Mittwoch, 3. Juli 2013

Ägypten: Militär setzt Mursi ab

Der ägyptische Frühling geht weiter. Wieder einmal hat die USA interveniert. Beim ersten Frühling wurde mit dem ägyptischen Militär ein Stillhalten vereinbart. Dieses Mal im Jahre 2013 durfte das Militär auf Druck der innovativen Elite der Großstädte Ägyptens wieder putschen. Doch es war kein Putsch des ägyptischen Militärs, sondern ein Putsch der USA in Ägypten.

All das gehört zu den Geburtswehen des Neuen Nahen-Ostens. Dafür ist ein Flächenbrand zwischen Schiiten und Sunniten notwendig. Das soll suggerieren, dass es Kurdistan geht. Doch es geht in Wirklichkeit nur ums liebe Öl und den Einfluss auf dessen Verkäufer.

Eine arabische Handelszone, in der die Reichen für die Armen aufkommen ist ein idealer, erpressbarer Handelspartner. Zuverlässiger als jedes radikale Regime. Mit der sogenannten Softpower, die auch als PRISM in den heutigen Schlagzeilen ist, können Massen beliebig bewegt und motiviert werden. So werden Fakten für Entscheidungen geschaffen, die eigentlich am Ende nicht im Sinne der Akteure sind. Ihre Reaktionen auf die selbst ausgelösten Aktionen sind für sie nicht mehr überschaubar, da die Lösung bereits bereit steht.


So geschah es in Ägypten, am 3. Juli 2013. Das ehemals gehasste Militär übernimmt die obligatorischen Regierungsgeschäfte und bildet im Hintergrund die von vornherein von den USA gewünschte Technokratenregierung, womöglich mit Baradei an der Spitze. Barasai erhielt bei den letzten Wahlen nicht einmal 10 % der Stimmen aus der Demokratie.




http://politikprofiler.blogspot.de/2013/07/demonstrationen-in-kairo-jeder-wird.html

03 Feb. 2011
So sehen die Geburtswehen des neuen Nahen-Osten aus, die Condolizza Rice unter Präsident Bush immer wieder hervor hob. Politik agiert immer von langer Hand geplant. Nicht einmal eine Revolution entsteht über Nacht.

12 Nov. 2008
Unvergessen sind die Worte von Rice: "die Geburtswehen des Neuen Nahen-Osten" und beschreiben die manipulatorische Vorgehensweise der USA unter strikter Ausnutzung der internationalen "Freundschaften" oder ...


28 Jan. 2011
El Baradei, der in Ägypten und den USA Jura studiert hat, hatte seine Karriere 1964 im Außenministerium in Kairo begonnen. Später wurde er an die ägyptischen Vertretungen bei den Vereinten Nationen in New York und ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte