Montag, 6. Mai 2013

Öl und Gas: Israel greift Syrien an ... Der Libanon soll endlich die Seegrenzen anerkennen

Was würde Israel ohne Hisbollah machen? Es hätte keine Grund, Bombenangriffe gegen andere Länder zu fliegen. Doch wer an angeborener Angst leidet findet immer einen Grund sich vorzeitig zu verteidigen. Das ist so, als ob eine paranoide Frau, jeden Mann vorsorglich mal einen Elektroschock verpasst. Es könnte ja sein, dass ... und wer sie dann wegen gewaltsamen Übergriff anzeigt, bekommt nicht einmal Gehör. Jede Gegenwehr gilt als Angriff und wird mit Freiheitsentzug bestraft und gilt als Frauenschänder. 

In Ungarn kam es zu antisemitischen Protesten während des jüdische Weltkongress in Budapest tagte. Die ganze Welt empört sich wegen diesen Ausschreitungen.

Die jüdische Weltgemeinde beruft sich auf das Alte Testament. Anhand dieser Dokumente sollen die Grenzen Israels ermittelt werden. Teile Syriens liegen ebenfalls in verheißenen Grenzen nach Ezechiel. 

Der Streit um Öl- und Gas



Israel hat begonnen, Öl und Gas im Mittelmeer zu fördern ohne dass die Seegrenzen tatsächlich mit den anderen Ländern festgelegt sind. Vor allem der Libanon fühlt sich dadurch um seinen Anspruch auf Öl und Gas betrogen. Noch vor einem Monat reiste Obama in die Türkei, um den Streit zwischen den beiden Staaten zu schlichten. Die Türkei ist ebenfalls der Meinung, dass es Ansprüche auf die angeblichen israelischen Öl- und Gasvorkommen anmelden kann. Man ist weiterhin der Meinung, dass die "israelischen Öl- und Gasvorkommen" unterhalb den Grenzen zu anderen Länder abgepumpt werden.

Vermutlich positioniert sich Israel mit den Angriffen gegen Syrien, unter dem Vorwand der Hisbollah auf eventuelle Auseinandersetzungen mit dem Libanon, falls dieser die Seegrenzen nicht nach dem Willen Israels anerkennen will.

Die eingezeichnete Grenzlinie im obigen Bild ist die Wunschgrenze Israels, nicht die des Libanon. Hier wird es wohl zu den selben Streitigkeiten wie damals um die Wasser der Golahhöhen. Israel gab erst dann Ruhe, als es das gesamte Wasser dieser Region kontrollierte.

Sie sehen es geht ganz menschlich in Israel zu. Ganz ohne den großen Gott. Es geht wie immer um Macht, Geld und Abhängigkeiten, die man anderen aufbürden kann. Nichts Neues in der menschlichen Weltgesellschaft. Was man als Eigentum benennen kann, kann man anderen gemäß dem "natürlichen Eigentumsrechts" verwehren. Man kann ihn sogar totschlagen, wenn er seine Grenzen überschreitet. Dazu braucht man nur die starken Freund, die als Bodyguard der kleinen Lolita "Israel"  stets zu Diensten sind.

Ein Rakenangriff aus Israel gegen Syrien ist daher nach der Rechtsauffassung Israels und dem Rest der Entscheidungsträger dieser Welt, kein Angriff, sondern eine Verteidigung gegen möglich und eventuelle Grenzüberschreitungen. Schlägt Syrien zurück, ist ein Gewaltakt und kommt einer Vergewaltigungs Israels gleich.

Theoretisch könnte Israel jedes x-beliebige Land als Feind entdecken. Der Mossad  (Israelischer Geheimdienst) könnte in diesem Land nach Herzenslust morden und Anschläge verüben. Es würde keinen offiziellen Aufschrei geben. Jeder Protest der betroffenen Bevölkerung wäre eine antisemitische Äußerung.

Israel ist eben die kleine lazive und launische Pompadour der Weltregierung.

Alles ist möglich!  


1 Kommentar:

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte