Montag, 11. Juli 2011

Anne Will: Polit-Smaltalk im Ersten - Schalt einfach mal ab!

Anzeige in der INSM in der FAZ
vom 01.07.2011

Heute, am 10. Juli 2011, steht die Panzerlieferung der CDU/FDP-Regierung unter dem Motto: "Geschäft ohne Moral" auf der Tagesordnung. Das klingt ganz so, als ob diese Regierung tatsächlich eine Moral vorzuweisen hätte. Klar - ihre Moral besteht aus Wirtschaftsethik bzw. -moral. Erst gab es Steuersenkungen für Hoteliers und dann Sparpakete für die Armen. Danach folgte der Atomwiedereinstieg, aus dem man jetzt wieder raus muss. Schäuble realisierte seinen Überwachungsstaat und Antiterrorgesetze, am besten kontrolliert von der Bundeswehr im Inneren als Söldnerarmee. 

Doch ich habe es gewagt die Sendung einschalten. Nach nur 10 Minuten war ich schlauer.

Unser Ölliebling Saudi-Arabien verletzt kontinuierlich Menschenrechte und diskriminiert Frauen, aber am Panzerexport nach Saudi-Arabien ist nicht die Regierung verantwortlich, sondern Claudia Roth von den Grünen und natürlich Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD. Schuld ist immer die SPD - das wäre doch mal ein Wahlplakat für die CDU und ein Aufhänger für den nächsten Wahlspot.

Klar! Die SPD ist an allem Schuld, das hat Tradition in Deutschland, doch sie bekommt Konkurrenz von den Linken. Leider waren sie noch nie in der Regierungsverantwortung, sonst wäre alles sonnenklar. Die hohe Staatsverschuldung machten die Kommunisten. Das wäre der absolute Persilschein für die CDU. Warum sind die Roten und Grünen nicht gleich an der weltweiten Finanzkrise schuld?
Angela Merkel ist sowieso der Friedensengel und der Blaue Engel für den Umweltschutz, die Klimakanzlerin! Galten noch vor einem halben Jahr Atomkraftwerke als umweltfreundlich, sind sie heute der Teufel und müssen abgeschaltet, aber bitte erst, wenn die Atomkraftwerke der Energieriesen ihren Soll-Gewinn eingefahren haben. Für diese politische Großzügigkeit darf der Steuerzahler den Ausbau des maroden privaten Stromnetzes der Energieriesen auf eigene Kosten ausbauen.

Ich bin so stolz auf die Wirtschaftskompetenz dieser Partei. Das Panzergeschäft sichert natürlich viele Arbeitsplätze in Deutschland wie Stuttgart 21. Das ist natürlich der Verdienst der CDU und FDP. Um diese Lorbeeren einheimsen zu können, verheimlichte die damalige CDU-Landesregierung absichtlich die tatsächlichen Kosten, damit die Abstimmung im Landtag mit dem gewünschten Ergebnis erfolgte.



Daraus ergibt sich natürlich die logische Schlussfolgerung einer Physikerin und Kanzlerin, dass die politischen Entscheidungen der Bevölkerung besser vermittelt werden müssen, wenn zu viel Transparenz in die Politik kommt und Mitarbeiter die Hinterzimmerabmachungen publizieren.

Sollte sich ein Mitarbeiter erdreisten, Protokolle und Unterlagen an die Öffentlichkeit zu leiten, die für die notwendige Transparenz in einer Demokratie sorgen, werden diese wegen Geheimnisverrat gejagt wie Terroristen. Transparenz in der Politik ist also in einer Demokratie strafbar, wenn sie den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen und der Börsen gefährden.
Prof. Dr. Arnulf Bahring (INSM)
Schäuble schreckt nicht zurück seine Mitarbeiter zu bespitzeln als die Medien über das Geheimtreffen der EU-Finanzminister und einen möglichen Austritt Griechenlands aus der EU informiert wurden.

Die Quelle der verräterischen Protokolle, die dem SWR über Stuttgart21 zugespielt wurden, ist noch immer unbekannt. Selbstverständlich steht die Hausdurchsuchung bei den Parkschützern nicht in diesem Zusammenhang, schließlich wurde nur die Originalaufnahme über den enttarnten Polizisten bei der Anti-S21- Demo gesucht, der gemäß Polizeiangaben so schwer verletzt wurde.

Nach Auffassung des Zeithistorikers Arnulf Bahring, soll jede Situation strikt separat betrachtet werden. Zusammenhänge gibt es im echten Leben nicht, genauso wenige wie Korruption und Lobbyismus in der Politik. Das sind alles Hirngespinste und Verschwörungstheorien. Es gibt nichts ehrlicheres als die Politik und ihre Parteien. Die Perle der Demokratie. Das Nadelöhr der politischen Meinungsbildung, schließlich ist das der Auftrag von Parteien - von ausgleichender Gerechtigkeit in einem Unrechtssystem steht nichts geschrieben - aber Wirtschaftskompetenz ist ausschlaggebenden für die Spendenbereitschaft aus der Industrie und Finanzwelt.

Wir betrachten natürlich jeden Aufstand in Nordafrika separat - das ist politisch korrekt. So fallen die unterschiedlichen politischen Bewertungen nicht auf, wenn Aufstände niedergeschlagen. Saudi-Arabien darf Bahrain selbstverständlich helfen, die aufständischen Schiiten militärische niederzuschlagen. Das ist keine Verbrechen gegen die Menschlichkeit, während in Libyen diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit militärisch verhindert werden und von der NATO aus Gerechtigkeit, Zivilisten bombardiert werden.

Die schiitische Minderheit lebt vor allem im ölreichen Osten des Königreiches. Dort grenzt das Land an Bahrain, wo es zu schweren Zusammenstößen zwischen Sunniten und Schiiten kam. In Saudi-Arabien klagt die schiitische Minderheit über Benachteiligungen, etwa wenn es um die Vergabe von Jobs geht. Die monarchische Führung des Landes bestreitet dies. Die Regierung versucht auch, die Bevölkerung mit einem Wohlfahrtsprogramm zu beschwichtigen. Geschätzte Höhe der Maßnahmen: 36 Milliarden Dollar. 

Eine gesamte Betrachtung der Tatsachen kommt nicht infrage. Das ist verboten. Das führt zu Verschwörungstheorien, die keine Basis für öffentliche Diskussionen sein dürfen. Öffentliche Diskussionen dürfen nur von politischen Parteien begonnen werden, gemäß der politischen Meinungs- und Willensbildung. Während in Afghanistan die Frauen von ihrer islamistischen Unterdrückung befreit werden, dürfen im reichen Saudi-Arabien die Frauen zwar kein Auto fahren, aber dafür teure Edelklamotten und Schmuck einkaufen.

Der Iran darf natürlich keine Atomkraftwerke bauen, weil der Westen vermutet, er baut Atombomben. Das ist Wahrheit, keine Vermutung oder gar ein Gerücht. Schließlich steht es überall in den Zeitungen, abgeschrieben von einer Agenturmeldung. Saudi-Arabien erhält zwar von den USA in Sache Atomenergie Unterstützung und verkündet 2011, dass es ebenfalls Atombomben bauen will, wenn der Iran welche besitzt. Man kann also davon ausgehen, dass Saudi-Arabien spätestens nach der ersten Pressemeldung über iranische Atombomben, mit dem Bau der eigenen Atombombe anfängt. Ich bin mal gespannt, welcher Presseagentur diese Meldung bereits in den Finger juckt.

Seit dem Krieg gegen den Irak weiß die Welt, dass mit falschen Behauptungen vor dem UN-Sicherheitsrat ein völkerrechtlich korrekter Krieg erschlichen werden kann. Vor einem Kriegsgericht, sind die Verantwortlichen bis heute nicht gelandet - aber Hussein wurde wegen seiner Kriegsverbrechen hingerichtet.

Oh - ich habe schon wieder vergessen, alles separat zu sehen. Schließlich wurde der Irak von den USA befreit. Er verkauft heute sein Öl wieder in US-Dollar, nicht wie geplant in Euro und sämtliche Ölförderverträge, der Franzosen, Deutschen, Chinesen und Russen waren nach der Befreiung der USA, der Briten und der Polen hinfällig. UPPS, das war schon wieder eine Verknüpfung - die politisch inkorrekt ist. Ich entschuldige mich vielmals. 

Das Forum des Volkes

Im Internet herrscht nicht mehr das redaktionelle Nadelöhr wie in den altehrwürdigen Medien. Dort entscheidet kein Redakteur mehr, welcher Leserbrief gedruckt wird und welcher nicht. Jeder kommt zu Wort und wird auch noch von der bösen Suchmaschine Google gefunden.

Das Internet ist längst das Forum des Volkes. Sogar die alten Griechen mussten sich zum Platz der Versammlungen begeben, um mitsprechen zu können. Was einige aus Bequemlichkeit unterließen. Dieser Bequemlichkeit kommen die Medien entgegen und sie kämpfen mit unfairen Mitteln. Polit-Smal-Talk wird überall frei Haus geliefert und das Internet als Brut der Lüge denunziert.  Während dessen eröffnet De Maiziere - unser Kriegsminister - klammheimlich einen Youtube-Kanal und will junge, unwissende Männer für die Bundeswehr anwerben und wenn das nicht ausreicht, gibt es Vorträge der Bundeswehr in Schulen. Am Ende darf bestimmt ein Bewerbungsformular ausgefüllt werden, damit die Werbeprospekte des Deutschen Heeres frei Haus geliefert werden können.

Im Wohnzimmer reicht ein Knopfdruck aus und man erhält ausgewählte Sucheinträge der politisch Korrekten. Etwas Kritik muss natürlich durch Politmagazine sein, aber die maulen natürlich erst, wenn das Kind im Brunnen ertrunken ist und jede Rettung zu spät kommt.
Im Internet gibt es kein handverlesenes Programm, sondern unpopuläre, so wie gesamtheitliche Betrachtungen der globalen Situation.Ein sehr unpopuläres Thema für die Politik und die Publizisten.

Das Internet ist wie eine Bibliothek. Sie birgt die Gefahr, dass der Besucher Themen entdeckt, die ein Tabu darstellen. Eine riesige Gefahr für die momentan noch monopolistische Meinungsbildung in Deutschland. Das Internet wird als fiktive Realität verunglimpft.  Wer sich seine Informationen aus dem Internet holt, gilt bereits als suchtgefährdet und als sozialinkompetent.

Sind freie Bibliotheken irreal? Ist die Sozialkritik von Shakespeare oder Goethe irreal? Natürlich nicht, aber sie wird als Kunst verkauft ohne Auseinandersetzung mit den Inhalten.

Diese Polit-Smaltalk-Sendungen dienen nicht der Aufklärung, sondern der Stimmungsmache und der Meinungsmanipulation. Sie sind Kunst - eben künstlich! Der prominente Unterdurchschnitt darf hier seine Meinung publizieren. Das kommt einer Auftragskomposition von Mozart gleich und endet eben in eingängiger Musik, die ins Ohr und in die Beine geht. Es ist die Kunst von der Realität abzulenken, anstatt den kritischen Blick auf sie zu lenken. Das sind die wirklichen Nebelkerzen, geliefert frei Haus gegen Zwangsgebühren. Bald soll das Abmelden des TV-Gerätes vor dieser Zwangsgebühr nicht mehr schützen. Es ist beschlossen, das pro Haushalt bezahlt wird. Wir finanzieren uns die eigene Nebelbombe, da können private Sender nicht mithalten.

Deshalb sitzen die politischen Gassenhauer wie Prof. Dr. Arnulf Bahring und Prof. Michael Hüther als unabhängige Spezialisten die Sessel in TV-Talk-Sendungen platt ohne, dass ihre Zugehörigkeit zur Arbeitgeberstiftung INSM ausdrücklich erwähnt wird. Ist das nun bewusste Unterschlagung von Tatsachen oder politisch korrekte Ignoranz?

Es gibt keinen Grund diese Tatsache nicht zu erwähnen, oder doch? - Ja - selbstverständlich! Wir müssen ja alles separat betrachten und nach Themen aufteilen. Arbeitgeberstiftungen sind gemeinnützige Stiftungen und dienen - wie der Name es schon sagt - der Allgemeinheit. Sie sind neutral, sonst wären sie nicht gemeinnützig. 
Aktivisten im Auftrag der Arbeitgeber (INSM)

Diese beiden Herren scheinen sind die Topstars unter den heutigen Minnesängern und der politischen Dichtkunst zu sein. Sie dürfen die Wahrheit so neutral wie möglich interpretieren, damit des Volkes Urteil immer zugunsten der Wirtschaft ausfällt, denn sozial ist, was Arbeit schafft. Der Slogan der INSM! - Das dürfen wir nie vergessen. Arbeitgeber sind sozial, obwohl Wirtschaft kein soziales Unternehmen ist. .....
Mit neutraler Berichterstattung oder gar ausgewogener Diskussion haben diese Sendungen nichts gemein, denn der Mensch schafft sich seine eigene Realität basierend auf den Informationen, die er zur Verfügung gestellt bekommt. Die Palette der Fernsehinformationen ist dagegen sehr klein. Zu jeder vollen Stunde kommen immer die gleichen Nachrichten, vorgetragen von anderen SprechernINNEN. Die privaten Pseudo-Nachrichtensender strahlen meiner Meinung nach auch PR-Werbefilme von Firmen als Nachrichten aus.

Die selektive Wahrnehmung findet also nicht im TV-Sessel statt, sondern in den Reaktionsbesprechungen. Auf diese Art kann die Wahrnehmung der Realität in der Bevölkerung natürlich nach Belieben gesteuert werden. Wissen ist zwar Macht, aber Wissen bekommt man nicht gelehrt - man muss es sich selber erarbeiten.

Frei nach Nietzsche: Alles was ihr mir als Wissen verabreicht, werde ich erst kauen und schmecken. Geschluckt wird erst, wenn es auf Herz und Nieren geprüft ist. Bis jetzt habe ich noch nichts von Euch geschluckt, sondern nur ausgespuckt.

Ach übrigens, nach 10 min hab ich Anne Will abgeschaltet.

Kommentare:

  1. Schalt gar nicht erst ein, würde ich sagen!

    Ich kann dieses Geseire schon lange nicht mehr ertragen. War nicht dieser RTL-Dummschwätzer und -langweiler vor dem Herrn mal als Ablöse im Gespräch?

    Ich bleibe dabei, Sinn der Sonntagsabendsendung ist, den BRD-Sklaven für die Woche zu formatieren.
    Das passiert momentan noch wie bei den frühen Wechsel-Festplatten in Soft-Format-Mode.

    Bald wird es dann vielleicht auch den Hard-Format-Mode geben, dann, wenn der RFID Chip erst einmal im Körper ist.
    Hard-Formatted deshalb, weil man sich wohl kaum gegen gewisse, vom Chip iniziierte Körper-Funktionen wird wehren können.

    Da hast du dann montags, dienstags, mittwochs noch etwas zu quatschen mit den Arbeitskollegen.

    Das perfide an den Themen ist meist, dass es Volkes Meinung oft repräsentiert, man dann aber im Laufe der Sendung durch "Experten" erklärt bekommt, was eigentlich zählt. Ich habe den Müll wie gesagt nicht gesehen, aber ich würde tippen, dass das Ergebnis der Sendung war, das Panzer für die ganze Welt eine coole Sache sind, hier Hightech-Arbeitsplätze erhält und schafft und die Demokratie USraels hilft in der ganzen Welt zu verbreiten.


    "Doch ich habe es gewagt die Sendung einschalten. Nach nur 10 Minuten war ich schlauer."
    Muhahahaha.....

    Das kommt, wenn man schon kommentiert, ohne gelesen zu haben. Also: Schreibpause, bis ich gelesen habe.

    Das Internet ist längst das Forum des Volkes. Sogar die alten Griechen mussten sich zum Platz der Versammlungen begeben, um mitsprechen zu können. Was einige aus Bequemlichkeit unterließen.
    Das kann man nicht hoch genug bewerten! Die aktive Beteiligung bzw. die Verweigung kann Folgen haben. Wer sein "Personal" nicht kontrolliert, ist vielleicht bald selbst das Personal.

    Das Internet ist wie eine Bibliothek. Sie birgt die Gefahr, dass der Besucher Themen entdeckt, die ein Tabu darstellen. Eine riesige Gefahr für die momentan noch monopolistische Meinungsbildung in Deutschland. Das Internet wird als fiktive Realität verunglimpft. Wer sich seine Informationen aus dem Internet holt, gilt bereits als suchtgefährdet und als sozialinkompetent.
    Wumm! Die Gefahr ist sehr real, wie ich aus eigener Erfahrung weiß!!

    Ach übrigens, nach 10 min hab ich Anne Will abgeschaltet.
    Du Arme! Und jetzt? Eine Woche Erholungsurlaub?

    AntwortenLöschen
  2. @Europa
    Nee - kein Erholungsurlaub, aber der Artikel musste raus. Es ist nicht mehr zu ertragen, was sich da ständig im Sendestudio versammeln darf und auch noch ewig lange Fehlinterpretationen über die Realität abgibt.

    Das ganze ist wie im Musikstadel: Immer die gleichen Nasen, mit angeblich neuen Lieder, die doch alle irgendwie gleich klingen. Hauptsache das Majorlabel bekommt seine Promotion.

    Die FDP hielt sich aus dieser Diskussion raus, aber der ehemalige Chefredakteur von "die Zeit" - "Theo Sommer" war dabei. Einer von der CSU - Jurist Hans-Peter Uhl und die Grüne EU-Parlamentarierin Barbara Lochbihler, die natürlich für den NATO-Einsatz in Libyen war. ;-)

    Ich erinnere an das Statement von Daniel Cohn Bendit.

    Anne Will stellt sogar Bahring in der letzten Zeile als INSM-Botschafter vor. Ich bin der Meinung: Das ist zuwenig - das gehört jedes Mal eingeblendet, wenn der das Maul aufmacht. (sorry - aber manchmal muss man es krass formulieren)

    AntwortenLöschen
  3. Toller Artikel der vor Wahrheit nur so strotzt.
    Ich wohne in Belgien, wo wir keine GEZ gebühren mehr bezahlen seit einigen Jahren aber ich werde die nächste Rechnung vom Kabelanbieter nicht mehr bezahlen und Kabelfernsehen adieu sagen.
    Tut nicht weh, diese Gehirnfolter abzuschalten, letztendlich kann man dann seinen Geist freimachen....

    AntwortenLöschen
  4. Diese BRD Firmen Medien kann man nicht mehr ertragen!
    Die einzige Schwachstelle in diesem verkommenen System ist die Frage nach der Staatsbürgerschaft die von den "Politikern und Medien" NICHT beantwortet werden kann.
    Fragt nach und beruft Euch auf Eure DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT und ALLE sind sprachlos.
    Eine Staatsbürgerschaft oder Staatsangehörigkeit "deutsch" gibt es NICHT!!!
    Da die BRD KEIN Staat ist, kann sie in ihren "Dokumenten" unter Staatsangehötigkeit weder BRD noch Deutschland eintragen.
    Die Staatsbürgerschaft eines JEDEN Deutschen ist das Deutsche Reich, welches seid Jahrhunderten besteht und selbst die Alliierten und das Bundesverfassungsgericht haben dies bestätigt.
    JEDER, der etwas Anderes behauptet ist ein LÜGNER!!!!!!!
    Beruft Euch auf Eure Staatsbürgerschaft DEUTSCHES REICH mit seinen Gesetzen und seiner Verfassung, denn das GG ist ein Militärgesetz und die BRD hat KEINE Verfassung, keinen Staat und keine Beamten!

    AntwortenLöschen
  5. @Politprofiler und die Verfasser der vorangegangen Kommentare,

    Laudatio! endlich spricht mal einer dieses Thema an und mir aus der Seele. Eigentlich ist alles gesagt mit: einfach mal abschalten, die eigenen Nerven schonen und die Energiesauger nur noch mit heißer Luft versorgen. Was ihr erntet werdet ihr säen, oder umgekehrt, jedenfalls ist es gut, diesen Kreislauf zu unterbrechen und die Energie in sinnvollere Aktivitäten zu stecken, z.B. gute blogs wie diesen lesen und aus dem Herzen handeln, denn Wahrheit ist Liebe und Liebe ist Wahrheit.

    AntwortenLöschen
  6. ich schaue schon lange kein Fernsehen mehr, es gibt wunderbare Sendungen auf Bewußt-TV und Alpenparlament, überhaupt findet man viel mehr informatives im Internet.

    AntwortenLöschen
  7. Anne will, aber ich schon lange nicht mehr. Bei den heutigen Medien bestimmt jemand für dich
    was du siehst, hörst und wie die korrekte Meinung zu den Fakten ist.
    Mit dem Internet ist dem Meinungskartell der einzige
    ernsthafte Konkurrent entstanden.
    Wichtig ist, dass die Blogger wie die Ameisen Informationen
    sammeln und dann den anderen zur Verfügung stellen.
    Mein Fazit: ich glaub alle offiziellen Nachrichten erst mal nicht.
    Wir sind wieder in einer Endzeit, sie ziehen dir heute das Fell über die Ohren und verkaufen dir morgen einen second hand Mantel als Segen.

    Stellt die Helfer der neuen Weltordnung an den Pranger, macht sie lächerlich.

    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=14315174
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=27744758

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte