Montag, 16. Juli 2012

Weltwirtschaft säuft ab - das Geldbeutelhirn gerät in Panik

Der chinesische Weltwirtschaftsmotor stottert und passt sich der übrigen Weltwirtschaft an. Lediglich 7 % soll die chinesische Wirtschaft wachsen. Zu wenig, um die Welt in die Gewinnzone zu bringen. Doch der Optimist sieht darin ein Wachstumstumpotenzial für Europa und die USA. Er verkennt dabei die Wahrheit! Von Nichts kommt Nichts.

Europas Wirtschaft und die der USA haben ihre Völker bereits ausgesaugt wie gierige Vampire. Die Manageretagen sind längst auf der Flucht vor dem Elend und der Armut, die sie hinterlassen. Der klägliche Rest der jetzigen Emporkommlinge sieht nur noch eine Chance. Die dumpfe Masse muss glauben, Europa hätte sie verarmt und darf nie die Wirtschaft/Marktwirtschaft/Kapitalismus als Ursache erkennen.

Der heilige Altar der Kapitalismusgläubigen darf nicht ins falsche Licht gerückt werden. Die Marktwirtschaft ist die heilige Kuh und das goldene Kalb um das alle tanzen. Es ist die Ethik und die Moral, auf die sich alle verlassen wollen. Die Wirtschaft ernährt alle und ist gerecht. Das ist der erste Glaubenssatz des Kapitalisten. Lediglich der Staat und die Politik sind die Ungerechten dieser Welt.

Mit der gleichen Art der Motivation brannten im Mittelalter die Scheiterhaufen, mit Hexen. Die Kirche war der gerechte Rächer. Die Kuh im Stall gab keine Milch mehr, weil der böse Blick der Hexe sie traf und nicht weil der Gutsherr sich weigerte, die Kuh auf seinem Land grasen zu lassen.

Der Mensch ist nicht fähig aus seinen Erfahrungen im Kapitalismus zu lernen. Diese Erfahrungen machen ihn blind vor der Wahrheit, die eigentlich offen vor einem liegt, wenn da nicht die Rosabrille des Systemzwangs wäre.

"Man beißt nicht in die Hand, die einen füttert", heißt es. Doch wer im Kapitalismus erzogen ist, ist nicht einmal im Stande zu erkennen, von wem er tatsächlich gefüttert wird. Er hält den Peiniger für den Heilland. So wird also Europa in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Zu einer sanften Landung in der Armut vorbereitet, während die Elite längst mit ihrer Beute im Ausland sitzt und wohlwollende Empfehlungen und Ratschläge an die dumpfe Masse verteilt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte