Samstag, 7. Mai 2011

Terorrangst: Anschläge in Deutschland geplant?

Der 2. Mai 2011 war der Stichtag für die professionelle Panikmacher, die Medienhoheit genießen. Kaum war die Nachricht über den angeblichen Tod von Osama Bin Laden über den Ticker, gab es Talk-Sendungen zur erhöhten Terrorgefahr in Deutschland. Kein Medium ließ es aus zu betonen, dass durch diesen Tod, Racheanschläge zu erwarten sind.

Die freiwillige Todesbestätigung aus den Reihen von Al Kaida wäscht Obama als Lügner rein und präsentiert gleichzeitig terroristische Anschlagsvorhaben in den USA (Bayernaktuell), damit die Öffentlichkeit erschrickt, um weitere Überwachungsmethoden und Krieg zu akzeptieren. Wir befinden uns in einer politischen Phase der "Präventivpolitik", zur Überwachung der Völker dieser Welt. Es gibt die offizielle Überwachung durch die nationalen Staaten und die freiwillige Überwachung durch Softpower aus den USA - wie Google. Facebook, Twitter und Mobilnetze. 





Terrorwahrung vom November 2010



Deutschland zeigt sich trotzdem überrascht, dass nach all dieser medialen Angstmache die Terrorangst in Deutschland wächst. Die Panik ist hausgemacht und nicht real existent. Sie ist von den Medien gezüchtet, damit die Antiterrorgesetze in Deutschland auf ewig gelten. Eine Finte der Regierung und Meinungsbildung der Medien ohne tatsächliche Gefahren oder Beweise. Wir agieren nur aufgrund von "HÖRENSAGEN".

Die letzte Terrorwarnung von De Maziere entsprang den Informationen von befreundeten Diensten und nicht wie jetzt publiziert wird, von mutmaßlichen Terrorverdächtigen, die momentan in Deutschland vor Gericht stehen. Außer man geht davon aus, dass der damaligen Innenminister De Maiziere bewusst und absichtlich die deutsche Bevölkerung im November 2010 anlog. Sämtliche Veröffentlichungen und Behauptungen aus Regierungskreisen werden immer unschlüssiger und widersprüchlicher. Chronologische Rückblicke schaffen Faken wo keine sind. Im November 2010 entpuppte sich die Bombe, die an eine Anschrift in Deutschland adressiert war als Dummy. Über die weitere Entwicklung der Geschichte schweigen die sich die Medien und die Regierung aus. Es ist immer noch nicht bekannt, wer diesen "Test" veranlasste und wer es unterließ diesen Test aufzudecken, bevor es zur Terrorpanik in Deutschland führte. 

Umfragen produzieren nun mal keine Realität

Das gilt für die Sonntagsfrage genauso, wie für Terrorangst. Das Anschlagspotenzial findet nur in unseren Köpfen statt. Würden wir aus Afghanistan abziehen, gäbe es keine Terrorangst. Wer andere angemessen behandelt, wird respektiert. In Afghanistan geht es lediglich um geopolitische, wirtschaftliche Interessen, für die Demokratien ihre Steuergelder einsetzen sollen.

Umfragewerte sind noch lange keine Bomben oder Flugzeuge in Atomkraftwerke. Tatsache ist, dass Terroristen - außer bei 9/11 - offensichtlich sehr ungeschickt sind. Heute wird sogar offiziell behauptet, dass die Anschläge vom 11. September 2001 in New York eine Kriegserklärung Afghanistans war. Diese Behauptung ist derartig lächerlich bzw. unglaublich. Ein Land, das über keinerlei Militär verfügt, gibt eine Kriegserklärung an die USA ab? Die Mehrheit der Bevölkerung ist offensichtlich, alles zu glauben, wenn es mit "glaubwürdigen" Bilder untermalt ist.

Die angeblichen Terroristen verwenden in Deutschland Chemikalien (Desinfektionsmittel bzw. Blondiermittel) das vorher vom Geheimdienst austauschte wurde oder sie benutzen Zünder, die nicht funktionieren. Diese ungeschickten Terroristen sind in keine Gefahr für uns, sondern sie sind eine Gefahr für unsere Freiheit durch die Politik. Der letzte Anschlag in Stockholm fand in einer Nebenstraße der belebten Fußgängerzone statt. Die Medien sprachen von GLÜCK. Die Autobombe hätte auch viel näher an den Passanten platziert werden können. 

Wir sollten unseren Verstand einschalten und uns nicht von Meldungen und gezielter Panikmache tragen lassen.

  • Wie viele Leben dürfen wir zum Schutz des eigenen auslöschen? 
  • Ab welchen Zeitpunkt ist unsere so Seele so schwer, dass die Last des Lebenserhalt erdrückt?
  • Wollen wir wirklich den Frieden oder nur eine Entscheidung, wer die Last unseres Wohlstand tragen muss?

Am Ende zahlen die Völker die Rechnung für alle getroffenen politischen Entscheidungen. Krieg ist der Kampf - Leben gegen Leben = Auge um Auge. Wer dieses Spiel erwidert, verliert alles.  Wir tragen die Verantwortung für jedes Leben das erlischt, egal zu welcher Seite es gehört. Krieg keine Option. Krieg ist keine Lösung für den Frieden. Es gibt immer einen Teil, der nach dem Krieg wieder nach Rache schreit. Das biblische Zeitalter sollten wir längst verlassen haben und mit Verstand entscheiden.

" Imaginäre Terroristen" haben die Meinungshoheit über unsere Meinungsbildung?

Die Terrorgefahr in Deutschland ist aufgrund der offensichtlichen "Inkompetenz" der angeblichen Terroristen sehr gering. Es besteht die Möglichkeit, dass diese "Inkompetenz" Absicht ist, um Antiterrorgesetze akzeptabel zu machen und die Erinnerung an den "Krieg gegen Terror" wach zu halten. Die wirkliche Terrorgefahr besteht lediglich aus Schlagzeilen und Angstmache - gesteuert von unseren  Meinungsmonopolisten, die genau die Umfragewerte produzieren, die wir jetzt präsentiert bekommen und die uns in den Zustand versetzen, die Anschläge hätten längst stattgefunden.

Deutschland wird seine militärischen Truppen auch ohne Terroranschlag in die Schlacht gegen den Terror schicken, weil NATO und UN es in demokratischen Entscheidungen ohne Volksbeteiligung befehlen.  Die "Anschläge von 9/11" waren nur der Grund für Gefolgschaftserklärungen gegenüber den USA. Die ganze Welt stellt sich freiwillig unter die Befehlsgewalt der USA. Afghanistan war die Mutprobe für die Demokratien dieser Welt. Sie bewiesen sich damit als militärische Gemeinschaft.  In Wahrheit war es Kurzschlussentscheidung unter den Eindrücken der stetig gesendeten Bilder aus New York. Dieser Krieg kostet viel Geld, die Glaubwürdigkeit der Demokratie und viele unschuldige Leben. Gespräche und erhöhte Aufmerksamkeit hätten uns viel Leid und Angst erspart.

Wir befinden uns mitten im Weltkrieg um die Ressourcen dieser Erde. Wir sind die Söldner, die am Ende um den Sold betrogen werden. Wir sollten uns die Frage stellen, ob dieser Selbstbetrug dies alles Wert ist. 


Vorgetäuschter Terroranschlag in Deutschland, inkl. gekauftem Terrorist!
Das Zeller Loch


Kommentare:

  1. Definition von Terrorismus
    „Terrorismus ist alles, was ein Gesetz bricht und menschliches Leben gefährdet.“

    Bild beweist die TerrorGefahr
    Wir brauchen den PolizeiStaat.

    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=40777707

    AntwortenLöschen
  2. Was ist Terrorismus?

    „Terrorismus ist alles, was ein Gesetz bricht und menschliches Leben gefährdet.“

    Alkohol am Steuer bricht ein Gesetz und gefährdet Menschen = Terrorismus

    Sparanlagen bei Lehmann, Renten verzockt = Terrorismus

    Militäreinsätze für die vorher das GESETZ geändert werden muss = Terrorismus

    Kürzung der Sozialzahlungen usw.

    In der Summe muss ich feststellen, dass unserer Staat sich uns gegenüber terroristisch verhält, da er aber ständig die Gesetze anpasst, kann er sich vor einer Anklage wegen Terrorismus entziehen.

    Hier liegt ein Defizit an Gerechtigkeit vor, das unbedingt behoben werden muss.

    STOPP mit den GESETZESÄNDERUNGEN - wir sind kein BASAR. :-D

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte