Donnerstag, 8. März 2012

Energiepolitik: Wenn Lobbyismus zur Staatsräson wird, ist die Politik Wirtschaftdesigner

Ein Jahr nach Fukushima und über 20 Jahre nach Tschernobyl glaubt die Politik gelernt zu haben, das Atomenergie nicht gefährlich ist, sondern sicher. Die CDU plant den Atomenergie-Wiedereinstieg mit wissenschaftlichen Studien und knallharten Fakten.

Es gibt keine nachgewiesenen Strahlentote und die Kontaminierung mit Radioaktivität liegt einem erträglichen Rahmen. Außerdem ist Japan selber an der Katastrophe SCHULD, schließlich war bekannt, dass ca. alle 30 Jahre eine 10 Meter hohe Tsunamiwelle über die Inselgruppe hinweg fegt.

In Fukushima sahen wir als nicht das Restrisiko der Atomenergie, sondern lediglich schlampige Planung. Das ist das Fazit der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Nicht einmal ein Jahr nach ihrem theatralischem Ausstieg aus der Atomenergie - genannt Energiewende, kommt jetzt wieder die Wende. Der Wiedereinstieg. Schließlich konnte die CDU in Baden-Württemberg trotz diesem politischen Manöver die Landtagswahlen nicht gewinnen.

Nun kommt die Strafe für alle Grünen Photovoltaikeigentümer. Die Subventionen werden gestrichen. Noch gilt dies für Neuanlagen. Doch wie lange? Die Entschlussfreudigkeit der CDU in Sachen STRAFGERICHT gegenüber den Bürgern ist groß. Ihr ist zuzutrauen, dass die Subventionen sogar rückwirkend gestrichen werden.  Schließlich gilt in Deutschland ein ungeschriebenes Gesetz: "Keine Wertschöpfung für den Pöbel. Diese Privileg ist ausschließlich Großkonzernen vorbehalten."

Nun wird behauptet, die Photovoltaik-Subventionen verteuern den Strom für alle Haushalte. Es wird verschwiegen, dass seit Anfang 2012, der Strom für die Großindustrie und Wärmetauschanlagen subventioniert wird. Es ist auch nicht geplant, dass die großen Stromerzeuger die zu viel verlangten Stromeinspeisungsvergütung für erneuerbare Energien an den Verbraucher wieder rückerstatten.


CDU-Skandalrede im Bundestag: Atomenergie ist sicher - keine Strahlentote in Japan




Gasförderung in Deutschland

ExxonMobil bewirbt schon seit länger Zeit seine Gasbohrungen in Deutschland. "Sichere Gasförderung in Deutschland. Auch wir sind für sauberes Trinkwasser."

Dies Bundesregierung lässt gefährliche Gasbohrmethoden in Deutschland zu. Es nennt sich FRACKING. Ein Verfahren, mit dem durch Grundwasserschichten gebohrt wird. Dazu müssen gefährliches Bezoide in die Erdschichten gepresst werden. Eine Vorgehensweise, die in Frankreich längst verboten ist. In den USA kam es zu unzähligen Unfällen. Vielerorts ist das Trinkwasser dadurch verseucht.

Doch Deutschland soll so wenig Gas wie möglich aus Russland beziehen. Dieses Geschäft wollen Exxon und RWE alleine machen. Natürlich auf unsere Kosten, also auf Kosten der Natur und unwiederbringlich verseuchtes Trink- und Flusswasser in Deutschland.

Umweltgutachten sind aufgrund geringer Gasfördermengen nicht notwendig. Welch ein Segen für die Energielobby. Noch nie war Geld verdienen ohne Restrisiko leicht. Das Restrisiko hat die Bevölkerung zu tragen, wie in Japan auch. Was kümmert es die CDU, RWE und EXXON, wenn die Deutschen in Trinkwasser aus Österreich oder den Niederlande einkaufen müssen. Da durch eröffnen sich neue  Wachstumsmärkte und Einkommenschargen.


FRACKING: Gift ins Trinkwasser

Kommentare:

  1. könnte es sein, dass eltern ihre kinder hassen, anstatt sie zu lieben?
    wie sonst kann ich den kindern eine welt hinterlassen, in der leben bald ausgeschlossen sein wird???

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte