Donnerstag, 1. September 2011

Wikileaksinformanten sind geschuetzt! Ist zu Guttenberg bereits im US-Exil?

Nichts wird so heiss gegessen, wie gekocht wird. Die Massenmedien betreiben ganz klar wieder eine Negativkampange gegen Wikileaks und Juliana Assage. Wikileaks wird vorgeworfen keinen Informantenschutz zu betreiben, weil Informanten der US-Regierung nun für jedermann erkennbar sind. Dieser Vorwurf gegenüber Wikileaks ist gaenzlich unangebracht. Schliesslich obliegt der Schutz der US-Spione den USA und kann nicht auf Wikileaks abgewaelzt werden.

Die veroeffentlichten Depeschen aus dem internen Schriftverkehr der USA beweisen lediglich, dass den USA selber nichts am Schutz der eigenen Informanten liegt. Sie werden skrupellos im internen Schriftverkehr beim Namen genannt. Nicht einmal die Stasi arbeite so oberflaechlich. Sie vergab ihre beruehmten "IMs" und betrieb so ihren eigenen inneren Schutz ihrer Informanten. Den USA scheint diese Massnahme nicht wichtig und die Presse nimmt die Schussligkeit der USA zum Anlass, Wikileaks einmal mehr zu denuzieren.

Viele der veroeffentlichen Papiere sind im Intranetz der Geheimdienste ohne Zugangscode ersichtlich. Das bedeutet im Klartext, jeder angeblich geheime US-Informant, war in den Ämtern bekannt wie ein bunter Hund. Nun soll Wikileaks die Verantwortung für us-amerikanische Gleichgültigkeit übernehmen. In der Öffentlichkeit wird so suggeriert, dass Wikileaks keinen Informantenschutz betreiben wuerden, was nicht stimmt.

Selbstverständlich sind die Informaten von Wikileaks sicher. Die Sicherheitsluecke betrifft lediglich das us-amerkanische Handling von Informationen. Die Depeschen wurden in den den USA absichtlich ohne Informantenschutz erstellt - aus welchen Gruenden auch immer.

Offensichtlich sind grosse Redaktionen einem simplen, falschen Vordenken angelegten aufgesessen, der ihnen durch Pressemitteilungen inplantiert wurde, um die kritische Masse auf Kurs zu bringen und gegen Wikileaks aufzustacheln.

Es bleibt nur zu hoffen, dass es in so mancher Redaktion noch tonnenweise Hirn regnet.

Ich bin für die Veroeffentlichung dieser Namen. Schliesslich will ich wissen, wer aus der Bundesregierung zum woechtlichen Raport in der US-Botschaft antrat. Da finden sich bestimmt auch Namen wie zu Guttenberg, der für seine Redseligkeit in den USA sehr geschaetzt wurde. Zu Guttenberg befindet sich bereits in dem USA. Vielleicht ist dies eine Vorsichtsmassnahe, schliesslich ist schon laenger bekannt, das die Namen der US-Informanten frueher oder spaeter an die Öffentlichkeit gelangen.

http://spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/a-783694.html

Zu Guttenberg und Boetticher auf der Flucht in die USA. Hier erfahren sie, wer noch alles aus der Politik der deutschen Öffentlichkeit entfloh.

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/Flucht-nach-Amerika_aid_1020397.html

Wikileaks koennen Sie hier durchsuchen:
http://cablesearch.org/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte