Donnerstag, 23. Mai 2013

Alternativen im Charlinismus gesucht: Nikkei stürzt um 7 % ab

Herzlich Willkommen im Charlyclub des Homo-Ökonomikus. Je mehr Abszeichen auf der Brust schwellen, desto höher steigt man in der heutigen Welt in der Charlyordnung. Man wird allerdings nicht uncharlynistischer, wenn man sich die Orden von der Brust reißt, denn der Geist des Charlismus ist bereits zur ganz normalen Denkart geworden.

Weltonline spricht vom "Euphorie-Dusel in Deutschland mit Blick auf den DAX. " Dusel bedeutet tatsächlich Glück und ist nicht mit "Rausch" gleichzusetzen. Auf der anderen Seite würde ich gerne geklärt bekommen, warum die USA weiterhin als größte Volkswirtschaft angesehen wird. Die USA sind ein Land aus instabilen Holzhütten, die den Anschein von Häusern erwecken und marktwirtschaftlich keinen Wert darstellen. Sie sind Behausungen, die beim geringsten Windstoß zusammenbrechen, wie die Wellblechhütten der brasilianischen Slums.  Ich persönlich bin  wundert, dass es in den USA keine Aquädukt gibt, sondern im Boden verlegte Wasserleitungen. Dafür bauen sie Brücken, die niemals mehr saniert werden können. Es fehlen die Geldmittel dazu. Amerika wird nach und nach zerfallen, wie das alte Rom, dem die Sklaven ausgingen. Sklaven kann man sich nur leisten, wenn man sie auch dann versorgt, wenn sie nicht produktiv arbeiten. Das ist Reichtum in der Marktwirtschaft ... aber dieser Reichtum existiert in den USA nicht. Es produzieren nur heiße Luft.

Es gibt Landstriche, die über gar keinen Anschluss ans öffentliche Stromnetz verfügen, sondern eigene private Generatoren betreiben. Das mag für manch einem ein Ausdruck von Freiheit und Unabhängigkeit sein. Die Unabhängigkeit besteht allerdings nur darin, den Diesel für den Generator selber an der Tankstelle abholen zu müssen. Unabhängigkeit bezeichnen das nur Träumer und die USA sind ein Land der Träumer. Sie bezeichnen ihre Lebenseinstellung als "American Spirit", was nichts anderes bedeutet, als der tägliche Selbstbetrug. Sie bauen eben ihre Holzhütten wieder auf, weil sie keine Mittel für ordentliche Häuser zu Verfügung haben. Sie haben kein Geld für Schutzräume in den Schulen und bauen Krankenhäuser in unmittelbarer Nähe von Düngemittelfabriken, die potenzielle Sprengstofffabriken sind.


Die Einfältigkeit der Marktwirtschaftanhänger

Der Preis der "freien Marktwirtschaft" ist hoch - sehr hoch. Sie kostet viele das notwendigste, was der Mensch zum Leben braucht. Sie benötigen keine Sozialsystem. Sie verlassen sich auf die Spendenbereitschaft der Reichen. Doch der Reichtum schwindet in den USA. Der Markt greift immer mehr um sich. Das einzige was dieses Land zusammenhält, ist die Illusion, eine Weltmacht zu sein, die jährlich, monatlich, täglich mit militärischen Einsätzen demonstriert werden muss. 

Sie schützen ihre Kinder in den Schulen mit Waffendetektoren und Fraking wird zum natürlichen Ereignis, das hingenommen werden muss. Tornados sind dagegen von Menschen verursachte Gewalttätigkeit, denen man mit populistischem Motivationsgeschrei begangen kann. Doch .... sie lassen sich von den die üblichen Mitteln der Abschreckung wie  A-Bomben, Drohnenangriffe und Maschinengewehre abschrekcen. Der Wind hält sich auch nicht an die von Wissenschaftlern berechneten Tornadoautobahnen. Die Natur ordnet sich einfach nicht dem Willen der Weltmacht unter, daher muss die Wissenschaft das Klima abschaffen. Es ist eine Gefahr für das amerikanische Volk und daher für die Menschheit.

Erklären Sie mir bitte, warum Holland in Zukunft aus schwimmenden Häusern bestehen soll? Weil das übrige Land bereits einem anderen gehört und die Weltordnung nicht gefährdet werden darf, durch neue Völkerwanderungen? Die Ländergrenzen stehen fest und bleiben bis in 1000 Jahren bestehen. Komme was da wolle oder aber wir machen die Welt kälter und gewinnen dadurch Land. Die Meere ziehen sich zurück und der Mensch kann sich neues Land aneignen. So primitiv funktioniert der Homo-Ökonomikus. Als Fortschritt sehe ich das allerdings nicht. Es ist purer Primitivismus und Keulenlogik.

Die Natur muss abgeschafft werden

So entwickeln Wissenschaftler Pumpsystem, die kaltes Meerwasser an die Oberfläche pumpen sollen, damit keine Tornados mehr entstehen. Das mag zwar im ersten Moment geschehen, allerdings wird dabei nicht beachtet, dass durch das "umrühren der Meere" die Wassertemperatur ganzheitlich ansteigen wird. Mit dem Resultat: Noch mehr Tornados. 

Seit den ersten Wetteraufzeichnungen ist die Anzahl der Tornados nicht gestiegen. Es sind lediglich die materiell, marktwirtschaftlich anerkannten Schäden angestiegen, weil der Mensch es vorzieht, dort zu siedeln, wo der frührer Mensch nicht siedeln wollte. Wir bewundern ein Volk der Einfältigen und ahmen diese auch noch nach. Kein Staat in der westlichen Wirtschaftshemisphäre kümmert sich weniger um die Abgehängten des Wirtschaftssystem. Sie schulen sie lediglich in der Überzeug, an ihrem Elend selber Schuld zu tragen.

Das ist zwar ein Versagen der Eliten, allerdings muss man bedenken woher diese Eliten stammen. Sie sind alle Aufsteiger aus den amerikanischen Slums. Einmal in direkter Line und einmal bereits vor Generationen aufgestiegen. Die Eliten sind ein Resultat der untersten Gesellschaftsschichten. Das dürfen wir nie vergessen.

Daher rührt die Naivität, man könne Tornados verhindern. Das ist pure Selbstüberschätzung, der ein Gladiator unterliegen muss, ansonsten wird er sich nicht in die Arena begeben. Er hält den Kampf für seine Lebensaufgabe. Doch wir brauchen keine Gladiatorenhirne, als Führungsschicht. Wir brauchen die, die nicht einmal einen Fuß in die Arena der Marktwirtschaft setzen, weil sie den Irrsinn - kommt von irren - erkannt haben.




Wir haben keine Kultur, sondern nur Strom

Für die USA ist es nur ein kleiner Schritt zum Steinzeitvolk. In keinem westlichen Land wird die Klassentrennung exzessiver betrieben als in den USA. Trotzdem gilt es weiterhin als Vorbild und seine Währung als Leitwährung. Es ist ein Land der sinnlosen Energie- und Landverschwendung. Die Verschwendung wird aber im Auftrag der Profitwirtschaft durchgeführt. Einen tatsächlichen Nutzen für die Menschheit bringt dies nichts, nur Elend und Leid. Daher hat sich die Welt, die falschen Vorbilder genommen.

Börsen - das Geschäft mit den Träumen

Daher appelliere ich an den Realismus, nicht an die Aufklärung, Aufklärung ist etwas ganz anderes,  endlich eine tatsächliche, schonungslose Bewertung der Welt durchzuführen. Ein Land ohne Sozialsystem und ohne Einwirkungsmöglichkeiten des Staates/Demokratie - die Marktwirtschaft zu zügeln, ist ein wertloses Land für die Menschen. Börsenkurse sind verkaufte Zukunftserwartungen, die durch Meldungen und künstlich frisierten Nachrichten erzeugt werden. Es ist lediglich ein Spiel mit ihren Hoffnungen und Träumen. Realität findet nur dann statt, wenn die Börsen einbrechen. Es die heutigen Bewertungen der Firmen ist absolut unrealistisch, wie damals die Tulpenzwiebeln.

Auch China ist imstande sich seine eigene Infrastruktur mit eigenen Mitteln und Arbeitskraft aufzubauen und genau das passiert momentan. Es benutzt seinen eigenen Generator. Das will  uns allerdings nicht auf, weil wir alles in US-Dollar fakturieren.Wir wollen glauben und hoffen - eben gloffen!

Etwas Neues kann allerdings nur dann entstehen, wenn der Mensch die Hoffnung aufgibt, das Alte könne doch noch irgendwie reagiert und funktionstüchtig gemacht werden. Marktwirtschaft ist ein seitiges Beziehungsgeschäft, unter dessen Ordnung sich mittlerweile die gesamte Welt stellte. Diese Ungleichsystem wird niemals imstande sein, auch nur annähernd eine Gerechtigkeit zu schaffen. In dieser Denkart ist "Gerechtigkeit" lediglich die demütige Haltung der Armut, den Reichtum nicht zu überfordern. 

Kommentare:

  1. Das Umrühren des Meeres ist als eine von unzähligen Maßnahmen zu sehen, um die Klimabedrohung zu manifestieren im Hirn der Leibeigenen, damit dann bald eine Klimasteuer erhoben weden kann. Meeresdüngung und anderer Wahnsinn gehören genauso dazu wie z. B. fest installierte Ballons in 24 km Höhe oder so, wo dann permanent irgendwelche Chemikalien ausgestoßen werden, um das Klima zu retten (und nebenbei die Menschen zu vergiften).

    Der Klimaglaube ist eines der gefährlichsten Machtinstrumente, die es gibt. Er basiert auf einer Lüge, die Leute machen auf dieser Lüge basierend nur absoluten Wahnsinn wie die bereits genannten Dinge und noch viel, viel mehr und haben einen Weg gefunden, bald nicht nur Geld zu erzeugen mit nichts als Basis sondern auch die Leute zu versklaven mit diesem Nichts als Basis. Das ist genial. Nur, die eigentlichen Probleme werden nicht gelöst.

    Und wenn der Tornado nicht Haarpado heißt, in reality, dann heiße ich Hurrican. Mrs. Boxer, eine von zahllosen Poitikern, die dumm sind wie Stroh, ist auch direkt darauf angesprungen. http://www.occupycorporatism.com/sen-boxer-using-oklahoma-tornado-to-push-carbon-tax-scheme/
    Ich denke inzwischen, dass Politiker i. d. R, so derart verblödet sind, dass denen einflussreiche Kreise alles erzählen können. D

    AntwortenLöschen
  2. "...Daher rührt die Naivität, man könne Tornados verhindern..."

    Man kann sie vielleicht noch nicht verhindern - ich bezweifel das -, aber man kann sie defintiv steuern und verstärken. Der Sturm Sandy vor einiger Zeit hat das bewiesen. Haarp ist die Techoligie dazu. Interessanterweise war vor einiger Zeit eine der schwimmenden Inseln mit dieser von Boeing gelieferten Technik (SBX-1 nordkorea haarp) in Richtung Nordkorea (china?) unterwegs.


    "...Trotzdem gilt es weiterhin als Vorbild und seine Währung als Leitwährung..."
    Daran erkennt man, welche Macht die Medien, die dem Kapital gehört - die wichtigsten medien weltweit gehören m. W. nur sieben Familien - wirklich haben. Sie senden 24 Stunden Lügen und Propaganda am Tag.


    "...die heutigen Bewertungen der Firmen ist absolut unrealistisch..."
    Es geht darum, das System noch ein wenig am Laufen zu halten, bis die paar Banskterclans die gesamten Welt im Sack haben.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass, wenn das passiert ist, ein CO2-basiertes sozio-ökonomisches System kommen wird, wie in den Posting zuvor angedeutet.

    AntwortenLöschen
  3. ...und der Nikkei konnte nur steigen, solange die Währung zerstört wurde; im Moment fällt Dollar/Yen nach einem fulminanten Höhenflug, manche sagen, das war es mit der Yen-Abwertung gegen Dollar, Euro...

    AntwortenLöschen
  4. HAARP - ist das nicht auch ein Märchen, das den Menschen glauben macht, das Wetter lässt sich vom Menschen machen?

    Deshalb schlage ich einfach mal vor, das Argus-Projekt zu beachten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Determinismus?
      Oh, sorry das gilt ja nur für die anderen!
      https://www.google.de/search?q=Determinismus+site%3Apolitikprofilerblogspot.com

      Löschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte