Samstag, 2. April 2011

Merkel an Krücken


Montag, 6. Januar 2014

Staatskrise - Terroranschlag oder Unfall - Unsere Oberpute fällt aus Loipe

Noch ist unklar, ob es ein Terroranschlag oder ein banaler, ungeschickter Sturz aus der Loipe war, der unsere geliebte und bewunderte Bundeskanzlerin einen Beckenringbruch bescherte. Ein Beckenringbruch kommt relativ selten vor, bei jungen Menschen, doch im Alter geschieht das sehr schneller und gilt dann als ganz normale Abrissfraktur.

>>> weiter








Beitrag vom 02.04.2011

Angela Merkels Meniskus wurde in den letzten Jahren schwer belastet. Die ständigen Richtungswechsel in ihrer Politik, Gesinnung und Ansichten schlugen aufs Knie und auf die Umfragewerte. Der Drehmechanismus ist schwer beschädigt. Mit Krücken kann sie sich noch aufrecht halten, sonst stürzt sie über sich selbst. 

Wer im vollen Lauf direkt hinter der Kanzler steht, ist verlassen und kann im nächsten Moment von einer Dampflok der geänderten Meinung überrollt werden. Das Leben im direkten Umfeld der Kanzler in sehr gefährlich. Westerwelle wurde nicht nur einmal von diesem Kehrtwende-Tsunami erfasst. Seine Hartz4-Hetze galt als abgemacht und hinterher ließen sie ihm nicht nur dir Kanzlerin und die CDU im Regen stehen, sondern auch die CSU.


Abstand halten!!!! ... das ist der Rat der Weisen.


Merkel ist gefährlich, denn jeder ihrer Kapriolen wird von der Presse als neue Erleuchtung gefeiert. Keiner sieht das kleine, willenlose Fähnlein im Wind. Das nur straff im Wind stehen kann, wenn ihr eigener Tross zu spät abbremst und für Wind sorgt.



Das Fähnlein Merkel steht im eigenen Sumpf der Hilflosigkeit. Alle Eurorettungsversuche sind zum Scheitern verurteilt. Die Gelddruckmaschine in der Bundesbank läuft langst und Weber will sich die Offenbarung in den nächsten Monaten nicht antun.

Deutschland finanziert längst mit faulen Krediten ganz Europa und jetzt soll auch noch ein weiteres Rettungspaket auf den Markt. Die Börse feiert jetzt schon ein Kursfest in ungehaltener Vorfreude auf all die vielen Euros, die später aus den Steuerzahlen gepresst werden müssen.

Der Wiederausstieg vom Wiedereinstieg in die Atomindustrie wird teuer

Mit purer Absicht und Kalkül wurde im Vertrag über die Laufzeitverlängerung der AKWs ein Passus eingefügt, der dem Deutschen Volk jetzt als Konventionalstrafe auf die Füße fällt. In den Medien wurde dieser Zusatz nie sonderlich diskutiert, aber er sieht vor, dass der Steuerzahler die Gewinnausfälle bei einem Wiederausstieg an die Energiekonzerne zu tragen hat. Eine Frechheit gegenüber dem Steuerzahler, aber für Springer & Co. kein Grund medial die Öffentlichkeit zu informieren. Der Wiederausstieg ist für die Atomenergieerzeuger nicht einmal ein Beinbruch, sondern in Bonbon mit Milliarden an Gewinnen, die nicht einmal erwirtschaftet werden müssen. Wir bezahlen Strom, den wir nie erhalten.

VIELEN DANK FRAU MERKEL!

Das gleiche droht uns mit dem Quartett Teufel-Öttinger-Mappus in Baden-Württemberg. Der EnBW-Deal ist ein Millaradengrab, wie Stuttgart 21. Die Bahn und Grube reiben sich jetzt schon die Hände, in voller Erwartung der Milliarden.

Während dessen finanziert die Bundesbank andere Nationalbanken mit Krediten, die mit Sicherheiten belegt sind, die nicht einmal die EZB trotz gelockerte Bestimmungen nicht akzeptieren würde. Die Eurorettung ist nur ein vorgeschobenes Argument, damit das Kapital sein Pfrüde in Ruhe in Sicherheit bringen kann.

Die Wirtschaftsregierung in Deutschland wird den Traum der Vollbeschäftigung in Deutschland jäh beenden, denn die deutsche Überproduktion wird als Grund für die EURO-Krise angesehen. Auch hier wird sich Merkel heraus lamentieren und die Schuld auf Brüssel abwälzen. Mit neuen Hoffnungsblicken soll der deutsche Steuerzahler seinen eigene Insolvenz finanzieren.

Merkel ist die Kanzlerin der Ausbeutung

Wie lange diese Ausbeutung noch von Springer & Co. als Sieg gefeiert werden kann ist fraglich. Alleine der Ausstieg vom Wiedereinstieg in die Atomenergie kostet Milliarden, weil die Kanzlerin einen Privatdeal mit den Lobbyisten unterschrieb. Das gleiche für Mappus und S21, sowie EnBW.

Sie stolpern nur über ihre politischen Karrieren und beziehen Pensionen, die für 100 "Normalos" locker ausreichen würden ohne konkrete Leistung. Die Welt wird nicht gerechter, sondern immer ungerechter, auch wenn sich Merkel in Zukunft im Kreis dreht.

Kommentare:

  1. Was Merkel in die Knie zwingt ist nicht ihr Meniskusschaden, sondern ihre Stasiakte, die bald veröffentlicht wird!
    Dann wird die Wahrheit über diese verlogene Person ans Tageslicht kommen und ihr das Genick
    brechen.

    AntwortenLöschen
  2. Ausgemerkelt: http://file1.npage.de/006690/51/bilder/merkel_westerwelle4.jpg

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Merkel versinnbildlicht mit den Gehhilfen nur ihren körperlichen und politischen Zustand: Es ist immer nur Krückentechnologie

    AntwortenLöschen
  5. Wer dieses Kapital-System jetzt erst begreift, bzw. meint dass das was da gespielt wird neu wäre, hat viele Jahre geschlafen.
    Das war voraussehbar und es wurde vorausgesehen und beschrieben von Karl Marx im "Das Kapital" Herausgegeben von 1867 - 1885.

    AntwortenLöschen
  6. @Anonym
    Karl Marx kreierte wohl mit T. Herzl das "Navy" für den illustren, arbeitsscheuen Verein, dem eben auch er angehörte.
    Das Murksel darf - neben Helmut Kohl (Henoch Kohn)- als Ehrenmitglied in dem auserwählten 160.000 Bandenmitglieder-Feinschmeckerclub selbigen auch mal durch persönliche Anwesenheit bereichern!

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte