die Bibel ist genau wie Religion eine Lüge um Menschen zu dem zu machen was sein sollen, Sklaven. Kein Gott und kein Buch wird Euch helfen, wenn dieses System kollabiert und Ihr nichts mehr zu futtern habt.....

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde diesen Tread mehr als nur
    logisch und eher realistisch,
    als Das was in irgendwelchen alten Bücher steht, die dazu auch nur nach Erinnerungen geschrieben wurden, und eigentlich auch nur Sagen und Mythen beinhält.

    Gut..., das mit der kosmischen Strahlung find ich aber nun auch etwas weit hergeholt. Denn es gibt
    ja auch noch kleinere Tiere ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Habe auch ein Trailer in YouTube zu diesem Thema gefunden. Vieleicht interessiert es jemanden.
    www.youtube.com/watch?v=P1O-YyKedv0&feature=youtu.be

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte