Mittwoch, 5. September 2012

Krieg gegen Russland und China: Deutschland rüstet im Namen der USA auf

Die alten Atomsprengköpfe bleiben in Deutschland- Das ist beschlossene Sache und sie werden sogar noch modernisiert, anstatt verschrottet. Der "Kalte Krieg" blüht wieder auf. Hollywood macht den Anfang mit Künstlern wie Angelina Jolie in"Salt" und kocht die europäische Seele für seinen Krieg gar. 

Deutschland hat sich entschieden. Es kämpft beim nächsten Krieg an der Seite der USA. Bundeswehr im Inneren, Abschaffung der Bundeswehrpflicht sind nur ein Teil des Ganzen, das uns hier in Deutschland und dann in Europa zur amerikanischen Streitmacht macht. Alle läuft nach dem Schema des imperialen Speckgürtels ab, aus dem sich ein freiwilliger Wille zur Selbstaufgabe entwickelt. Ich nenne es den Mechanismus des Willen, der keiner ist.

Die heutige Bundeskanzlerin "Angela Merkel" gilt nicht um sonst als Kriegsengel und wird als solcher auch in die Historie eingehen. Bereits vor ihrer ersten Regentschaft im Jahr 2005 signalisierte sie der ganzen Welt ihre Übereinstimmung mit den Kriegsgelüsten der USA.



In ihren Augen war der Irakkrieg genau das richtige Mittel für den Frieden. Dafür zitierte sie sogar aus der Bergpredigt und macht sich einen Propheten und Heilland zum Leumund für ein Kriegsgemetztel. In Anbetracht der momentanen Aufrüstung der USA, die allgemein als Abrüstung in den Medien gefeiert wird, versucht die USA, wie üblich, Europa als möglichen Kriegsschauplatz vorzubereiten.

Es ist wieder an der Zeit, dass der Bürger gegen diese Aufrüstung auf die Straße geht. Wir sind nicht der Kriegsvorhof der USA und sollten uns dagegen wehren. Polen macht sich bereits zum Lakaien. Es lässt die Abwehrraketensystem gegen Russland zu, das angeblich gegen den Iran schützen sollen.

Es ist unglaublich wie viel Naivität in den Schreibstuben unserer Medien zum Diktat wird. Man verschließt Augen und Ohren, nur damit die Gehaltsabrechnung stimmt. Jeder hat seinen Preis und sei es nur ein bezahlter Arbeitsplatz. Das ist die Logik des Profits. Sie regiert uns und macht uns gefügig. So wird jeder Wachs in seinen Händen. Er macht sich selber zum Instrument von dem was, er eigentlich verachtet. Selbst der Märtyrer und Systemgegner wird unweigerlich zum Mitspieler, weil er selber nur den Profit auf seine Seite locken will, um zu siegen.

Europa ist nicht die amerikanische Legion

Sollte die USA ihre wirtschaftliche Vorherrschaft mit militärischen Maßnahmen gegen Asien und Russland verteidigen wollen, ist das wohl nicht die Aufgabe Europa und auch nicht die Aufgabe Deutschland. 

Angela Merkel hat wissentlich und absichtlich den Pfad der Neutralität verlassen. Offensichtlich ist auch sie davon überzeugt, dass es früher oder später zum Showdown der Wirtschaftmächte kommen wird und schlägt sich vorsorglich auf die Seite der USA. Doch eines hat diese Grand Madame der Deutschpolitik vergessen. 

Die USA gewannen nur den II. Weltkrieg, weil Russland an seiner Seite einen hohen Blutzoll dafür bezahlte. Alle anderen, von den USA begonnen Kriege ohne Russland, gelten als schmählich verloren, egal wie viele Rambo-Filmstreifen noch abgedreht werden. Amerikas Schulden in China können mit einem Krieg nicht abgegollten werden. Das Fatale an dieser Denkart ist: Die USA stellte selber die finanziellen Regeln für die Welt auf und will sich nun nicht daran halten.

Sämtliche Interventionen, sich auf Kosten anderer zu entschulden, bringen nur Chaos und Elend nach Europa und in die gesamt Welt. Das ist Fakt und kann mit blumigen Behauptungen nicht doch noch in ein gerechtes Licht gerückt werden. Diese Aussage als Antiamerikanismus abzutun, ist pure Verleugnung der Tatsachen und eine Verdrehung der Wahrheit.  Es wäre daher an der Zeit, als Europa die Moralkeule gegen die USA zu schleudern. Es ist an der Zeit darauf zu bestehen, dass die USA ihre Schulden in der Welt zu begleichen hat, anstatt mit immer neuen und größeren Kriegen, der Wahrheit zu entfliehen, die man sich selber manifestierte.

Die USA auf der Flucht vor ihrem eigenen moralischen Manifest

Es ist offensichtlich, dass die USA niemals bereit ist, ihre eigenen Verträge und Abmachungen mit anderen bis zur letzten Bedingung zu erfüllen. Das imperiale Denken der alten Feudalisten und Monarchisten herrscht in diesem als innovativ und fortschrittlich sich vermarktende  Land - USA - immer noch vor. Verträge sind aus der Sicht der US-Elite nur dazu da, dass andere sich daran halten. Der König, der "Führer der Welt", schert sich nicht darum, wenn Vertragserfüllung, einen Nachteil für das eigene Land bedeuten. 

Angela Merkel spielt nicht nur mit dem Feuer. Sie hat es gerade in Deutschland und damit in Europa entfacht. Großbritannien wird Europa in dieser Angelegenheit keine Stütze sein. Es sieht sich als Lieblingskolonie der USA und wird seinem Feudalherren auf Biegen und Brechen die Treue halten. Schließlich steht es abseits des geplanten Geschehens und gilt nicht als zentrales Ziel.

Ich bin der Auffassung, dass die USA ihren Krieg gegen Russland und China im Alleingang erledigen sollen, schließlich lösen sie ihre Finanzen auch auf die Art der "Verbrannten Erde in Europa". Wer sich der Logik des Profites unterwirft, muss sich früher oder später dafür entscheiden die eigene Haut in einer vertrauensvollen Allianz retten. Die USA scheint nicht der zuverlässige Partner zu sein, sondern viel mehr der böse Onkel, der sich am liebsten das gesamte Familenvermögen der Welt unter den Nagel reißen will.

Europa darf hier nicht zwischen die Fronten gelangen und als Kriegsschauplatz dienen. Der Währungskrieg gegen den Euro reicht völlig aus und ebenfalls der politischen Unfähigkeit von Angela Merkel geschuldet. Wobei man anmerken muss, dass die Unfähigkeit ein gewisses Kalkül aufweist, das alternativlose Lösungen in Sachen Finanzierung und Kriegsgebaren mit sich führt.

Der "freie Wille" ist daher nur ein Mechanismus der äußeren Umstände, Auswirkungen und Ursachen. Kurz gesagt, wir interagieren momentan im totalen Systemzwang - auf Kosten eines großen Teils der europäischen Bevölkerung. Es gibt keine moralische Verpflichtung den II. Weltkrieg nun gegen Russland weiterzuführen, um so die russischen Ölquellen unter amerikanische Kontrolle zu bringen.

Wir werden auch in dieser möglichen Zukunft das Öl in Dollar bezahlen, ob dies nun von russischen Firmen oder von amerikanischen Firmen über die Pipeline zu uns nach Europa geschickt wird. Daher halte ich es für angebracht, dem Kriegstreiben durch die Absetzung der Leitwährung DOLLAR vehement und entschlossen entgegen zu treten. Nur auf diese Art muss die USA der übrigen Welt auf gleicher Augenhöhe begegnen.

Mit Freundschaftsbekundungen und falsch empfundener Sympathie lässt sich dieser Konflikt nicht lösen. Wir sollten tatsächlich an die Ursache gehen, die all die Ungleichgewichte in der Welt schafft und das ist nun mal der Petrodollar als Leitwährung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte