Samstag, 26. Februar 2011

Die BILD-Täuschung: Zu Guttenbergs OPA war Kiesinger Staatssekretär und 2007 in den USA bei Kissinger

Der Adelstitel von Karl-Theodor von zu Guttenberg ist keinem entgangen, aber unsere Presse versäumte der breiten Masse mitzuteilen, dass sein OPA ( Karl-Theodor von zu Guttenberg) ein Mitbegründer der CSU war und Staatssekretär unter Kiesinger

OPA von Karl-Theodor zu Guttenberg
Die zu Guttenbergs sind daher sehr stark mit der CSU und damit mit der Politik verbandelt. Barack Obamas Berater machten sich sogar 2008 die Mühe, ein Gespräch mit dem Adelssprössling zu vereinbaren, während Obama Berlin 2008 ( hier bin ich mir nicht ganz sicher) besuchte und in Wikileaks ist vermerkt, dass Angela Merkel mit dem Gedanken spielt, zu  Guttenberg als alternativ Außenminister einzusetzen.

Aus meiner Sicht führte BILD (Springerverlag) seine Leser ganz bewusst an der Nase herum. Wir brauchen keinen Verteidigungsminister der eine Söldnerarmee in Deutschland einführt und über dessen Verbandelung zur Politik die Bevölkerung nicht informiert wurde. 


Kiesingers NS-Vergangenheit stand immer wieder im Brennpunkt öffentlicher Diskussion, besonders als 1968 die Notstandsgesetze in Deutschland eingeführt wurden.



Karl-Theodor von zu Guttenberg betonte immer, dass sein Großonkel Karl Ludwig enge Kontakte zu den NS-Widerstandskämpfern um Graf Stauffenberg hatte und heroisierte sich damit selbst.

Guttenberg bereits 2007 im Gespräch mit Kissinger

Henry Kissinger (oben), Bundeswirtschaftsminister KT Guttenberg (unten links) (Bildschirm-Kopie von der Internetseite der American Academy)
Guttenberg und Kissinger (USA) waren bereits 2007 gemeinsam auf der American Academy in New York und die Bild wußte all die Jahre nichts und alle inkl. seine Partei- und Politikkollegen hielten uns alle im Dunkeln. Es mag zwar einem kleinen Kreis gekannt gewesen sein, aber diese Tatsachen gehören in die breite Öffentlichkeit und keine Spekulationen über Guttenbergs viele Vornamen.


Daher wundert es mich persönlich nicht, dass zu Guttenberg ein Kanzlerkandidat für den Springerverlag ist, wenn bereits Barack Obama vor seiner Präsidentschaft den Kontakt mit zu Guttenberg suchte und Henry Kissinger mit ihm in New York 2007 diskutierte. Das macht auch klar, warum zu Guttenberg seiner Sache immer so sicher war.

Die zu Guttenbergs - der Adel als Demokraten
und Chef einer Söldnerarmee


Die Familie zu Guttenberg gehört zu den 200 reichsten Familien Deutschlands und verkaufte 2002 seinen Aktienanteile am Rhönklinikum für ca. 260 Mill. Euro an die Hypovereinsbank. 2003 hatte das Aktienpaket bereits ein Drittel an Wert eingebüßt.

Gemäß meinen Recherchen stand der Aktienkurs im Mai 2002 bei ca. 49,00 Euro, heute liegt er bei ca. 16,33 Euro.



Die deutsche KANZLER-ARMEE

Noch schlimmer ist, dass durch den Umbau der Bundeswehr eine deutsche Söldnerarmee entsteht und niemand wagt öffentlich einen Vergleich zwischen Libyens Söldnerarmee und einer deutschen Söldnerarmee zu ziehen, die bedingungslos den Befehlen des Regimes folgen. Warum soll eine deutsche Söldnerarmee nicht auch ohne Skrupel gegen die deutsche Bevölkerung eingesetzt werden? Auf diese Art schlägt Guttenberg zwei Fliegen mit einer Klappe. Die jungen Männer stehen der Wirtschaft uneingeschränkt zu Verfügung und die Bundeswehr kann als Staat im Staat ungeniert walten. Vorkommnisse wie auf der Gorch Fock gibt es zwar in einer Söldnerarmee auch, aber die Öffentlichkeit erfährt davon nichts mehr.

Ist die Bundeswehr erst umgebaut, wird aus der parlamentarischen Bundeswehr im Hand umdrehen eine Kanzlerarmee. Das ist das wirkliche politische Ziel des zu Guttenberg und seinen Gönnern. 


Das Rhönklinikum


Von 1996 bis 2002 gehörte Guttenberg dem Aufsichtsrat der Rhön-Klinikum AG an, an der die Familie 26,5 Prozent der Stammaktien hielt. Ab da begann seine politische Karriere.

Eugen Münch der Firmengründer des Rhönklinikum, das sich bei Klinken auf "kaufen, sanieren, verkaufen" spezialisierte, gliederte offensichtlich den maroden Familien-Kurbetrieb der zu Guttenberg in die Rhönklinikum AG ein.

Natürlich bleiben noch die Spenden des Rhönklinikums an die Uni Bayreuth im Raum stehen, in der zu Guttenberg seine Dr.-Arbeit schrieb und auch wieder aberkannt bekam. Es bleibt a Gschägle übrig - würde der Bayer sagen.

... aber ein wirklich Unbekannter kann "zu Guttenberg" in der Polit-Welt nicht gewesen sein. Es ist daher unverständlich, dass die Journalisten dies bei seiner Amtseinführung übersehen und wilde Spekulationen über seine angeblichen wirtschaftlichen Erfahrungen starteten.

Guttenberg wurde nicht wirklich zum Superstar geschrieben, sondern es war klar, dass er das politische Rennen macht - er sollte nur der Öffentlichkeit als Superstar verkauft werden. Der adlige Mann aus der Mitte des Volkes. Das macht auch klar, dass die angebliche Chancengleichheit nicht in der Schule und auch nicht im sonstigen Leben gegeben ist.

target="_blank"http://www.aktion-kehrwoche.com/de/wp-content/uploads/2009/10/Der-Herr-Guttenberg.pdf

Kommentare:

  1. Ja unsere Politik ein Trauerspiel!
    Uns was Vorgaukeln von Demokratie,
    dabei herrscht in Deutschland in der Politik nur lug und Trug.
    Wenn Sie auf unsere Homepage gehen,
    allesschall-rauchloerrach.npage.de
    ist ein link zu dem Video
    die Blutlinie ,wer es nicht kennt
    sollte es sich ansehen!

    AntwortenLöschen
  2. Prima recherche, und eine ohrfeige für unsere mainstream Medien! Auch ein frueheres Cable hatte den Hinweis, dass KTzG ein stetiger Gast in der Berlin US-Botschaft ist und sich prima austauscht.
    Besten Dank für den Durchblick.

    AntwortenLöschen
  3. Wir sind das Volk.

    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=17632654

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte