Freitag, 18. Mai 2012

Franz. Regierung kürzt sich ihre Gehälter - Merkel erhöht sie

In Deutschland werden mal wieder die Regierungsgehälter erhöht. Minister sollten schließlich mehr verdienen als ihre Bediensteten, war die Ausrede. Ein "normaler" Mensch würde sich allerdings zu erst fragen, ob die Gehälter der Generalsekretäre nicht doch zu hoch sind. 

Doch das ist unserem Kabinett zu anspruchsvoll. Man gibt sich lieber der banalen Logik ohne Hinterfragen hin und erhöht sich selbst das Gehalt. Frankreichs neue Regierung kürzt sich dagegen das Einkommen. (Steht nur in der Überschrift...)

Da treffen zwei Welten auf einander. Zwar wird in der deutschen Presse, das Bekenntnis von Hollande zu Europa beschworen, doch sein Europa ist nicht das Europa der Merkelregierung.






Hollande will die Gelder in die Realwirtschaft bringen. Das ist natürlich eine Denkaufgabe für die Piraten, die immer noch fragen "Was ist Realwirtschaft ....?". Diese Herren Oberstudierte werden wohl erst merken, was Realwirtschaft ist, wenn sie arbeitslos sind und aus der Realwirtschaft ihr BGE generiert werden soll.

Kohl: "Die macht mir mein Europa kaputt...." - Traumfabrik PARTEI

Altkanzler Helmut Kohl soll Angela Merkel mit diesen Worten kritisiert haben. So lautet es einhellig in den Mainstream-Medien. Es findet leider keiner Definition statt, wie Kohls Europa auszusehen hat. Offensichtlich wird hier der klägliche Versuch gestartet, Angela Merkel als Opposition zum ungeliebten Kohl hochzupuschen. 






Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Jupp - ich wollte mal testen, wer sich noch traut, hier einen Kommentar abzugeben - mit Profil? :-D

    Du scheinst der Einzige zu sein.

    AntwortenLöschen
  5. Jupp - Politiker bestimmen ihre Gehälter selber. Gleiches Recht für alle!!!!

    Jeder bestimmt sein Gehalt selber - WAS DANN? ... dann fliegt uns das ganze System noch schneller um die Ohren.

    ... also packen wir es an - jeder sollte erkennen, dass es in Wahrheit unpraktikabel und ungerecht ist - egal wie man es dreht.

    Erst wenn die Gewinne abgeschafft sind, wird es gerecht. Doch wer will den schon abschaffen - ist doch der Lohn für die mühevolle ARBEIT.

    Aller zerbrechen sich den Kopf über die Zinsen, das Geldsystem, aber niemals über die Sicherheiten und den daraus resultierenden Gewinn - denn der ist natürlich.

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte