Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Mittwoch, 11. April 2012

Bankenverband: Verbraucherschützer sind Lobbyisten - Das Wirtstier hat nix zu melden

Der Bankenverband geht auf Konfrontation mit seinen eigenen Kunden bzw. nennen wir doch den Kunden einfach "systembedingtes Wirtstier des Bandwurmes "- eigentumsgedeckte Marktwirtschaft". Eine Bankenaufsicht durch Verbraucherschützer ist daher wohl als Opfer-Lobbyismus anzusehen und aus marktwirtschaftlicher Sicht nicht zulässig. Wer für den Verbraucher - also das Opfer der Marktwirtschaft - Nachsicht einfordern will oder gar als solcher auch noch Mitspracherechte einfordert, kann keine neutrale, unabhängige Aufsicht für die Banken darstellen.

Für manchen Bundestagsabgeordneten sind sogar Gewerkschaften, Lobbyisten. Lobbyismus wird  nur wissenschaftlich fundierten, neutralen Professoren wie Raffelhüschen, Hüther und Konsorten gewährt. Diese organisieren sich zwar in arbeitgeberfinanzierten Instituten, aber diese Tatsachen sind dann eben Verschwörungstheorien. Wo kämen wir hin, wenn das Opfer auch noch Rechte hätte und sich dem Opferkult gar verweigern würde?


Eine öffentliche Debatte was Politik eigentlich ist, muss unbedingt entfacht werden, bevor mit derartigem menschenverachtenden, libertärem Geschwätz die gesamte Demokratie in Deutschland und auch in Europa zerstört wird. Der Markt ist nicht das Zentrum und der Sinn des Lebens. Er ist nur laut und voller Großmäuler, die nichts leisten, aber die tollsten Sachen für viel Geld anbieten. Wer frei sein will tauscht nicht und bietet seine Überschüsse nicht dem meistbietenden an, sondern er fragt: Was brauchst Du ohne selber etwas haben zu wollen.

Das eigentumsgedeckte Wertesystem saugt uns aus wie ein Bandwurm. Wir mästen ihn ohne selber satt zu werden. Das Elend dieser Welt wird gehegt und gepflegt. Erfolgreich ist heute nur der, der mit der Not DER ANDEREN ein Geschäft macht. In diesem Falle kann sogar der Arbeitgeber kurzfristige das Opfer sein, wenn die Volkswirtschaft das Humankapital in die falsche Richtung ausgebildet hat.

Die heutigen Menschen züchteten sich einen Bandwurm namens Wirtschaftsdenken. Sie lieben ihn als einen Teil von sich. Sie konsumieren lieber jeden Tag immer noch mehr, damit ihr Bandwurm satt ist und ihr Magen ist doch immer leer. Sie suchen jeden Tag nach immer noch kühneren Wegen, um noch mehr fressen zu können, damit ihren Bandwurm ja nicht verkümmert. Vernünftige Menschen machen eine Rosskur, doch dazu ist der zivilisierte Mensch zu faul und zu konditioniert. Er glaubt tatsächlich, dass er ohne Bandwurm nicht leben kann.

Kommentare:

  1. Frau Politprofiler denken SIE das man über Konsumverhalten etwas bewegen/ändern kann ?

    AntwortenLöschen
  2. Verschwindet ein Bandwurm, wenn man nix mehr ißt?

    AntwortenLöschen
  3. Lesen Sie einmal das Buch von Ayn Rand. Dann werden Sie sicher einen anderen Text schreiben. Wer etwas ohne Gegenleistung abgibt, hat nicht alle Tassen im Schrank!
    http://www.pur-web.info/ayn-rand-der-streik.php

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt ist es passiert: Der Welt gehen die physischen Sicherheiten aus.

    Ja, da muss doch der Iran "heim geholt" werden. Und China. Und Russland. Und Afrika.

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Gestern sah ich einen Bericht über die Costa Concordia Katastrophe im ZDF oder ARD...

    ...ein Experte sagte dort, dass die Profite daran Schuld wären, aber Profite wären an sich nicht schlecht, man dürfte nur nicht übertreiben...

    :D :D :D :D :D :D :D

    AntwortenLöschen
  8. @ old europe

    "Gelöschte Beiträge" geht ganz einfach. Man schreibt einen Beitrag, man glaubt, man hätte auf den "veröffentlichen" gedrückt und schon ist er weg.

    Wäre ein Beitrag gesetzt worden, hätte ich eine E-Mail erhalten. Doch da gibt es nur Meldungen über die veröffentlichten Kommentare vor DIR.

    So entstehen Vorwürfe gegen mich, die ich entschieden zurückweise.

    AntwortenLöschen
  9. @ Politprofiler

    Du darfst auch nicht vergessen...

    ...der Old Europe hat schon mal herum gemault, dass du einen Beitrag von ihm gelöscht hättest...

    ...dabei war es mein Link zu Amazon...
    (Wilhelm Reich - Rede an den kleinen Mann)

    AntwortenLöschen
  10. @ old europe

    Ich habe es nicht nötig Kommentare zu löschen und hinterher zu behaupten, ich hätte es nicht getan.

    So einfach ist meine Welt.

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. @ Old Europe

    Das war keine bösartige Kritik!

    Ich habe dich nur darauf hin gewiesen, dass du deine Wahrnehmung mal auf Störungen durchforsten solltest...

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Ach was, der Mensch ist schon zufrieden, wenn er das hat was für ihn wichtig ist. Wenn der Wurm net nervt und wenn ich mir die "Merde" net ansehen, weil da sehe ich ja den Wurm nicht, ist doch ok!
    Warum soll man sich Fragen was die Rollen und Verantwortungen der Politiker ist und was lieber nicht sein sollte? Das macht Arbeit und kann sehr unbequem sein. Die wissen doch was sie zu tun haben, oder? Viel besser ist es doch seinen Frust ablassen zu können.
    Drauf hauen, ist doch da viel besser... deswegen bewegt sich keiner und hinterfragt.

    AntwortenLöschen
  15. Sie spricht im Brezeln.

    AntwortenLöschen
  16. Volkspsychiaterin sagt:

    Terence McKenna - Kultur ist dein Betriebsystem

    http://youtu.be/HZpDixsEuSM

    -----> Betriebssystem "Marktwirtschaftshirn 66.6" bitte von der Festplatte entfernen

    AntwortenLöschen
  17. Ken Jebsen im Gespräch mit Evelyn Hecht-Galinski, Tochter von Heinz Galinski, ehemaliger Präsident des Zentralrats der Juden, über die Causa Grass, Israel-Kritik und die Antisemitismuskeule:

    http://youtu.be/MJ4sZF0iIUE

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte