Samstag, 7. Juli 2012

Das Eigentum: Wie kam es in die Welt und welche Mythologie verknüpft sich damit?

Es war einmal ein Zauberer. Er erschuf die Welt. Den Tag und die Nacht und damit die Sonne. Die Natur und die Tiere. Als Krönung der Schöpfung erschuf er sich zwei Menschen, nach seinem Abbild und überließ ihnen die Welt als Garten Eden.

Da die Erde sein Eigentum ist, stellt er Regel auf. Eine Regel war, dass Eva und Adam, so nannte er die beiden Menschen, von einem ganz bestimmten Baum nicht essen durften. Das war sein Gebot.

Lange Zeit hielten sich die beiden daran, doch als die Äpfel begannen abzufallen und im Gras verfaulten, kamen Zweifel an der Sinnigkeit des Gebotes bei den beiden auf. "Warum sollen wir die Äpfel nicht essen? Sie werden schlecht ...".


So nahm jeder einen Apfel und biss herzhaft hinein. Er schmeckt nicht anders als die anderen Äpfel, die ihnen erlaubt waren zu essen. Plötzlich stand der Zauberer vor ihnen und meinte: "Ihr habt gesündigt. Ihr hab meine Gesetze nicht befolgt". Eva und Adam (die Dame bitte immer zuerst nennen ;-)) warteten geduldig auf ihre Strafe, vom großen Eigentümer und Schöpfer der Erde. Sie mussten das Paradies verlassen. So heißt es in der Legende und der Sündenfall war geboren.

Es heißt, die beiden aßen vom Baum der Erkenntnis. Tatsächlich verlor der Mensch seine Unschuld. Sie hatte vom großen Zauberer /Gott gelernt wie Herrschen funktioniert und wie Macht ausgeübt wird. Die Lektion war einfach. "Man nehme einen Teil der Erde als sein Eigentum und erkläre es als göttliche Ordnung und Gesetz. Er über die Erde verfügt, kann andere bevormunden - das ist die heutige Weltordnung. Er kann Zäune um sein Eigentum erstellen und er leben will und nix hat, wird für alle Zeit sein Untertan sein. So wurde der Eigentümermensch, zum Gottmenschen. 

Seit dieser Zeit denkt die Menschheit eigentumsgedeckt. Eigentum gilt als natürlich. So kam eine Ordnung über die Menschlichkeit. Ab dieser Erkenntnis gibt es nur noch Menschlichkeit, wenn ein Gewinn für den Eigentümer der Ressource erwirtschaftet werden kann.

Wer sein Eigentum mit Gewalt verteidigt, gilt als gerecht, auch wenn es Hungrigen bedroht wird. Krieg und Gewalt wurden zum Naturrecht der Eigentümer. Alles was der Mensch, denkt und fühlt unterwirft sich von nun an dem Eigentumsdenken. Die Vernunft war erfunden. Der Verstand beugt sich seit dieser Zeit, dieser seltsamen "göttlichen" Vernunft und der Räuberkultur.

Selbst das Gebot: "Du sollst nicht stehlen ...", prallt an der Menschheit ungehört ab. Theologen werden sich nie eingestehen, dass Gott der erste Dieb war und die Bibel lediglich eine mahnende Mythologie für die Menschheit ist, damit sie erkennt was sie tut. Der vernünftige Mensch ist nicht fähig Eigentümer und Dieb in einer Person zu sehen. Seine Vernunft verhindert jeden Gebrauch von Verstand.

Daher spricht die Bibel vom "Jüngsten Gericht" vom Untergang der Welt. Damit ist nur gemeint, dass das Ende der Evangelien eintritt und der Mensch sieht, welche asoziale Ordnung er in die Welt setzte. Das soll aber nicht heißen, dass die Religion das Eigentum erfanden. Sie sind eine Auswirkung des Eigentumsdenkens, denn ohne ein angeblich höheres Wesen könnte diese Ordnung nie ertragen werden. Selbst das Leben nach dem Tod wurde erfunden, damit die Armen dieser Welt, wenigsten eine Hoffnung haben und die Ordnung nicht doch einmal in Frage stellen.

Der große Moment der Erkenntnis wird sein, wenn der Mensch das Eigentum aufgibt und nicht hergibt. Dafür muss er aber seine ganze Vernunft, Moral, Tugend und Ethik, die er sich im laufe der Jahrtausende erarbeitet hat, nicht nur in Frage stellen, sondern revidieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte