Freitag, 21. Oktober 2011

Wertelehre: Was ist Wertschöpfung - wie beeinflusst sie jede Entscheidung von uns?

Jeder von uns ist ein Ökonom. Er muss es sein. Es ist für das Überleben in der aktuellen Wertelehre wichtig. Wichtig ist auch die Erkenntnis, dass man abgeschöpft werden muss, um selber Wertschöpfung betreiben zu können.

Kommentare:

  1. Jupp ich stimme Dir voll zu.
    Alle Menschen sind gleich und es darf keine Privelegierten geben.Wir sind alle voneinander abhängig.
    Aber das ist schwer es allen Menschen zu vermitteln. Frage mal einen wer mehr wert
    ist, der Handwerker oder sein Chef. Ich wette der Chef wird mehr genannt.


    Gruß MKM

    AntwortenLöschen
  2. @MKM
    Und weil das so ist, bräuchten wir eigentlich auch gar kein Geld.

    Wenn der Maßstab die menschliche Leistung für die Gesellschaft ist, dann hat man automatisch das Gemeinwohl im Sinn. Ich sorge dafür, dass des ihnen gut, sie tun das Ihrige für mich.

    Wenn dies das höchste Ziel ist, wer braucht da noch Geld?

    AntwortenLöschen
  3. @Europa
    "wer braucht da noch Geld?" -wenn der Mensch sich über Leistung unterhält, ist er sich nicht bewußt, dass er für jede Leistung Rohstoff benötigt (selbst die Nahrung ist ein Rohstoff).

    Das eigentliche Machtpotenzial liegt also in dem Zugeständnis, dass andere entscheiden dürfen, wer Rohstoffe bekommt. Heute erfolgt diese über das Eigentum, aber auch demokratisch gewählte Entscheider könnten diese Macht ausnutzen.

    ... deshalb ist Geld notwendig, weil ein leistungsgedecktes Geld, damit die Entscheidungsträger an die Rückkopplung des Einzelnen bindet.

    Geld erfüllt dadurch eine überaus wichtige soziale Funktion. Das Entscheider immer wieder an die Essenz der Gesellschaft bindet - der Einzelne Leister darf für das Kollektiv nicht ausgebeutet werden, sondern die Aufgabe des Kollektiv muss sein, eine Lösung zu finden, die allen genügt.

    So entsteht Fortschritt. Das was wir heute als Fortschritt bezeichnen, ist ein Resultat der Ignoranz und zieht eine Schleifspur der Kollateralschäden hinter sich her. Besten Beispiel Atomenergie.

    Eine in sich bewusste und gekoppelte Gesellschaft hätte es nie verantworten können so eine Energie überhaupt in Erwägung zu ziehen.

    Und kein Leister wäre freiwillig und ohne Hungerzwang dazu bereit gewesen, diese Ungetüme zu bauen. Kein Leister hätte sich dafür hergeben Baumaterialien herzustellen usw.

    Wir aber eine solche Entscheidung wieder von oben durch eine Bedarfsermittlung erlassen, rutschen wir in die alten Gesellschaftsstrukturen wieder ab.

    AntwortenLöschen
  4. @politprofiler

    Das setzt alles soviel Freiwilligkeiten, Rücksichtignahmen voraus, dass man auch direkt auf Geld verzichten kann.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte