Dienstag, 27. März 2012

Kein Geld, keine Politiker aber Wohlstand für ALLE! Utopia wir kommen!

Utopia ohne Geld oder doch mit BGE?
Der Dögel träumt!




Jeder bekommt ein Penthouse. In den darunter liegenden Stockwerken pflanzen wir unsere Nahrungsmittel an.

Maschinen bauen all unser Bedarfsgüter und fördern unsere Rohstoffe. Denn es gibt keine Mangel. Es gibt alles im Überfluss. Freie Energie macht dies alles möglich und jeder spielt Klavier, malt Bilder oder macht seine eigene Radioshow oder wird Karajan.

Die Orchester bestehen aus Robotern und das Publikum auch. Jeder kommt als Promi ins TV und hat eine Ferienwohnung auf Mallorca, in der Größenordnung einer Maschmeyerunterkunft. Die spanische Lebensart simulieren ebenfalls wieder Roboter, denn niedrige Tätigkeiten wie Kellnern tut keiner mehr.

Alle sind die FEINE GESELLSCHAFT. Alle fahren auf der Titanic in der ersten Klasse, denn wir wissen ja, die unteren Klassen ersaufen.

Kommentare:

  1. Hallo, habe dir eine Mail an Mallik zukommen lassen, LG

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Aldous Huxleys berühmter Roman erschien 1932, eine Neuausgabe mit einem Vorwort des Verfassers 1949. In ihm fasst Huxley die Grundvoraussetzungen der “schönen neuen Welt” so zusammen:

    “Die Liebe zur Sklaverei kann nicht fest verankert sein, wenn sie nicht das Ergebnis einer tief gehenden persönlichen Revolution in den Gemütern und Leibern der Menschen ist. Um die herbeizuführen, bedarf es unter anderem der folgenden Entdeckungen und Erfindungen: erstens einer sehr verbesserten Methode der Suggestion – durch Konditionieren der Reflexe das Kleinkinds [...]; zweitens einer voll entwickelten Wissenschaft von den Unterschieden der Menschen, die es den von der Regierung gestellten Managern ermöglicht, jedem beliebigen Individuum seinen oder ihren Platz in der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rangordnung anzuweisen [...]; drittens [...] bedarf es eines Ersatzes für Alkohol und die andern Rauschmittel, etwas, das zugleich weniger schadet und mehr Genuss bringt als Branntwein oder Heroin; und viertens [...] eines betriebssicheren Systems der Eugenik, darauf berechnet, das Menschenmaterial zu normen und so die Aufgabe der Manager zu erleichtern”.

    AntwortenLöschen
  4. Slotedijk und Safranski feuern ordentlich gegen Fischer und die EU-Clique ^^

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1603530/Europa-ohne-Euro---eine-Spekulation-#/beitrag/video/1603530/Europa-ohne-Euro---eine-Spekulation-

    AntwortenLöschen
  5. Die Fabel vom Seeadler

    http://orodara.piranho.de/seeadler.htm

    AntwortenLöschen
  6. Rainer Maria v. Rilke, 1875-1926

    Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
    So müd geworden, daß er nichts mehr hält.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    Und hinter tausend Stäben keine Welt.

    Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
    Der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
    Ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
    In der betäubt ein großer Wille steht.

    Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
    Sich lautlos auf. -Dann geht ein Bild hinein,
    Geht durch der Glieder angespannte Stille -
    Und hört im Herzen auf zu sein.

    AntwortenLöschen
  7. @Anonym
    Kann ein Fischer wirklich so blöd und blind sein?
    Wer sein Fähnlein so nach dem Wind drehen kann wie der, muss schon über eine gewisse Intelligenz verfügen.
    M. E. ist der möglicherweise bis zu einem gewissen Grad indoktriniert, aber im Großen und Ganzen macht er ganz bewusst und ganz gezielt Elitenpolitik.

    AntwortenLöschen
  8. Den Diskutenaten diese Runde, wie fast aller Darsteller in Politrunden im BRD-TV, fehlt es ganz klar an Hintergrundwissen.
    Sie quatschen das nach, was man ihnen beigebracht hat, und sie argumentieren deshalb auch nur innerhalb dieser Grenzen.
    Was würde passieren, wenn diese armen Menchen sich auch mal eine Zeitlang, sagen wir zwei Jahre, auf alternativen Seiten informieren?

    AntwortenLöschen
  9. Was der Panther mit dem Thema zu tun hat, erschließt sich vielleicht nicht allen direkt.
    Warum klärst du nicht die Dummies auf?

    AntwortenLöschen
  10. Zuerst muss das Urheberrecht gekippt werden und alle Patente frei gegeben werden. Dann die Energiewende und man müsste eine Einheitswährung einführen.

    AntwortenLöschen
  11. Was soll dieser Beitrag eigentlich aussagen? Alle die sich Wohlstand für alle vorstellen sind Träumer?

    Es ist eher eine Sache der geistigen Einstellung, wer will kann schon jetzt im Utopia leben und diejenigen die nicht wollen werden warscheinlich auf ewig weiternörgeln oder träumen.

    AntwortenLöschen
  12. @Anonym 28. März 2012 18:39

    Wer lebt heute bereits in diesem Utopia?

    ... und wie kommt man in diesen Himmel? Mit Geld?

    ... und die heutigen Maschinen sind Menschen und diese Maschinenmenschen sind Deiner Ansicht nach selber schuld, dass sie noch nicht in Utopia leben? Sie nörgeln Deiner Meinung nach nur.

    1 Würden diese Maschinenmenschen mit einem BGE in den Utopia-Himmel kommen?

    2. Würde es ohne Geld diesen Utopia-Himmel für alle Menschen geben?

    Die Antworten brauchen keine Ausführungen. Sie können mit Ja oder Nein beantwortet werden.

    AntwortenLöschen
  13. Die Seeadler treffen die Helfer


    http://ewiseite.de/site/8.1.html


    Teil 2 + Nacherinnerungen

    Ein Seeadler trifft den zweiten Helfer

    AntwortenLöschen
  14. @Politprofiler

    Also ich lebe schon in diesem Utopia.

    Und ja die Maschinenmenschen sind selber schuld, sie bräuchten nur aufhören Maschinenmenschen zu sein und alles wäre gelöst.

    Und das Utopia hat nichts mit deinen Fragen zu tun, ob mit oder ohne Geld ist eigentlich wurscht.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte