Donnerstag, 11. Juli 2013

BGE ist Geld vom Casino fürs Casino

Wirtschaft ist nicht die Lösung gegen Armut, Ausbeutung und Elend. Wirtschaft ist die Ursache. Ursachen können nicht mit der Ursache bekämpft werden. Das sollt jedem einleuchten. Das Bedingungslose Einkommen ist eine rein wirtschaftliche Überlegung. Es ist Geld vom Casino fürs Casino.

Lassen Sie sich erklären, warum BGE keine Lösung ist, sondern das Problem für die Mehrzahl der Menschen am Ende noch verschärft.




Kommentare:

  1. Huhu Keuronfuih,

    hab dir noch in dem vorherigen Post von dir
    auf deinen Antwortkommentar von 14:09 Uhr geantwortet.
    Würde mich freuen, wenn du mein letzte Antwort auch freischalten könntest; war ja nix schlimmes oder so. ;)

    LG FMD

    AntwortenLöschen
  2. Ich sitze nicht ständig am PC und warte darauf, dass FMD eine Post bei mir macht. Du bist besessen vom Geld. Du willst monatlich die Kohle auf Deinem Konto ... damit Du einkaufen kannst.

    Du gehörst auch zu denjenigen, die am Ende auf der Straße demonstrieren, weil die Supermärkte leer sind.

    Danach erstellst Du Arbeitspensumslisten, wer als Strafe zur Feldarbeit verdonnert wird, weil Du entsetzt feststellst, dass das Brot nicht im Regel vom Supermarkt wächst.

    Bitte verschone mich mit Deinen Dekadenz-Diskussionen, wobei Du nicht einmal bemerkst, dass die versprochene Dekadenz durch das BGE nicht Dir zu Gute kommt, sondern seinen Meinungsbildern, denen Du bedingungslos und kritiklos folgst.

    AntwortenLöschen
  3. Es was selten dämlicheres hab ich schon lange nicht mehr gehört. Es gibt genügend Menschen die glauben, dass Kapitalismus und Marktwirtschaft zwei paar Stiefel sind.

    Nur weil Dinge verschiedenartig betitelt werden, können sie vom Prinzip her gleich sein. Wer allerdings nur stereotypisch (schwarz/weiss) denkt, kommt da ganz schnell ins Hintertreffen und genau das ist beabsichtigt.

    Aufstockerlöhne sind dasselbe wie ein BGE. Beides muss über Steuern finanziert werden und entlastet die Unternehmer in ihren Lohnzahlungen an ihre Arbeitnehmer. Wer kein Einkommen habt bekommt Hartz4.

    Bedingungslos Geld an jeden ausbezahlten behinhaltet trotzdem die Bedingung an den Staat, das Geld zu beschaffen. Daher kannst Du das "bedingungslos" bei "Deinem Geld " auch weglassen.

    Nenne es einfach: Modell zur Abschaffung des Staates und damit zur Abschaffung der Demokratie. Am Ende dieses Prozesses steht die rücksichtslose/bedingungslose Marktwirtschaft ... und genau das wollt ihr anscheinend alle.

    AntwortenLöschen
  4. Haaach.. ich würde mich ja freuen, wenn EEENDLICH mal deine fragwürdigen Thesen wenigstens einen kleinen Konsens in der Gesellschaft finden würden.. aber i-wie juckt das kaum einen die Bohne. Das BGE dagegen wird wenigstens von immer mehr Leuten begriffen. Wer aber das BGE als "Aufstockerlöhne" versteht hat es eben nicht mal ansatzweise begriffen. :)

    AntwortenLöschen
  5. BGE funktioniert wie FREIBIER! Jeder will wissen wo es das gibt. Ich denke für eine FREIBIERPARTEI würden viele stimmen. Bier gibt es ja kostenlos.

    AntwortenLöschen
  6. Du bist so süß. ^^ Das BGE ist "Freibier" - JA, in DEINER Welt!
    Das BGE ist für andere aber der erste Schritt aus dem SYSTEMZWANG, den du selbst verteufelst.
    Der feine Unterschied zwischen denen, die ein BGE befürworten und denen die deine Thesen befürworten, ist der, dass die BGE-Befürworter wissen, dass die Gesellschaft das Eigentumsdenken nicht dadurch aufgeben wird, dass du sowie ein paar andere wenige Blogger *Leistung als Grundwert' als DIE Lösung propagieren.

    Deshalb BGE statt LGG.
    BGE ist - wie FMD bereits erklärt hat - nicht nur jeden Monat Geld bedingungslos auf das Konto, sondern mit dem BGE geht auch ein Bewusstseinswandel einher.

    AntwortenLöschen
  7. Freie Meinungsäußerung bedeutet nicht, dass man sich ständig beleidigen lassen muss.

    Du benutzt hier Gestapo-Methoden. Die hielt auch vor den Häusern derer Mahnwachen, die anderer Meinung waren.

    ... was kommt danach? Stehst Du morgen vor meiner Tür ... ? ... mit einem Knüppel, damit ich meine Meinung widerrufe?

    AntwortenLöschen
  8. Und wieder projizierst du deine eigene Geisteshaltung auf andere, sobald dir die Argumente ausgehen.

    Gegenfrage: Was kommt danach? Stehst Du / steht Ihr morgen vor der Tür der anders Denkenden, um Eure Ideologie - Leistung als Grundwert - durchzusetzen?
    So wie damals Hitler seine Ideologie der Mehrheit aufoktroyiert hat?

    Wie gesagt - das Eigentumsdenken wird sich nicht dadurch abschaffen lassen, indem man Leistung als Grundwert definiert.

    Wenn Ihr Leistung als Grundwert haben wollt, müsst Ihr genauso wie Hitler agieren - mit Diktatur.

    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  9. "BGE ist - wie FMD bereits erklärt hat - nicht nur jeden Monat Geld bedingungslos auf das Konto, sondern mit dem BGE geht auch ein Bewusstseinswandel einher."

    GELD SCHAFFT GELD-BEWUSSTEIN! ... mehr nicht!

    AntwortenLöschen
  10. (Nachtrag)

    Häää? Wo hab ich dich denn jetzt beleidigt??? :S

    AntwortenLöschen
  11. "GELD SCHAFFT GELD-BEWUSSTEIN!"

    Stimmt.
    Wenn du "Grundeinkommen" nur als "Geld" ansiehst.
    Aber Grundeinkommen ist eben mehr als nur Geld.
    Das ist das was du nicht begreifen kannst oder willst.

    AntwortenLöschen
  12. Na, Grundeinkommen wird mit eigentumsgedeckten Geld ausbezahlt, also schafft es eigentumsgedecktes Bewusstsein und Denken bzw. es schafft es nicht, sondern verfestigt es noch.

    Mit einem BGE werden Staaten in die Pleite getrieben, damit die Demokratie aufhört zu existieren. Eine Demokratie wird für eine Wirtschaft dann gefährlich, wenn die Armen die Mehrheit bilden.

    Mit einem BGE soll ein Phyrussieg für die Armen erreicht werden und Dich haben sie zu einem Söldner gemacht, der die Demokratie zerstören soll.

    AntwortenLöschen
  13. Du bist einer der billigen Söldner. Du lässt Dich mit einem Versprechen in die Zukunft hinein zu einem Soldaten des Kapitals machen.

    Deine Schuld möchte ich nicht tragen, wenn Du die Wahrheit erkennst.

    AntwortenLöschen
  14. Ich höre überhaupt auf keine Versprechen. NIEMAND hat mir bisher das BGE versprochen. Und falls du auf die Piraten anspielst, die sich jetzt das BGE auf die Fahne bei der BTW 2013 geschrieben haben - ich war schon für das BGE, da hat noch kein Hahn nach den Piraten gekräht.

    Es ist so wie viele es sagen - du bist selbst in deine eigene Ideologie so sehr verstrickt, dass du keinen Sinn mehr für andere Ideen hast und alles, was nicht "Leistung als Grundwert" verspricht, als Bedrohung für deine Ideale ansiehst.

    AntwortenLöschen
  15. "Grundeinkommen wird mit eigentumsgedeckten Geld ausbezahlt, also schafft es eigentumsgedecktes Bewusstsein und Denken"

    Und genau DAS ist der IRRTUM.
    Die Geldentstehung beruht zwar auf eigentumsgedecktem Denken - da gebe ich dir Recht - aber die Idee des Grundeinkommens beruht eben nicht auf eigentumsgedecktem Denken.

    AntwortenLöschen
  16. "Deine Schuld möchte ich nicht tragen, wenn Du die Wahrheit erkennst."

    Wie heißt es so schön:

    "Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird Euch frei machen."

    Also ich fühle mich in meinem Geist befreit.
    Aber wenn ich deine so Blogbeiträge lese und deine Videos sehe,
    habe ich nicht den Eindruck dass du frei bist / dich frei fühlt - eher im Gegenteil!

    Aber das was in der Bibel steht ist ja eh alles nur Schrott in deinen Augen. ^^

    AntwortenLöschen
  17. Was ich noch sagen wollte.. Ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass immer wieder versuchst, anders Denkenden permanent Schuldgefühle einzureden?

    Glaubst du wirklich, du könntest dadurch anders Denkende nachhaltig überzeugen?

    Ich denke eher, du agierst genauso wie jeder andere Religions- oder Sektenanführer, der versucht, seine "schwarzen Schäfchen" zu missionieren.
    M. E. bist du kein Deut besser als die ganzen anderen Ideologen, Sektenanführer, Religionsanführer oder Diktatoren oder whatever.

    Du glaubst, du hättest die Wahrheit gefunden, und den, der anders denkt als du, verurteilst du.
    Eben wie die ganzen anderen faschistoiden Anführer es machen.

    Und - nein! - auch das ist nicht als Beleidigung gemeint, sondern als Einschätzung.

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde Deine Logik faszinierend: Du unterstellt mir Missionieren, während Du ständig hier missionarische Kommentare veröffentlichst.

    Du gibst wohl erst Ruhe, wenn ich Lobeshymnen über das BGE schreibe oder meinen Blog schließe.





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ???

      Wo bin ich denn missionarisch?
      Und niemand - zumindest ich nicht - erwartet dass du Lobeshymnen über das BGE schreibst, sondern dass du, wenn du schon ständig Beiträge darüber machst, auch mal einen sachlichen Beitrag darüber machst.
      Was du über das BGE schreibst hat nicht viel mit dem BGE zu tun, sondern einfach nur mit Polemik über ein Thema, mit dem du dich heute ganz offensichtlich immer noch nicht eingehend befasst hast.

      Und damit meine ich nicht dass ich erwarte, wenn du dich zukünftig mal eingehend damit befassen solltest, dann Befürworter zu werden.
      Eine sachlich-kritische Analyse des BGEs lässt bei dir bis heute auf sich warten.
      Stattdessen kommen über das BGE von dir immer wieder nur haarsträubende Geschichten über das BGE, die mit dem BGE selbst fast gar nichts zu tun haben.

      Löschen
  19. Nichts gegen Kritik am BGE, aber ein Sklavenlohn ist es nicht. Einen Sklaven kann man immer noch zur Arbeit zwingen, nachdem er geschlafen und gegessen hat. Einen BGE-Bezüger kann die Arbeit verweigern, und er kann trotzdem noch schlafen und essen. Im überigen ist der Lohn keine Ernte! Wenn ich doppelt so viel verdiene dann bezahlt jemand die doppelten Kosten, aber es gibt deshalb nicht mehr Güter oder Dienstleistungen. Aber wenn ich doppelt soviel ernte dann hat die Gesellschaft insgesamt mehr Güter zur Verfügung.

    AntwortenLöschen
  20. Sklavenlohn mag in Ihrer Definition eine schlechte Entlohnung für angeblich "mehrwertige" Arbeit sein. Doch im Kontext des steht "Sklavenlohn" für die Arbeit der einen, damit sich andere amüsieren können.

    Ihre historische Bildung bezüglich der "Sklaverei" scheint sehr mager. "Freie Menschen" sind in der heutigen und historischen Denkart nur dann frei, wenn sie ohne eigene Leistung satt werden.

    Daher ist die Forderung nach einem BGE nicht anderes als die Formulierung der Dekadenz aus der Vernunft eines Sklaven heraus, der nicht anderes denken kann, als das, was ihm seine Herren über die Jahrtausende als Weisheit lehrten.

    = selbst verschuldete Unmündigkeit (Kant)

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte