Mittwoch, 9. Mai 2012

Griechenland: Sparpaket für Null und nichtig erklärt

Griechenland der Pleitekandidat der EU, weigert sich am neoliberalen Experiment am lebendigen Volk teilzunehmen. Das EU-Sparpaket wird für Null und nichtig erklärt. Wir alle haben uns auf der Welt für eine eigentumsgedeckte, privatwirtschaftsliche Gesellschafts- und Staatsordnung entschlossen. Nun wird das Pfand für den Wohlstand überall eingesammelt. 

In diesem Spiel um Eigentum und Gewinn haben die Menschen nicht nur ihre Seele verpfändet, sondern auch ihre Lebensexistenz. Sie haben die Verwaltung ihrer Rechte in die Hände von Mehrheitsdemokratien gegeben, die keine andere Prämisse kannten als Gewinn, Wirtschaftswachstum und Wertschöpfung.

Nun gehen der Welt die Verlieren aus. Das Pfand wird eingesammelt. Das einzige was noch hilft, um das Überleben zu retten, ist das Aberkennen der Spielregeln.

Wer glaubt durch eine Schuldverschreibung in der eigentumsgedeckten Wertelehre, ganze Völker in die Schuldenhaft nehmen zu können, ist einen neofeudalistischen Traum verfallen. Heute wird mit dem Wirtschaftswachstumszwang die Daumenschraube wie in alten Folterkellern angesetzt. Wer sich nicht nach diesen Gesetzen und Regel richtet, wird gefedert und geteert.


Nicht der Mensch ist schuld, sondern die Ordnung, die er sich auferlegt hat

Das griechische und auch kein anderes Volk lebte über seine Verhältnisse. Es lebte nur nach den Grundsätzen der Marktwirtschaft.

Das Ende des Privat-Kapitalismus begann mit dem Ende des Kommunismus (Staatskapitalismus). Der Privat-Kapitalsmus kann genauso wenig den Beweis erbringen, die Menschheit gerecht zu ernähren. Er konnte sich aber während der Existenz der DDR und der UdSSR hinter dem Versagen der anderen Humankapitalverwaltung erfolgreich verstecken. 

Die Menschheit sollte sich also schleunigst überlegen, was sie nach dem Kapitalismus als Welternährungsprogramm auf die Beine stellen will. Gewinn- und Verlustrechnung scheint nicht das tatsächliche natürliche Konzept zu sein. Gewinn - und Wirtschaftswachstum sind unnatürlich. Doch der kleine Arbeiter sollte sich, bevor er in lautstarke Kritik ausbricht, bewusst werden, dass jede Lohnverhandlung ein Gewinn- und Profitverhandlung auf dem Wirtschaftsmarkt ist. 

Die Lösung liegt also viel tiefer in unserer inneren Überzeugung vergraben, als wir es uns eingestehen wollen. Die große Fragen, die die Welt in den nächsten Jahrzehnten beschäftigen wird ist:

Wie überleben wir alle ohne Gewinnstreben und Eigentumsdenken, eben ohne Kapitalismus und dessen Überzieher - die Ideologien?


Was ist der eigentliche Wert an dem sich alles misst?
Das Eigentum ist es nicht, denn um das streitet die Menschheit seit ihrem Gedenken.

Kommentare:

  1. Toller Artikel.
    Wir leben alle in einer Zeit wo wir doch wissen das jeder Kriegsgrund verlogen ist und nur einer Elite dient. Es geht nie um den Menschen/Gemeinschaft es geht immer nur um den Profit,Vorrechte,Gewinn,Bonus um die Aufrechterhaltung einer Pyramidengesellschaft.
    Ich nenne es mal Profitkrieg, oder geht es um was anderes ????

    Es ist doch klar, dass einem GEWINN von Geld,Macht,Vorrechten usw. VERLIERER gegenüber stehen MÜSSEN. Und je höher der GEWINN um so größer der VERLUST auf der anderen Seite.

    Von der Geschichte wissen wir, dass einem König für seinen Reichtum eine ganze Horde von Dienern unterstellt waren. Wie sonst wird er so reich,ein Gewinner. Er kann es nur werden, wenn er von seinen Untertanen Leistung abschöpft. Wer hat die Schlösser gebaut ?

    Auch heute werden noch Schlösser gebaut nur hat sich die Funktion und das Aussehen verändert.

    Wir müssen uns doch fragen, was macht die Menschen so abhängig um ihre Leistung jemand anderem abzugeben? Wie ist das möglich, dass es auf der einen Seite einen gigantischen Reichtum von wenigen gibt und somit einen große Armut auf der anderen Seite.
    Wie ist es möglich seinen Reichtum durch Meinungsbildung des Pöbels zu schützen?
    Wie ist es möglich Menschen dazu zu bringen sich gegenseitig abzuschlachten?
    Wie ist es möglich einen Menschen so zu manipulieren, dass er demokratisch seine Stimme abgibt?
    Wie ist es möglich, dass ein Mensch seine freie Entscheidung für ein Recht, das eine Elite geschrieben hat freiwillig abgibt?

    Ja wie ist das möglich ??

    Für mich ist das was Politprofiler mit dem LG meint ein Ansatz der ganz am Anfang einer Kette steht und nur hier kann man eine Änderung dieser Abhängigkeit durchführen.

    Es ist ja so, das in der Vergangenheit ein GeldSystem beschlossen wurde und wir nun in der Gegenwart die Resultate/Auswirkungen bekommen. Wie hier eine Lösung unserer Probleme innerhalb dieses Geldsystems/Wertedenkens stattfinden soll, ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Man kritisiert die Meinungsmache/Kriege/Abhängigkeiten/Pyramidengesellschaft/Bilderberger usw. aber die Grundlage die es möglich macht sieht man nicht.
    Es resultiert doch aus diesem Geldsystem, es hat es nötig.

    Hier eine Gruppe/Eliten/Zionisten/Bilderberger/Nationen usw. anzuprangern und sie als SCHULDIG hinzustellen ist für mich grundlegend falsch und viel zu kurz gedacht...
    auch sie müssen ihren Reichtum verteidigen auch hier gibt es GEWINNER und VERLIERER.

    Wollen wir nicht alle schön/reich/Gewinner/unabhängig sein ….. aber dann halt auch immer auf Kosten von welchen Menschen ???

    Als Grundlage eines neuen System muss der Mensch als Gesellschaft stehen.
    Mann kann auf dieser Welt bestimmt leben ohne aus einem anderen Menschen Profit zu SCHLAGEN.


    Schlussendlich muss sich jeder selber diese Frage stellen und offen sein für eine anderes Denken.



    Friedrich Nietzsche kann ich nur empfehlen, er sieht die Welt mit anderen Augen.
    Das Buch ist sicher keine Bibel.


    Ein ( Ich GLAUBE) bring uns alle nicht weiter, dann kann man beim jetzigen System bleiben da wird ja schon genug GEGLAUBT.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Kettensystem/Kettenbrief

    Unser Geldsystem ist ein Kettenbrief der immer neue Schuldner benötigt. Wird dieser Kettenbrief gestoppt bricht das ganze System zusammen. Wir brauchen somit immer neue Schuldner und der daraus resultierende Profit um dieses System am laufen zu halten.

    Funktioniert ein System das immer neue Schuldner braucht ??
    Funktioniert eine Kettenbrief ??

    Die Antwort kann man sich selber geben...

    Genau so funktioniert unser Denken und auch die gängigen Lösungen die eigentlich keine sind.
    Wir erkennen nur teilweise den Anfang(Schuldgeldsystem) der Kette und die ganze Kette selber an die wir ständig neue Kettenglieder anfügen in der Hoffnung das Ende noch etwas in die Zukunft zu verschieben.
    Unser Denken(Kettenglieder) ist ein teil dieser Kette und somit nicht einfach sich von der Kette zu lösen.

    Eine wirkliche Lösung kann man doch nur finden, wenn man sich von der Kette trennt
    und gemeinsam versucht eine Lösung zu finden. Ohne sich immer um die alte Kette/Kettenglieder zu unterhalten.

    Wie soll man versuchen einen Ausweg zu erklären mit dem Denken/Sprache der alten Kettengliedern. ??

    Das man hier ständig aneinander vorbeiredet und es Zeit braucht ist ja auch verständlich.

    Grüße

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte