Donnerstag, 2. August 2012

DAX-Träume: Jetzt wird die Ernte eingefahren

Der Dax wurde in den letzten Tagen gerade zu mit der neunschwänzigen Katze nach oben gepeitscht. Man gewann den Eindruck etwas verpasst zu haben. Da wurden Träume von Inflation und einer Billionen-Euro-Schwemme an die Geldmarkt gezeichnet. 

Jeder einigermaßen rational denkende Mensch hätte erkennen müssen, dass man nicht einfach alle Schleusentore einreißt und das Geld ungehemmt fließen lässt. Der Aktienmarkt hätte keinen Grund mehr für Fantasien und würde keinen Mux zu machen. Stillstand ist tödlich für jede Marktwirtschaft.

Deshalb ist die Entscheidung der EZB nicht überraschend, sondern eine absolut rationale, marktwirtschaftliche Entscheidung. Nur so kann Volatilität erhalten bleiben. Die Wirtschaftszahlen der Unternehmen, sind ja nicht gerade berauschend, sondern viel eher erdrückend bis despressionserzeugend.


So wird sich der Markt wieder nach unten orientieren und mit der nächsten Traumphase vom kostenlosen Geld auf die nächste Wolke Sieben wieder erheben. Für derartige Spielereien ist natürlich der kleine naive Privatzocker erforderlich. Der auch bei Laune gehalten werden muss, so wie Banken unbedingt vermeiden müssen, dass die Anleger ihr Geld abheben und unter ihr Kopfkissen stecken.

Doch so langsam bereitet sich der Markt auf die Immobilienblase vor, die Deutschland noch bevor steht. Es werden teure Wohnungen aus dem Boden gestampft, die als Kapitalanlage dienen sollen, aber genauso wenig Mieter finden werden, in den 1990er.

So lange sie diese Spiel mit dem Geld der Privaten treiben können, bleibt das "Glücks-BIP" der Deutschen oben auf. Doch auch diese Hochphase der guten Laune wird einmal zu Ende gehen, spätestens dann, wenn es unvermeidbar ist den tatsächlichen Zahlen (Fakten) der Unternehmen in die Augen zu blicken.

Alleine das Panzergeschäft weist die Richtung zur Rüstungsindustrie. Das war und ist immer schon der letzte Anker einer jeden absteigenden Konjunkturphase gewesen - aber irgendwann muss das Pulver auch verschossen werden, damit aus der Asche des Alten, das Neue wachsen kann.

Ich nenne das Brandrodung. Sie rafft sämtliche Vorräte der kleinen Käfer im Nu weg, egal wie schlau er sich anlegte oder versteckte. Die Frage sollte daher lauten: Welche Felder fallen nicht unter diese Rodung?

  Nachrichten: 24.09.2009


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte