Samstag, 16. April 2011

Fukushima: Bentonit / Zeolith vs. Corexit - Zeolith erhitzt Flüssigkeiten

Tecpo hat immer noch Probleme mit seinen Unmengen an verstrahltem Kühlwasser. Bis jetzt wird es angeblich in Behälter abgefüllt, aber ihre Kapazität geht zur Neige. Bereits vor einer Woche wurde angeblich weniger radioaktives Wasser einfach ins Meer abgelassen, um Platz für noch höher radioaktives Wasser zu schaffen.

China warnte Japan davor, das Meer zu verseuchen, das die Lebensgrundlage für alle Anrainerstaaten ist. Jetzt auf einmal kommt Bentonit / Zeolith ins Gespräch. Diese Mineral soll die Radioaktivität im Meer binden. Es ist ein sandähnlicher Stoff, der offensichtlich die Radioaktivität mit auf den Meeresgrund nehmen soll. Neutralisiert wird die Radioaktivität damit nicht. Sie soll nur angeblich wie bei einem Schwamm von Bentonit / Zeolith aufgenommen werden. So verbreiten es die Nachrichtenagenturen rund um die Welt. Mit Zeolith kann man Flüssigkeiten erhitzen ( siehe Video) . Japan will also das Meer zum Kochen bringen.



Bentonit kam auch in Tschernobyl zum Einsatz, Es wurde über den Reaktor als Sand geschüttet. In Fukushima ist das nicht möglich. Heute wurde wieder gemeldet, dass der Wasserstand in den Reaktorgebäuden wieder angestiegen sein, obwohl 6000 Tonnen (6.000.000 Liter) abgepumpt wurden. Der Wasserstand sei sogar gestiegen. Niemand kann sagen woher das Wasser kommt, sagen die Nachrichtenagenturen. Logisch betrachtet läuft das Kühlwasser offensichtlich durch Lecks in das Reaktorgebäude, Grundwasser wird wohl kaum in die Gebäude eindringen.


http://www.arnold-chemie.de/downloads/Zeolithe.pdf

http://www.zsr.uni-hannover.de/arbeiten/drazerou.pdf

Korrosionsprodukte des Stahles wirken als chemische Puffersysteme und
können die freigesetzten Radionuklide aufnehmen. Die Abfall-Kanister werden mit einer
weiteren Ton-Barriere (Bentonit) ummantelt. Diese wird als geotechnische Barrieren
genannt. Die Verfüllung mit Bentonit ermöglicht eine sehr lange Verzögerung der
Widersättigung mit Wasser, niedrige Wasserfließraten, hohes Sorptionsvermögen und
trägt somit zu einer deutlichen Verzögerung des Radionuklidtransports bei. Bentonit
bietet eine gute chemische Pufferung, eine niedrige Radionuklidlöslichkeit bei Auslaugung,
eine gute Abfiltrierung kolloidaler Nuklide und ist durch eine gute Plastizität gekennzeichnet.
Die Einlagerung in einem Wirtsgestein (z. B. Ton) schützt die Lagerzone
vor Wasserzuströmen, bietet eine günstige Geochemie (z. B. Puffferkapazität) und
eine mechanische Stabilität der Lagerzone. In der Geosphäre trägt das Wirtsgestein
zur Verzögerung des mit Wasser transportierten Radionuklids bei, es reduziert die
Radionuklidkonzentration durch Verdünnung und Retardation und schützt die technischen
Barrieren von eventuellen physikalischen Phänomenen (z. B. Gletschererosion).

Wir erleben gerade ein Weltbevölkerungsberuhigung. Japan streut sein Zeolith ins Meer und alles wird wieder gut. Die Menschheit ist vor der Radioaktivität geschützt. Das ergibt das gleiche Szenario wie vor einem Jahr. Damals ließ BP Millionen Liter der hoch giftigen Chemikalie - Corexit - ins Meer pumpen. Damals wurde auch behauptet das Öl würde sich dadurch zerstäuben.

http://politikprofiler.blogspot.com/2010/06/supergau-im-golf-von-mexiko-159.html
http://politikprofiler.blogspot.com/2010/07/das-bohrloch-neues-leck-methan-und-ol.html





Grundwasserspiegel vs Überflutung

Mischwasserzone weiter Inland als gedacht
Wie die Wissenschaftler beim Treffen der Geological Society of America in Denver berichteten, mischen sich Salz- und Süßwasser auf eine sehr viel komplexere Art und Weise als bisher gedacht. Das hat unter anderem zur Folge, dass unter bestimmten Bedingungen eine Zone von gemischtem Brackwasser bis zu 50 Prozent weiter ins Land hinein reicht als die oberirdische Überflutung.
http://www.g-o.de/wissen-aktuell-7350-2007-11-07.html


Kommentare:

  1. Wer bei Zeolith an Sand denkt, hat keine Ahnung von gar nichts

    AntwortenLöschen
  2. Das Zeolith ist wunderbar, ich habe es für Bekannte für deren Teich und auch Innenraum-Aquarium weiter gegeben. Nun ist es danach alles sehr sehr sauber und die Fische viel gesünder, als auch die Pflanzenvielfalt gesünder.

    Auch ich nehme es persönlich ein, das Bentonit und Zeolith, kann es nur empfehlen, vor allem, wenn man es feinstofflich lichtvoll informiert hat mit hoher energetisch Heilarbeit, so daß die gemessenen Boviseinheiten nur erstaunen können !
    Sonnigen Gruß und Heil an die Aufklärer und Wissenden !
    Daniel Reinders aus Schnaitsee
    allinformierendes.de

    AntwortenLöschen
  3. ... also kann Zeolith Radioaktivität aus dem Meer filtern? ... und warum darf man da nicht von Sand sprechen? Zeolith ist ein Mineral. Kommt es dann als Stein ins Meer?

    AntwortenLöschen
  4. @Daniel

    Also kann Zeolith ohne Bedenken in hohen Mengen ins Meer ausgebracht werden. Hinterher kann es sogar wieder eingesammelt werden und als Atommüll entsorgt werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konsumiere Zeolith (dunkelweißliches Pulver) täglich seit 3 Jahren, immer einen kleinen Teelöffel am Tag im Wechsel mit Bentonit (tief dunkelgrau) !

      Es kocht generell auch nichts über, wenn man Zeolith in Wasser gibt, es erwärmt sich nichteinmal und dieses passiert ebenfalls nicht in Radioaktiv-Flüssigkeit!

      Ich habe bessere, noch effizientere Maßnahmen in petto, um Radioaktivität um ca 90 % zu senken, die Patente gibt es vermutlich auch schon dazu !

      Dann habe ich dasselbe auch schon mit der Agnihotra HOMA Technik und daraus resultierender Asche gemacht, dies ist von Mutter Natur so gewünscht !
      Ich beherrsche dies und ich maß einmal selber die Ergebnisse von vorher zu nachher nach...
      Radioaktiv belastete Gebiete die nicht mehr aktiv weiter verseucht werden sind binnen kürzester Zeit saniert !

      Es wird keinen Sinn haben, wenn ich das offiziellen Stellen erkläre und es im großen sTil ausgeführt wird !

      Die machen eh immer nur Ihres und Unternehmen sind infiltriert bzw stehen kategorisch unter Beobachtung der Dunkel-Kabale, die das Heil nicht zulassen wird, bzw nur torpedieren würden, wie ich anhand einiger Beispiele über die Jahre erfahren habe !
      Es wäre auch zu müßig, sich über dieses sehr komplexe und dennoch einfach handhabbare Thema auf etwaige Diskussionsschleifen einzulassen.

      Ich weiß, das es stimmt und daher darf ich meine Erkenntniserfahrungen mitteilen, bzw dergestalt behaupten !

      Die Sonne zum Gruße allen aufrichtigen evolutionierenden Wahrheitssuchenden

      Daniel M. R.
      allinformierendes.de

      Löschen
  5. Ihr schreibt;
    "Heute wurde wieder gemeldet, dass der Wasserstand in den Reaktorgebäuden wieder angestiegen sein, obwohl 6000 Tonnen (6.000.000 Liter) abgepumpt wurden. Der Wasserstand sei sogar gestiegen. Niemand kann sagen woher das Wasser kommt, sagen die Nachrichtenagenturen. Logisch betrachtet läuft das Kühlwasser offensichtlich durch Lecks in das Reaktorgebäude, Grundwasser wird wohl kaum in die Gebäude eindringen."

    Ich bezweifle das,wie dieses Video eindringlich zeigt,wie die Situation ist.
    http://www.youtube.com/watch?v=Hc8SjDLjdTU
    Japan gewinnt überwiegend aus Oberflächenwasser sein Trinkwasser.
    So tief kann der Grundwasserspiegel auf der Insel nicht sein.
    Während des starken Erdbebens am 11.3 wurde Grundwasserhebungen und Senkungen selbst in Florida regsitriert.
    Groundwater Level increased
    Officials: Japan Quake Jolted South Florida Water Table
    http://www.theledger.com/article/20110320/NEWS/103205048

    Seitdem gab es in der Region über 1000 erdbeben,viele davon in der Stärke ab 5.5 bis 7.1.Mittlerweile dürfte das erdreich perforiert sein und somit auch die Bauwerke.Eindringen/Drücken von Wasser von der Meeresseite an den Küsten wahrscheinlich.
    Hier Läuft nichts aus,sondern drückt herein,was dann abgepumpt werden müsste.
    Nur so eine Vermutung.

    AntwortenLöschen
  6. Hi,
    wenn die Entsorgung doch so spielendleicht und darüberhinaus noch gesundheitsfördert sein soll. Dann frage ich doch warum haben wir nur dieses Problem - und warum ist da kein Unternehmer oder die Versicherungsbrange dran interessiert.
    Also Bentonit und Zeolith macht das Leben leichter und gesünder - das musst Du mal erklären.

    AntwortenLöschen
  7. Zitat: "Hier Läuft nichts aus,sondern drückt herein,was dann abgepumpt werden müsste.
    Nur so eine Vermutung."

    Ist ein gute Überlegung. Ich tendiere aber nicht zu der Annahme, dass es Süßwasser (Grundwasser) ist, sondern das viel eher Meerwasser.

    Zitat aus Sciness: "Mischwasserzone weiter Inland als gedacht
    Wie die Wissenschaftler beim Treffen der Geological Society of America in Denver berichteten, mischen sich Salz- und Süßwasser auf eine sehr viel komplexere Art und Weise als bisher gedacht. Das hat unter anderem zur Folge, dass unter bestimmten Bedingungen eine Zone von gemischtem Brackwasser bis zu 50 Prozent weiter ins Land hinein reicht als die oberirdische Überflutung."
    http://www.g-o.de/wissen-aktuell-7350-2007-11-07.html

    AntwortenLöschen
  8. Natürliches Zeolith, vor allem Klinoptilolith, wird seit dem Atomunfall von Harrisburg 1979 eingesetzt, um Mensch und Umwelt zu dekontaminieren. Nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl waren es mehrere hunderttausend Tonnen Zeolith-Klinoptilolith ukrainischer und georgischer Herkunft, die schlimmere Gesundheitsschäden verhinderten. Durch seine Eigenschaften als Molekularsieb und Ionenaustauscher bindet Zeolith radioaktive Isotope dauerhaft, muss dann aber seinerseits sicher (end)gelagert werden. Auch Menschen und Tiere wurden 1986 mit Klinoptilolith versorgt.Zum Einsatz bei Menschen lesenswert: http://www.zeolithwelt.de/news/zeolith-gesundheit-medizin

    AntwortenLöschen
  9. @ Natürliches Zeolith
    Besten Dank für den Hinweis, sehr Hilfreich! Bis dann.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte