Mittwoch, 2. Mai 2012

Die "neue" RECHTE SZENE" - Islamhass wird gesellschaftsfähig

Der Mörder von Norwegen kam nicht aus dem "Nichts",
sondern aus der Szene der europäischen Multikulti-Hasser
und Islamfeinde.
https://linksunten.indymedia.org/de/node/44058

In Deutschland wird "Rechtsextremismus" neu definiert. Der "neue" Neonazi ist anti-islamisch und darf vor Moscheen provokative Mohammed-Karikaturen aufstellen. Dabei handelt es sich um die "berühmten" dänischen Karikaturen,  die zu massiven Protesten bei den Glaubensanhängern des Islams führten.  Die USA lassen es immer wieder zu und verbreiten auch noch die Nachricht, dass ein US-Pastor den Koran verbrennt. Afghanische Soldaten verbrennen versehentlich den Koran und entschuldigen sich brav nach ihrer Provokation.

Ist das nun Unwissenheit oder bewusste und gesteuerte Provokation? Kommt so der Islamhass Mitten in Europa an und kreiert Massenmörder wie Andres Breivik?

Bei all der juristischen Toleranz gegenüber islamischen Ausländerhassern in Deutschland, frage ich mich, ob ähnliche Karikaturen gegen das Juden- oder Christentum ebenfalls vor Kirchen und Synagogen erlaubt werden. Es gibt schon länger Mutmaßungen, dass gerade die "Pro-NRW-Bewegung" sogar aus israelischen Quellen finanziert wird, um dem Ausländerhass gegenüber Moslems in Deutschland eine neue Qualität zu geben.


Mir persönlich ist aufgefallen, dass gerade diese Art von "Rechtsradikalen" in Facebook massiv gegen Moslem hetzten und vom Verfassungsschutz unbehelligt ihr Unwesen treiben dürfen. Jeden noch so unscheinbare Artikel über Moslems wird dazu genutzt, sie als Unmenschen mit aggressiven und diskriminierenden Kommentaren im Internet darzustellen. Thilo Sarrazin ist ihr Held und wird als Revolutionär gefeiert.

Es gehören insbesondere Beschimpfungen gegen Palästinensern in Bezug auf ihren Glauben und ihrer Aggressivität, die sich nur in ihrem Glauben begründet. Besonders auffällig ist: Diese "neue RECHTE" lässt keinerlei Kritik an der israelischen Siedlungspolitik und seiner aggressiven Außenpolitik zu. Sie rechtfertigt das brutale und mörderische Vorgehen gegen Moslems im GAZA-Streifen. Sie ziehen jedem Israel-Politikkritiker sofort den Schuh des Antisemitismus an, wie Günter Grass mit seinem Gedicht: "Was gesagt werden soll".

Daher halte ich die Bewegung "Pro-NRW" für keine sogenannte, eigenständig gewachsene Rechtsradikale Organisation, sondern für eine politisch gesteuerte Gruppe aus dem Ausland, die hier in Deutschland den Islamhass gesellschaftsfähig machen soll und damit eine moralische Unterstützung für die Außenpolitik des Staates Israel als Ziel hat.

Der Bundesverfassung sollte m. M. ganz besonders in die Richtung der Geldgeber solcher Organisationen wie "Pro-NRW" ermitteln.. Islamhass darf in Deutschland nicht gesellschaftsfähig werden, auch wenn unserer Innenminister Friedrich, Studien in Auftrag gibt, die beweisen sollen, dass Moslems aggressiver sind, als andere Glaubensanhänger. Alleine diese Studie ist in meinen Augen bereits verfassungswidrig.

Das sträfliche Versagen unseres Verfassungsschutzes gegenüber der NSU und den damit angeblich verbunden Morden, könnte damit Teil einer neu definierten Staatsräson sein, die keinen Platz für Moslems in unserer Gesellschaft vorsieht. Dafür spricht die Äußerung von Kauder: "Moslems gehören zu unserer Gesellschaft, aber nicht der Islam". So drückt man Islamhass in den "besseren" Kreisen unserer politischen Klasse aus und lässt die Dreckarbeit von Gruppen wie "Pro-NRW" erledigen.

Ich bin nach wie vor der Meinung, wer Kirchen und Synagogen in Deutschland erlaubt und duldet, solle auch Gotteshäuser für Moslems ohne Proteste erlauben. Wir brauchen keine Toleranz, sondern Respekt vor dem Anderen. Ein Glaube allein, macht noch keinen schlechten Menschen. Das sollten vor allem die Deutschen wissen, ansonsten knüpfen wir dort an, wo wir 1945 eigentlich aufhörten wollten.



Kommentare:

  1. @ Politprofiler

    Eine Ideologie schafft keine Massenmörder, sondern sie rechtfertigt die Auslebung schon vorhander destruktiver Verhaltensweisen!

    Der Breivik hätte genauso gut Soldat, Geheimdienstler oder RAF-Terrorist werden können.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn der Breivik wirklich gegen den Islam wäre, wieso hat er dann junge hübsche norwegische Mädchen abgeknallt und keine Islamisten?

    Das ergibt nur tiefenpsychologisch Sinn!

    AntwortenLöschen
  3. Hm ich stimme ja zu das von interessierter Seite der Hass auf den Islam geschürt wird. Wahrscheinlich braucht man jetzt dringendst einen Sündenbock denn der Zusammenbruch des EUROs und der EU in der jetzigen Form ist absehbar! Allerdings wirst du mir sicher zustimmen, dass die Anhänger der "Religion des Friedens" nunmal auch genügend Angriffsfläche bieten. Mir wäre auch lieber man würde bsp. in den USA auch mal Konsequent gegen die eigenen "evangelischen" Taliban vorgehen! Gruppen wie Pro NRW stehen eher der Seite Politically Incorrect oder Geert Wilders nahe! Da ist Isreael und die USA und Juden und Christentum was ganz tolles ja geradzu heilig! Mit der NPD haben die glaub ich nix zu tun! Die Welt trieft nunmal nur so vor Doppelmoral! Schlimm

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte