Donnerstag, 21. Juni 2012

USA: Nur 267 Mrd. für die Rettung der Welt - Wie ist man zu allen gleich gut?

Ben Bernanke wartete heute mit nur 267 Mrd. US-Dollar als Finanzspritze für die größte Volkswirtschaft der Welt auf - dagegen soll Europa Billion, um Billion aus seiner Bevölkerung herauspressen. Die FED will weiterhin kurzfristige Staatsanleihen gegen langfristige eintauschen. D. h. die alten Papiere, die in China liegen sollen nach Hause geholt werden. 

Ein trauriger Versuch, die us-amerikanische, nicht existierende Konkursmasse der Armen vor den "natürlichen" marktwirtschaftlichen, asiatischen Wirtschaftsangriffen zu schützen. Die arabischen Revolutionen laufen auch nicht nach Plan und Barack Obama muss sich sein kriegerisch orientiertes Verhalten, nun aus Russland und China kritisieren lassen. Die sogenannten Entwicklungsländer lassen sich nicht mehr alles gefallen. Der "König der Menschheit" mit seiner marktwirtschaftlichen, egomanischen Weisheit, erfährt Widerspruch. Eine ganz neue Situation für die USA.



Die G20 waren ein Faustschlag in das Gesicht der erfolggewohnten Nationen. Die sich jeden begonnenen Krieg als Sieg zuschreibt, auch wenn er verloren wurde. Amerikanische Kriege sind immer gerecht. Das ist mittlerweile ein Naturgesetz. Doch es wankt
Zinssenkungen kommen für die FED nicht mehr infrage. Sie sind bereits am Nullpunkt angekommen. Es wird also weiterhin immer mehr Geld gedruckt. Das könnte nicht nur den Goldpreis inflationieren, sondern alles andere mit - außer die Löhne natürlich. Da wird Überlebensstrategie zur Kunstfrage. Wer sich heute 10 Goldmünzen leisten kann, muss morgen eine beim Bäcker für einen Laib Brot abgeben. Das ist Kapitalismus, der ganz normale Wahnsinn der Menschheit. Sie dressiert sich gegenseitig mit Hungerangst. Die Kunst des heutigen Kapitalismus ist: Niemanden tatsächlich ohne ersichtliches, eigenes Verschulden, verhungern zu lassen. Das drückte Legard sehr treffend aus. Sie meinte, sie habe weniger Mitleid mit den Griechen, als mit den Armen in Afrika. So strickt sich die Moral basierend auf dem gleichen Wert, immer neue Auslegungsformen nach den Grundregeln der Marktwirtschaft.

Wer in solchen Zeiten über ein Stück Land verfügt, das er bestellen kann, ist reicher als jeder Goldhorter. Er wird sich auch von den schlauesten Argumenten zu keinen Verkauf gegen Gold oder anderen angeblichen Werten überzeugen lassen. Er kennt die Macht, die vom Eigentum das Herrschen beseelt. Der leere Magen ist immer seinem Menschen der Diktator und macht ihn zur Bestie, weil er nicht imstande ist, Eigentum aufzugeben. Recht dient dem Herrscher. Es macht Abhängigkeiten zur Moral. Die höchste Moral ist das Eigentum zu schütze, das einen zwar ernährt, aber nicht gehört. So heißt die Mär, "das Volk schrie nach Krieg" - doch es war der leere Magen, der ihn zum gerechten Dieb macht und das stahl, was niemanden gehören sollte.

Eigentum ist Diebstahl. (Proudon)
... und doch ist der Mensch nicht fähig den Eigentümer und den Dieb in einer Person zu sehen.

Erst wenn die Menschheit es schafft das Eigentum aufzugeben und nicht naiv von andern fordert, sie sollen ihr jetziges Eigentum einem anderen geben - dann hat der Mensch den Denkkreislauf des Eigentums verlassen.  Heute ist jeder auf der Flucht vor dem Kapitalismus. Er will nicht sein Opfer sein und versteckt bereits hinter seinem gerechten, breiten Rücken, die Keule der radialen Menschlichkeit. Es ist das Recht des Eigentümers, den Habenicht zu erschlagen, wenn er aus Hunger sich an seinem Eigentum vergreift.

Deshalb haben wir Regeln und Normen. Sie besagen sogar "Eigentum verpflichtet". Doch es verpflichtet, die Armut erträglich zu machen, damit die Keule hinter dem Rücken versteckt bleibt.

Daher heißt es: Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein. Die Reichen dieser Welt müssen mit Obacht mit ihrem Reichtum umgehen, sonst fühlt der Arme sich unschuldig und steinigt die Eigentümer, die ihrer Pflicht nicht nachkamen.






1 Kommentar:

  1. Das Problem ist, dass trotz der regelmäßigen Ausschüttung von Hunderten von Milliarden ihres eigenen und nur für sie bestimmten Spielgeldes der Finanzmafia keiner Finanzmüll egal welchen Namens mehr kaufen will - außer dem Finanzmafiainzuchtverein selbst, der offenbar nur noch mit den eigenen Mitgliedern spielt.

    Bin gespannt, bis die alle blank sind, bzw. wann der nächste auf der Matte steht und gerettet werden will. Kindergarten ist logisch und eigenverantwortlich dagegen.

    Nein, dieses System ist so was von im Brötchen, mir ist es schleierhaft, wie es so lange so einigermaßen laufen konnte.

    Wahrscheinlich, weil sie es ganz gut getarnt und verstanden hatten, den Leuten gerade soviel zu geben, dass sie nicht aufbegehren.

    Leider haben sie Gott sei Dank die Rechnung ohne das Internet gemacht.

    So wissen jetzt jeden Tag mehr Menschen, was passiert, was das FED ist, in reality and at the end of the day probably. Und dass trotzdem milliardenschwerer Geldpakete für die führenden Propagandasender dieses Fast-Staates mit der Maßgabe, das sinkende Schiff solange zu amüsieren, bis die Edelleute in Sicherheit sind.

    Wann kommt das Buch, Verehrteste? Es wird Zeit, dass die Welt sich in einem hoffentlich von einem Lektor auf Verständnislinie gebrachten Druckerzeugnis auf die "The Day After" vorbereiten kann.

    Denn der wird kommen müssen, weil einfach alles andere den schleichenden, noch schneller schleichend als je zuvor, Tod bedeuten dürfte.

    Heute passiert noch was - oder Morgen. Euro/Doller hat einen gefährlichen Bärenkeil gebildet. Das wird noch ein Massaker werden.

    Außerdem, durch die Klageandrohung und das Zurückpfeifen des Grüß- und Unterzeichneraugustheinis scheint die Euro-"Rettung" dieses Jahr wohl in den Binsen stattzufinden.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte