Montag, 5. Dezember 2011

Piraten stimmen für komplette Freigabe von Drogen!

Ein Blick auf die Wertschöpfungsketten verrät, warum dies ein richtiger Ansatz ist, den Drogenkonsum zu minimieren. Nur verbotene Drogen erzielen die aktuellen Straßenpreise. Nur dieser hohe Preise machen es für Dealer lukrativ andere abhängig zu machen. Dealer und Drogenhändler sind lediglich geschäftstüchtige Menschen, die einen Kollateralschaden in Kauf nehmen. Sie hören nicht durch eine höhere Moral mit ihren Geschäften auf, sondern erst dann, wenn sie kein Geld mehr damit verdienen. 

Hinter diesen Drogen steckt eine Industrie und ausgeklügelte Logistik, die nicht mit dem kleinen Dealer an der Straßenecke verwechselt werden darf. Im Grund verdient der Staat an diesem schmutzigen Geschäft richtig gut mit. Schwarzgeld kann nur durch Steuern reingewaschen werden, d. h., die großen Bosse betreiben Firmen, die eigentlich keine Umsätze erzeugen, und versteuern eben ihre Einnahmen aus den Drogengeschäften.

Durch die Beschaffungskriminalität, die durch die Drogensüchtige ausgelöst wird, ernährt sich die eine gesamte Industrie. Die gestohlenen Geräte und Autos werden durch Versicherungen wiederum ersetzt. Unsere Polizei jagt lediglich die kleinen Dealer, die meist selber abhängig sind und präsentiert sie uns als große Fische und als Schlag gegen die "organisierte" Kriminalität. Tatsächlich ist es aber die gute Mine zum bösen Spiel. Würde der Drogenhandel legalisiert, bräche auch für den Staat eine riesige Einnahmequelle durch die Geldwäscherei weg. Ganz zu schweigen von den vielen verarmenden Reichen, die ihre Millionen "zu unserem Wohle" reinvestieren.

Drogen werden nicht aus Spaß an der Freude angeboten, sondern aus Geschäftstüchtigkeit. Jeder Kritiker der Piratenpartei sollte sich offen und ehrlich die Frage stellen, wie afghanische Bauern ihr Opium nach Deutschland transportieren.

Es ist schwer vorstellbar, dass sie mit Eseln über die deutsche Grenze reiten, sondern eine weniger überwachte aber effektive Logistik nutzen könnten. Hier möchte ich auf die US-Flugbasen hinweisen. Sie müssen nicht deklarieren, was ein und ausgeflogen wird. Das haben wir schmerzlich erfahren, als die USA aus allen Herrenländer angebliche Islamisten nach Guantanamo deportierten.

Deshalb sollten nicht die Drogen verboten werden, damit deren Marktpreis steigt, sondern die Wertschöpfung durch Legalisierung unterbrochen werden. Das würde Drogenverkaufen absolut uninteressant machen. Selbstverständlich werden sich die Reichen und Mächtigen gegen diese Vorhaben stellen und mit der Moralkeule um sich schlagen. Doch auch in diesem Falle gilt: QUI BONO

Folge der Spur des Geldes und Du hast die Schuldigen.

Kommentare:

  1. Danke für die Klarstellung.
    BGE und Drogen ist schon ein grosser Schritt, dadurch haben sie sich wieder sehr viele Wähler vergrault, aber richtig bleibt es dennoch. Sag jetzt nichts zum bGE da bin ich bei dir ;) Hab deine Videos schliesslich alle gesehen ;)

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte