Samstag, 28. Januar 2012

Ihr hab mich fortgebildet!

  1. Sämtliche Erdbeben und Naturkatastrophen macht Haarp und die Elite
  2. Die Welt wird von einer Super-Elite geführt, die nur BÖSES will (Bilderberger, Illuminati usw.)
  3. Deutschland braucht eine neue Verfassung, dann wir alles GUT und jeder einen neuen Pass
  4. Die Welt braucht ein neues Geldsystem, damit sich der Profit besser verteilen lässt
  5. Wir brauchen freie Energie, damit unser Leben nicht mehr so teuer ist
  6. Wenn wir alles Geld für die Kriege, für Lebensmittel ausgeben, muss keiner mehr hungern.
    (Leider vergesst ihr, dass dadurch die Wertschöpfungsketten unterbrochen werden und es keine Steuereinnahmen mehr gibt!) Funktioniert also nur ein Jahr - dann ist kein Geld mehr für Eure wundersame Brotvermehrung da.
Ich wünsche viel Glück bei der Lösungssuche.

Kommentare:

  1. Hallo,
    wie sieht denn ihr System in der Praxis aus keuronfuih?
    Was bräuchte es um es umzusetzen?

    AntwortenLöschen
  2. Es ist doch ganz egal was ein Herr Popp oder eine Frau Keuronfuih wollen oder für Systeme ausarbeiten...

    ...die kollektive Resonanz zählt...

    Da kann ich mich noch so abbuckeln, wenn die Zeit nicht reif ist...

    ...wird es nichts mit der Umsetzung der Ideen...

    Auch wenn sie noch so genial sind!

    AntwortenLöschen
  3. Die Menschen fangen doch alle an sich selbst zu informieren. Sie wissen doch alle, das für uns Eliten Entscheidungen treffen und das nicht zum wohle der Menschheit. Hier geht es im Prinzip "nur noch" um das Verstehen wie unser System funktioniert. Wird das begriffen, dann ist es vorbei. Meiner Meinung nach kann das nur funktionieren mit einer Art Grundgerüst wie dieses System aufgebaut ist, der Rest muss dann vom SELBER DENKEN kommen. Und wenn man SELBER DENKT, können diese System, die von Grund auf mit Ungleichheit aufgebaut werden auch wieder nur für eine Elite funktionieren und damit automatisch gegen die Gesellschaft die zwingend das oberste Ziel sein sollte.

    AntwortenLöschen
  4. Um ein gerechtes System umzusetzen braucht man die Gemeinschaft, also möglichst alle. Keine Entscheidungseliten.

    AntwortenLöschen
  5. Welche Lösung wofür? Habe ich die Frage überlesen?

    1. Haarp: Sie können es, das sollte reichen. Dein Eskapismus ist lächerlich.

    2. Bilderberger sind doch selbst nur Executives auf einem etwas höheren Niveau. Daran, dass Politiker Bilderberger sind, erkennt man, dass es die Laufburschenklasse ist.
    Die reichsten der Welt, die, die 500 Billionen (Trillions) im Keller haben, sind die Drahtzieher mit ihren Millionen von Krakenarmen.

    3. Deutschland sollte vielleicht zuerst mal wieder souverän werden und die Besatzerpest aus dem Land schmeißen, dann reden wir weiter. Ich bekomme den Eindruck, das du den Begriff Korruption und korruptes Verhalten nicht kennen willst, obwohl Stuttgart ein Musterbeispiel ist. Die BRD ist ein Musterbeispiel für "Directed History" und "Nation Buildung" (http://www.politaia.org/terror/privatisierung-und-ausbau-des-imperiums/). Auch du scheinst ein Fan von Eskapismus zu sein.

    4. Neues Geldsystem ja, aber nicht mit dieser Begründung.

    5. Freie Energie ja, aber nicht mit dieser Begründung.

    6. Da bin ich noch unentschieden, aber wenn alle zu essen haben und keiner mehr den anderen bekriegt, könnte das ein guter Anfang sein - aber ich weiß ja, wie du es meinst. Immerhin, auch wenn die Einnahmen wegbrechen, Krieg geht dann nicht mehr, so dass es vielleicht ein Umdenken gibt auf das Model der gnädigen Frau.


    So, äh, wie war noch mal die Frage für die Lösung, getz?

    Alles steht und fällt natürlich mit der deiner Denke. Ist wie im besten Film aller Zeiten: "Mit 'nem Bahnhof fängt alles an."
    Entscheidend war in dieser Inszenierung, dass keiner wusste, worum es geht bis auf den einen, der das Land ausgerechnet da gekauft hat, wo er es gekauft hat. Irgendwann erkannten es dann alle. Wasser.
    Auf deine deine Botschaft übertragen: ein eigentumsloses Geldsystem. Noch sieht es keiner oder nur wenige, aber wie könnte Keuronfuih sagen "Mit dem eigentumslosen Geldsystem fängt alles an."

    Mahlzeit!

    AntwortenLöschen
  6. "Wenn wir keine eigenen Zähne mehr haben, haben wir Lust, zuzubeißen."

    AntwortenLöschen
  7. @anonym das System in der Praxis möchten sie wissen, es soll Ihnen also vor geplappert werden, ich denke zunächst sollte man erst mal ein Bewusstsein dafür entwickeln, warum es so ist wie es ist und erst dann kann man wirklich an einer Lösung arbeiten, gemeinsam.
    ich empfehle dazu ein Video mit Rudi Dutschke Bewusstsein des Missstandes http://www.youtube.com/watch?v=kBvtMzqguVg&feature=channel_video_title

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte