Mittwoch, 30. März 2011

Libyen: Clinton fordert Waffenlieferung an Rebellen

US-Außenministerin Hillary Clinton spricht für Waffenlieferungen an die Gaddafi-Rebellen in Libyen aus. Auch sie steht offensichtlich nicht über dem Gesetz, sondern Clinton bzw. die USA bemühen internationales Recht.

Vor Jahren (1973) wurden offizielle Waffenlieferungen an Libyen wieder zugelassen. Die Rebellen könnten im Rahmen den weltweiten Rechts von einem Staat beliefert werden, das wäre legal, meint Clinton. Die NATO und auch England sträuben sich noch dagegen, weil es dafür kein UN-Mandat gibt. 


Offensichtlich steht niemand über dem Gesetz, nur die, die es machen und auslegen. Auf diese Art moderieren wir auch unsere Menschlichkeit und Gerechtigkeit. Sie steht unter dem Gesetz und das ist gefährlich! Sehr gefährlich! Gesetze übernehmen die Humanität und bevormunden ganze Völker gegen die Humanität im Rahmen von Gesetzen zu verstoßen.

Auf diese Art können die Alliierten gegen Gaddafi einen wirklichen, blutigen Bürgerkrieg entfachen. Mit ihrer Forderung steht Clinton im absoluten Gegensatz zu US-Präsident Barack Obama. Der Friedensnobelpreisträger behauptete gestern in seiner Fernsehansprache, dass der Libyeneinsatz Tausende von Menschenleben gerettet habe.



Das soll nach Ansicht der Führungsnation USA nicht so bleiben. Zwar hat die USA die offizielle Führung in Libyen an die NATO abgeben, aber sie duldet keinen Widerspruch in zu ihren Vorstellungen von "Krieg für den Frieden".

Weltfrieden gibt es nur durch eine Weltdiktatur



Einen Weltfrieden erhalten wir nur durch eine straffe Weltdiktatur, die mit Angst und Schrecken herrscht. Der neue Schrecken dieser Weltdiktatur ist Angst vor dem sozialen Ausschluss und das Verbot am Welthandel teilzunehmen.

Libyens Frieden ist nur mit einer Teilung zu "erkaufen". Das ist aber nicht im Sinne der Alliierten. Gaddafi ist nicht umsonst lange Zeit der unangefochtene Führer Libyens gewesen. Sein Clan und seine verbündeten Clans verfügen über die meisten Ölvorkommen. Eine Demokratie würde die "ärmeren" Clans in die wirtschaftliche Position versetzen, Aktiengesellschaften zu bilden. Damit entspräche Libyen dem wirtschaftlichen bzw. demokratischen Vorbild Europas und den USA.



Die letzte Bastion der politischen Herrscher, die Eigentümer eines Landes sind, wird durch die Alliierten gestürmt. Die Machtstrukturen müssen für die globalisierte Wirtschaft endlich aufgebrochen werden, damit sich die Abhängigkeitsverhältnisse verschieben.

Das neue Libyen wird als hoch verschuldetes Land in einer Mittelmeer-Union landen, das seinen Bürger nicht viel mehr als Europa bieten kann, wenn die Schuldenkrise in Europa ihre volle Auswirkungen entwickelt hat.

Noch sehen viele Land, weil sich die Schuldenwelle wie ein beginnender Tsunami von den Ufern zurück zieht. Je mehr Hoffnung wir sehen, desto größer wird die Welle der Not und des Leides uns treffen. Eine Abkehr der aktuellen Wertevorstellungen und Machtvorstellungen ist nicht zu erkennen. Sie halten an alten Weisheiten wie Atomphysiker fest, die heute noch behaupten Atomenergie sei sicher und der Atommüll könne ohne Folgen in sogenannten Endlager über Jahrtausende gelagert werden.

Die Menschheit steuert auf ihre größte Katastrophe hin, wenn nicht das Umdenken von oben nach unten stattfindet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte