Montag, 10. Oktober 2011

Günther Jauch: Moden ART Gutmenschentum oder die Schlaufe im Hirn

Was wurde heute, am 10. Oktober 2011, bei Günther Jauch wirklich diskutiert?
Es war eine Schlechte-Gewissen-Mach-Sendung.

  • Der Deutsche ist zu doof, um abzuschätzen, wann ein Lebensmittel verdorben ist. Der Staat hat für bessere Gesetze zu sorgen ... weil der Deutsche denkt, das Mindesthaltbarkeitsdatum ist ein Befehl zum Wegwerfen.
  • oder musste wieder einmal eine weitere Fehlinterpretation von "Wegwerfgesellschaft" in den hohlen Raum der Erkenntnislosigkeit?
  • oder ist das Leben aus der Mülltonne gar Diebstahl - eine moralische Frage?

Das Gutmenschentum feierte bei Günther Jauch wieder seine Sternstunde der Selbstliebe. Würden wir nicht alles achtlos wegwerfen, könnte die gesamte Menschheit damit ernährt werden. Die größte Lüge, die Massen begeistert.

Der heutige Mensch tut nix ohne Wertschöpfung

Ernährung für die gesamte Menschheit gibt es nur, wenn dabei ein Gewinn, eben eine Wertschöpfung dabei herausspringt. Würden all die "weggeworfenen" Lebensmittel tatsächlich in Somalia landen, müssten wir die Transportkosten plus Gewinn für die Wirtschaft noch finanzieren. Das ist die Wahrheit - alles andere ist Idealismus!

Lidl & Schwarz oder ALDI bringen die abgelaufenen Artikel doch  nicht auf Kosten ihres Privatkapital ans andere Ende der Welt, das macht nur der kleine Steuerzahler - weil der über die höchste Moral verfügt - so kommen erst die wirklich großen Vermögen der zustande.
 
Als "weggeworfen" gilt heute nur dann ein Lebensmittel, wenn es bezahlt ist - also bereits im Verkaufspreis mit einkalkuliert ist, wie bei den Supermärkten oder vom Konsument voll bezahlt auf dem Müll landet. Eine Wegwerfgesellschaft sind wir deshalb noch lange nicht. Wir sind erzogene Konsumeinheiten, die jetzt auch noch mit einem schlechten Gewissen vollbeladen am Sonntagabend vor dem Fernseher wegknicken.

Ich möchte den Aufschrei der Bauern und Einzelhändler erleben, wenn der Konsument plötzlich nur noch das einkauft, was er wirklich essen kann. Ich sehe schon das nächste Konjunkturprogramm auf uns zukommen. Also mit Moral und Eigenverantwortung kommen wir nicht weit. Das System bestraft jeden guten Willen mit Liebesentzug - also Geldentzug.

Selbst der EHEC-Alarm im Frühjahr 2011 produzierte keine sinnlos weggeworfenen Gurken, schließlich bezahlte der Konsument seine Konsumverweigerung mit Ausgleichzahlungen an die Landwirte. Es bleibt alles am Endverbraucher und Steuerzahler hängen. Ein perfektes System, das sie selbst reguliert und jedes Gutmenschentum sich zum Nutzen macht.

Darüber sollten wir nachdenken - über das, was das alles möglich macht. Doch wir halten uns an Kleinigkeiten auf, die bei näherer Betrachtung ein Riesenproblem sind. Also behalten wir den Fokus auf, damit uns auch ja keine Kleinigkeit entgeht. Das große Ganze verschwindet damit wieder aus dem Hirn, denn Systemkritik kann auf diese Art und Weise abgewöhnt werden bzw. die kann erst gar nicht aufkommen.

Die Gutmenschenwelt der "Wegwerfgesellschaft" funktioniert doch nur, solange dieser Konsumwahn anhält. Jeder Argumentation wird überflüssig, wenn der Deutsche plötzlich aus Geldmangel sich an Bescheidenheit übt. - Dann bleiben die Mülltonnen leer - es findet sich dann nur noch wirklicher Müll drin.

... also haben wir nur die Wahl zwischen Pest und Cholera:

... entweder weiter sinnlos konsumieren oder
... gleich alimentieren - die Reichen und die Armen
... eine Herkulesaufgabe für die Mittelschicht, die nicht zu schaffen ist

1 Kommentar:

  1. Dieses erste Video oben sagt und erklärt ALLES.
    Jeder Deutsche sollte es sehen!!!


    http://siriusnetwork.wordpress.com/2011/09/12/der-krieg-der-viele-vater-hatte/

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte