Freitag, 12. Juli 2013

EPFOS: Pleitengymanasium in Schweinfurt ist ein Gütersloher Netzwerkprodukt

Die "Erst Private Fachoberschule Schweinfurt" wird geschlossen, durch das 25 von 27 Abituranwärtern durch die Prüfung rasselten. Wer sich mit der Schulstruktur etwas genauer auseinandersetzt, also außerhalb der öffentlichen Diskussion, der wir unterzogen werden, wird feststellen: Diese Schule ist mit privaten Übungsfirmen vernetzt. www.uebungsfirmen.de

Hier können Sie nachverfolgen, wie die angeblich neutralen und unabhängigen Institute am Ende doch wieder in Gütersloh bei der Bertelsmann-Stiftung zusammenlaufen. Ihre heutige Willensbildung genau dort gebildet. Die Forderung nach mehr Bildung ist nicht real, sondern eine Manipulation aus genau dieser angeblich "gemeinnützigen" Stiftung. Die keine andere Absicht hat, als das deutsche Schulwesen, als privates, kommerziell orientiertes Unternehmen zu betreiben. 

www,uebungsfirmen.de
ist unter EUROPEN e.V. - PEN International Essen eingetragen

http://www.etec.de/firmen/e/europen-pen-international-e.v

unten in der Seite finden wir das Logo der GVE

http://www.europen.info/

Hier finden wir:
email: michael.loef(at)bfz-essen.de
www: http://www.zuef.de

>>>BFZ

http://www.zuef.de/zentrale/

http://www.wiki-bfz.de/empfehlungen:empfehlungen

http://wikis.zum.de/vielfalt-lernen/Hauptseite Zitat Startseite: “ Dieses Wiki ist von der Bertelsmann Stiftung in Kooperation mit der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V. (ZUM.de) bereitgestellt worden … die Themen „individuelle Förderung“, „Inklusion“ und „Umgang mit Heterogenität im Klassenzimmer“ von einer breiteren Öffentlichkeit zur Kenntnis genommen werden und gute Beispiele aus der Schulpraxis bekannt werden.“

Hier ein Artikel über das Geschäftsmodell "Bildung" des Bertelsmann-Konzerns

http://www.studis-online.de/HoPo/art-1371-bertelsmann-bildung.php

Nachdenkseiten wies bereits 2008 auf diesen rücklingen Überfall auf unser Schulsystem hin. Leider wird das viel zu wenig beachtet. Die Masse gehorcht der Aufforderung: " Mehr Bildung" ... und geht dafür wie hypnotisiert auch noch auf die Straße.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=3514

Ihr Wille ist also nicht unbedingt ihr wirklicher Wille. Er wurde nur durch medialen Einfluss geschaffen, weil sie glauben mit "mehr Bildung", am besten mit privater Bildung, kommen Sie bzw. ihre Kinder weiter in unserem Wirtschaftssystem. Man vergißt dabei, dass Bildung ein Geschäft sein könnte, wenn endlich die staatlichen Schulen abgeschafft sind.

Genau darauf zielt das Bertelsmannkonzept ab. Schon jetzt ist zu beobachten, dass immer mehr der Überzeugung sind, dass Privatschulen besser sind als staatliche. Das ist eine Illusion, geschaffen von Medien und Studien, die hauptsächlich aus Gütersloh stammen = Bertelsmann-Stiftung.


Wer unsere Medien aufmerksam verfolgt, wird feststellen, dass sämtliche Themen, die uns als politisch relevant angeboten werden, genau aus dieser Denkschmiede stammen. Geschürt durch angebliche neutrale Studien. Die präsentierten, angeblich neutralen Spezialisten, sind grundsätzlich und immer mit Bertelsmann oder der INSM vernetzt. Die momentan bekanntesten sind: Hüther, Raffelhüschen und ex Minister Clement, als neuer Chef der INSM.

Daher empfehle ich Ihnen grundsätzlich, ihre angeblich frei getroffenen Entscheidungen für politische Richtung auf ihre Wahrhaftigkeit zu überprüfen. Meist ist ihr Wille das Produkt aus den oben genannten Gedankenschmieden (Think-Tank oder NGOs) genannt.

Selbst die Wissenmanufaktur findet sich in diesem Dunstkreis des Netzwerkes und Willensbildung wieder. Quantica scheint hier die Dach-Denk-Organisation zu sein, die sich von der Bertelsmann-Stiftung mit "Innovationen" zur angeblichen oppositionellen Meinungsbildung vernetzt.

Ebenso ist die "Gemeinwohl-Ökonomie" aus diesem Netzwerk schon vor einigen Jahren geboren worden. Heute tritt sie anscheinend als eigenständige, aus dem Willen der Bevölkerung heraus gebildete Initiative hervor. Doch dem ist nicht so. Der Grundstein des Willens für dieses Konzept wurde in Gütersloh gelegt.

Daher bitte ich dringend um die Nutzung ihrer gesamten Medienkompetenz. Überprüfen Sie alles, was ihnen als richtig erscheint, auf den Ursprung und der tatsächlichen Gedankenschmiede. Sie werden immer in diesem Netzwerk der gleich geschalteten Meinungbildung stoßen.

Verfolgt man z. B. die sogenannten Übungsfirmen der ARGE, trifft man letztendlich wieder auf das Bertelsmann-Konzept. In bezug auf Arbeitslosenbildung ist das Geschäftsmodell mit der privaten Bildung schon weiter vorgeschritten. Sie hat sich als sogenannte Armutsindustrie bereits in Ämtern, Städten und der ARGE eingenistet.

Die sogenannten hohen Sozialkosten unseres Staates kommen nicht mehr den Bedürftigen zu Gute, sondern den privaten Leistungsfirmen, die sich wie Parasiten um unser Sozialsystem angesiedelt haben. Meist beschäftigen diese "Retter der Nation" Subunternehmer als Selbstständige Dozenten zu minimalen Löhnen und ziehen für jeden Beschulten kräftig Geld aus dem Staat. Meist sind noch Vermittlungsprovisionen mit der ARGE - also mit Staat - vereinbart. Dieses Netzwerk erinnert mehr an die Mafia, als an eine gemeinnützige Organisation, die die Bertelsmann-Stiftung nach außen darstellt.

So war die Bertelsmann-Stiftung jüngst der Gastgeber für das Weltbankforum in Berlin und veranstaltet regelmäßige europäische Treffen der Minister. Ganz so als sie bereits ein Organ unserer Demokratie ohne jemals gewählt worden zu sein oder als solches in der öffentlichen Diskussion wahrgenommen zu werden.

Dies laste ich vor allem unseren unkritischen Medien an. Sie präsentieren uns die Mietmäuler dieser NGO grundsätzlich und immer als unabhängige Professoren irgend einer Universität, die längst zum privaten und undurchsichtigen Netzwerk der Gütersloher Gemeinnützigkeit gehören.

Daher noch einmal meine Aufforderung an Sie:
Überprüfen Sie, woher sie ihren angeblichen freien Willen gebildet bekommen haben. Ihr Forderung nach Bildung ist nicht echter freie Wille. Es ist der Wille der Bertelsmann-Stiftung. Es ist auch kein freier Wille, Elite-Universitäten in Deutschland auszuzeichnen. Unser deutsches, staatliches Schulsystem ist besser als sein Ruf. Das zeigt die Abipleite aus Schweinfurt. 

Der Bertelsmanngründer scheiterte bereits in den 1980er mit seinem Traum von privaten UNIs. Wir sollten diesem Treiben endlich eine Ende setzen. Wir müssen nicht mit staatlichen Geldern den Größenwahn eines längst Verstorbenen noch realisieren.



  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte