Samstag, 28. Januar 2012

Griechenland: Brüssel übernimmt Humankapitalregulierung in Griechenland

Die nationale, giechische Regierung genießt nicht mehr das Vertrauen der Bevölkerung. Das VOLK, die Masse, gehorcht nicht mehr. Aus diesem Grunde müssen höhere, weit entferntere Entscheidungsträger das Ruder in Griechenland übernehmen und die Bevölkerung disziplinieren. Das ist altbekannte, imperiale Vorgehensweise. 


Doch ist dies alles lediglich eine Auswirkungsbekämpfung und keine Ursachenbewältigung. Die Ursachen der Schulden ist das Recht auf Profit, und zwar überall auf der Welt. Es ist nicht das Problem Europas. Es ist ein grundlegendes Problem in unserer Auffassung von EXISTENZ. Das Recht auf Profit überlagert jedes Menschenrecht. Der pure Primitivismus regiert unser Denken.  Würden wir allerdings die Ursache, das Recht auf Profit abschaffen, funktioniert unser Steinzeithirn nicht mehr. Es kann nicht mehr denken. Es herrscht absolute Leere im Kopf. Anstatt diese mit neuen Gedanken zu füllen, nimmt der Mensch die Beine unter die Arme und rennt in den nächsten kapitalistischen Schub von Profitabilität hinein. Das kennt! Da weiß er ganz genau, wo gegen er sich in den nächsten Jahrzehnten wieder aufregen und protestieren kann. 



Nun geht es weiter mit dem üblichen BLA-BLA-BLA - das keiner hören will, denn dann müsste er vor seiner eigenen Türe kehre. Doch das mach nicht wirklich Spaß. Vor der Türe der anderen kehrt es sich leichter, besser und schneller.


Also entscheidet sich der Mensch wieder einmal für einen Kuhhandel und autoritäre Entscheidungen, die dem Kollektiv Askese vorschreiben - also SPAREN am Lebensnotwendigen zu Gunsten des Profits. Auf der anderen Seite, sollen die Einsparungen in die Profitlust investiert werden, damit der kleine Menschen wiederum einen Arbeitsplatz bekommt, um seinen Wohlstand wieder zu steigern.

Das ist die heutige Steinzeitlogik der Menschheit. Wir sind also noch lange nicht aus unseren Höhlen herausgetreten, sondern betreiben Lagerfeueridylle in einer beispiellosen hierarchischen Ordnung. Der Sklave schützt instinktiv seinen Herren vor der Insolvenz. Er kennt die Chance auf Freiheit leider nicht. Erst wenn wir alle auf der Recht auf Profit gemeinsam verzichten, beginnt der Lernprozess über FREIHEIT.

Wir sind nicht bereit ohne Bonus auch nur einen Handschlag für einen anderen zu tun. So niederträchtig sind wir geworden. Ehrenamt wird zwar praktiziert, aber wie der Name es schon sagt, es geht um den Bonus der Ehre, die erbracht werden muss.

Die Menschheit ist durch und durch korrupt. Korruption ist akzeptiert bzw. als Marktwirtschaft etabliert. Der Mensch tut nur noch einen Handschlag, wenn er mehr bekommt, als der Handschlag nach seiner Wertermittlung wert ist. Auf der anderen Seite wundert er sich, wenn es Menschgruppen gibt, die nichts mehr wert sind.

Deshalb ist unsere ganze Lösungssuche lediglich eine Auswirkungsbehebungsaktion, weil wir selber auch den Wohlstand, den wir anderen stehlen, nicht verzichten wollen. Die viel beschimpfte Elite ist lediglich ein Spiegelbild unserer kleinen, verkommenen Menschenseele, die FALSCH als richtig akzeptiert und diese zur Norm macht.

So bleibt uns lediglich die Moral übrig, die uns zur freiwilligen Askese verpflichtet, zu leiden, wo es eigentlich keine Grund für das Leid gäbe, wenn der Mensch aufhören würde, Wert in Profit zu messen.

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE80R00320120128

1 Kommentar:

  1. Das sind Aussichten, die uns als BRD Volk auch treffen werden und zwar nicht so fernen Zeiten. Was Arbeit schafft ist NICHT sozial wage ich zu behaupten, da der geschaffte Arbeitsplatz den Lebensunterhalt nicht mehr decken wird. Diejenigen die profitieren Davon (EIGENTÜMER am Grund- und Produktionsmitteln und Land) behalten die Gewinne und lassen die Armut sich selbst verwalten. Tja so sit es schon immer gewesen, aber es sollte nicht mehr so sein!

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte