Donnerstag, 17. November 2011

Freiwillig Frei: Das Eigentum ist absolut! Der Markt ohne STAAT

Der Neoliberalismus entwickelt sich weiter zum Libertarismus. Freiwillig frei sagt: "Mein Recht auf Eigentum ist absolut...". Mit einem absoluten Recht, kann der Inhaber, andere von der Benutzung ausschließen. Freiwillig Frei sieht daher keine Pflichten des Eigentümers gegenüber der Allgemeinheit. "Man kann tun, was man will - mit seinem Eigentum..." - so die Vorstellung der Libertären (Markt ohne Staat). 

Politische Gruppen schmücken sich oft mit Worten, die Nestwärme und Sicherheit ausstrahlen, wie "liberal, christlich oder sozial". Gerade mit dem Wort "Freiheit" wird gerne gespielt, doch es hat längst eine ganz andere Bedeutung.

Spricht heute eine politisch aktive Gruppe über "FREIHEIT" ist meinst die Marktfreiheit gemeint. "Freiwillig frei", spricht auch über den freien Markt und glaubt, dadurch den Menschen frei machen zu können.

... dass diese nicht gelingt, sollte spätestens heute im Jahre 2011 jedem klar sein. Ein freier Markt, macht den Menschen lediglich zum Freiwild. Der Mensch wird so nur noch zur Sache. "Ich gehöre mir... !!" - ist der erste Weg zur absoluten Akzeptanz des Menschen als DING.

... wer sich selbst gehört, kann sich auch verlieren, im Spiel der Marktwirtschaft. In der lediglich das Gewinnen zählt und dazu braucht man Verlieren .. die sollen offensichtlich nun auch noch ihre Persönlichkeit verlieren.

Kommentare:

  1. Danke für diesen Beitrag! Ist mir bisher nicht aufgefallen, dass "Freiwillig Frei" das Wohl der Allgemeinheit auschließt, und hier erheblich von Art. 14 GG abweicht:
    "Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen."

    Ich möchte hier aus der lesenswerten "Verfassungen der Deutschen Demokratischen Republik" zitieren:
    "Der Mißbrauch des Eigentums durch Begründung wirtschaftlicher Machtstellung zum Schaden des Gemeinwohls hat die entschädigungslose Enteignung und Überführung in das Eigentum des Volkes zur Folge."

    AntwortenLöschen
  2. Es ist deutlich, dass Ihnen Neoliberalismus ein Gräuel ist, aber ich muss sagen, sie haben die Position von freiwilligfrei korrekt wiedergegeben. Danke für die Werbung!

    Das Problem, dass man als Einzelner einen großen Schaden anrichten kann, gibt es ja heute auch. Das hat der Liberalismus nicht geschaffen.

    Es ist auch nur konsequent, dass freiwilligfrei das Grundgesetz kritisch sieht. Das Grundgesetz ist nur eine Meinung, die mit Waffengewalt für uns alle verbindlich gemacht wird. Ich teile diese Meinung nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Oh - und jetzt muss ich wohl den Beitrag löschen, weil es Werbung für "freiwillig frei" ist. Schrecklich!

    Neoliberalismus ist mir in so fern ein Gräuel, weil ich Dummheiten nicht mag.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte