Donnerstag, 2. Mai 2013

1. Mai - Festtag der Meinungsmacher und der Polizei in Zivil

Während man das russische Vorgehen gegen Demonstranten als Menschenrechtsverletzung wertet, werden hier in Deutschland, Demonstranten zu Schwerverbrechern erklärt. Gegen die der Staat brachial vorgehen muss. Es wäre geradezu enttäuschend, wenn es nicht zu den berühmten Ausschreitungen am 1. Mai kommen würde. Die Presse hätte für den 2. Mai keine Headline.

Wir können von Glück sprechen, dass es immer wieder Polizei in Zivil gibt, die der trägen Menge eine Vorreiterrolle übernimmt, wenn es Zerstörungswut und Aggression geht. Der berühmte "Schwarze Block" hat sich in der Vergangenheit meist als getarnte Polizeieinheit entpuppt.

Es gibt also keinen Anlass, diese Mal nicht anzunehmen, dass sich irgendetwas an dieser Polizei- und Deeskalationsstruktur unseres Staatsmonopols geändert hat. Wir als Leser erhalten lediglich Fotos als Beweise vor die Nase gehalten. Wir werden nicht davon unterrichtet wie es überhaupt zu diesen Bildern kam. (weiter Gipfelstürmer)


Meist wird die umstehende Journalistenmenge durch Bildschnitt entfernt. Es liegt außerhalb unserer Beurteilungsvermögen, ob es sich nicht doch um einen Auftragsrandalierer des Staates handelt oder gar um einen dummen Mitläufer, der sich von einem V-Mann motivieren ließ.

Massenverhalten gehört heute zur Grundausbildung eines jeden Kommandanten der sogenannten Spezialeinheiten. Eine Menge ist durch Einzelne gezielt zu steuern. Dazu braucht es keine Rädelsführer aus dem Demonstrationszug. Diese haben meist kein Interesse an Gewalt.

Wer wissen will, wie Massenmanipulation durch Polizeikräfte funktioniert, braucht sich nur die Dokumentation: "Gipfelstürmer" anschauen. In dieser wird genau dokumentiert, wann Polizeikräfte als "Schwarz Block" zum Einsatz kommen. Dies funktioniert nicht nur unter Berlussconi, sondern auch unter Angela Merkel, beim G8-Gipfel in Heiligen Damm.

Doch darüber haben die deutschen Journalisten nicht den Schneid zu berichten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte