Montag, 1. Juli 2013

PRISM ist ein Massensteuerungsinstrument keine Überwachung = Es steuert Ihre eigene Mindcontroll

NSA - USA überwacht alleine in Deutschland über eine Milliarde E-Mail, Anrufe, Internetbewegungen und SMS. Wobei diese Zahl nur die zu beobachtenden sind. Vorher wird alles filtiert. Für die USA gilt Deutschland trotz Freundschaft zu gleich als Angriffsziel, wenn es seine Ressourcen nicht mehr nur in die Dienste der USA stellt. 

Hierzu empfehle ich die Liste von Hillary Clinton (ehemalige US-Außenmisterin) einzusehen. In der sie die schützenswerten Ziele für die USA in Deutschland und überall auf der Welt marktierte. 

30. Dez. 2011 - Politprofiler:

Unlängst veröffentlichte das US-Außenministerium unter Hillary Clinton eine Listen von strategisch wichtigen, wirtschaftlichen Standorten im Ausland, die als schützenswert gelten. Wer also in den Genuss kommen will, von dieser Großmacht als schützenswert erachtet zu werden, muss ich in der Nähe von Großindustrieanlagen wie BASF aufhalten. Das Auswahlverfahren ist schlicht. Nur wer wirtschaftlich unersetzlich ist, wird verteidigt. In der Umkehrung bedeutet dies, wer seine Wirtschaftskraft nicht mehr in den Dienst der US-Wirtschaft stellt, sondern selber davon profitieren will, ist aus der Perspektive der USA ein Staatsfeind und damit Weltfeind.


Dieses Kabel wurde von Wikileaks veröffentlicht. Stammt aus dem Jahr Febr. 2009.
http://wikileaks.org/cable/2009/02/09STATE15113.html 
Liste >>>> http://politikprofiler.blogspot.com/2013/07/strategisch-wichtige-punkte-der-usa-und.html

Nachtrag: 2. Juli 2013



Snowden : "Am Dienstag hat Präsident Obama gegenüber der Weltöffentlichkeit erklärt, dass er keine diplomatischen Kungeleien in meinem Fall zulassen will. Tatsächlich lässt er Druck auf die Staatsführer der Welt ausüben, die ich um Schutz gebeten hatte.

Dies sind die alten, schlechten Werkzeuge der politischen Aggression. Ihr Zweck ist es, nicht mir Angst einzujagen, sondern jenen, die nach mir kommen." 

Lesen Sie bitte seine Aussagen und machen Sie sich Ihre eigenen Gedanken. Verlassen Sie sich nicht auf die Interpretationen der Presse. Danke


1.Juli 2013

Putin (russ. Präsident) - "„Wenn er hier bleiben möchte, dann gibt es eine Bedingung: Er muss nämlich damit aufhören, unseren amerikanischen Partnern zu schaden, wie seltsam das von mir auch klingen mag“. (Quelle: RIA Novosti)

Ja - es kling seltsam. Warten wir ab, bis es nicht mehr seltsam klingt. 

30. Juni 2013
PRISM ist Megastar unserer Medien. Es soll der Anschein erweckt werden, dass Deutschland nicht wusste, dass es von den USA ausgespäht wird. Doch die Unterlagen, die Assange durch Wikileaks veröffentlichte, sagen etwas anderes. 

So ging der damalige Verteidigungsminister, Karl-Theodor zu Guttenberg, zur wöchentlichen Berichterstattung in die amerikanische Botschaft in Berlin. Unter "normalen" Umstände wäre das alleine bereits Hochverrat. Doch vor wenigen Jahren interessierte sich die Presse, die Politik und auch die Öffentlichkeit nicht für diese Tatsachen. Man lächelte über das "Alphatier Putin" und "Teflon-Merkel". Die wenigsten von uns machten sich die Mühe selber in Wikileaks zu lesen. Man genießt lieber die vorgekaute Meinung von irgendwelche Medien und damit meine ich auch die alternativen Internetmedien. Des Weiteren veröffentliche Wikileaks die klare Anweisung der USA zur Spionage von UN- und EU-Abgeordneten und deren Stäbe. Es wurde auch das Thema genannt: Die Energiepolitik ... Es wurde auch gesagt, dass derjenige sofort gemeldet werden soll, der die wirtschaftlichen Interessen der USA mit einer anderen Energiepolitik untergräbt. Nun ist Nabucco doch gescheitert. D. h. in Europa gibt es verdiene Interessenströme. Die einen wollen die transatlantische Brücke aufrecht erhalten, trotz massiver wirtschaftlicher Nachteile für Europa und die anderen wollen eine energetische Unabhängigkeit von beiden Seiten - von den USA und Russland.


Genauer gesagt geht es um die Leitwährung Dollar. Nur wenn Europa weiterhin Energie gegen Dollar einkauft, bleibt der Leitwährungsstatus für den Dollar erhalten. Putin wird allerdings auch den Euro als Zahlungsmittel akzeptieren.

Die politische Kehrtwende in der Russlandpolitik ist schon seit längerer Zeit bemerkbar. Die Wirtschaft macht Druck, aus diesem Grunde musste aus der Transatlantiker Wulff aus dem Amt. Ein Warnschuss für Merkel. Jetzt braucht die SPD nur noch mehr Stimmen für die große Koalition, damit Merkel unter angeblichem Druck des Parteibündnis klein beigeben muss. Das nennt sich dann diplomatische Politik. Schließlich ist die SPD für eine ausgewogene Energiepolitik und dafür finden sich mittlerweile auch Mehrheiten in der EU.

Daher stellt sich für mich die Frage: Warum wird PRISM plötzlich zum nationalen Interesse und jedes Medium in Deutschland behandelt die Veröffentlichungen von Snowden, als eine ganz neue Erkenntnis. Snowden berichtet allerdings nichts NEUES. Snowdens Veröffentlichungen sind lediglich die Beweisführung für Wikileaks und all den anderen, die vor der Massenüberwachung im Allgemeinen schon lange warnen.

Als Beispiel will ich SWIFT anführen. Das europ. Zahlungsverkehr-Meldesystem in die USA. Sie kennen es vielleicht aus ihrer langen Konto-Nummer. Das europ. Parlament lehnte es in der ersten Sitzung mit Mehrheit ab und heute ist es trotzdem in Aktion. Über die Ablehnung wurde massenhaft berichtet. Die Befürwortung, war nur eine kleine, knappe Meldung für den langweilen Mittelteil oder viel ganz aus dem Raster für das "nationale" Interesse. An PRISM sind alle beteiligt. Jeder Regierung will wissen, wo sein Volk sich hinbewegt, wenn es zu sozialen Spannungen kommt. Das ist ein "nationales Interesse" mit Blick auf die öffentliche Ordnung. Glauben Sie ja nicht, dass die Jugendarbeitslosigkeit vor den Grenzen Deutschland halt macht. Wir bilden gerade eine Armee von Akadmikern aus, für die keine Arbeitsplätze vorhanden sind. Griechenland und Spanien kommt also bei uns erst.

Daher muss Deutschland jetzt schon lernen, dass demonstrieren nur friedlich von statten gehen darf. Nur dann können die Demonstranten bis zum St.-Nimmerleinstag vor dem Deutschen Bundestag kampieren ohne die politisch-wirtschaftlichen Geschäfte zu stören. Sie bekommen also gerade eine Gehirnwäsche und zwar als Revolution getarnt. Sie landen auf der Straße als Mob, wenn das System andere, genehmere Führer in leitenden Positionen benötigt. Sie sind ein Teil des Systems mit Ihrer Empörung. Ihre Empörung ist nicht echt. Sie ist fremd gesteuert.

Den Regierungen geht es nicht darum Steuern zu erhöhen, sondern es geht ihnen darum, dass Sie sich darauf einstellen, dass Ihr Lebensstandard in den nächsten Jahren rapide sinken wird. Die Angst vor diesem Lebensstandardverlust wird sogar noch geschürt, dass sie sich in wenigen Jahren glücklich schätzen werden, wenn es nicht so hart kommt, wie Sie es erwartet haben. Dann werden Sie mit den politischen Lösungen, egal welcher Art, absolut zufrieden sein. Selbst die Bewertung der eigenen Realität ist dann noch zufriedenstellen, wenn sich einer findet, dem es dreckiger geht. Wobei ich der Meinung, dass der niedrigste Lebensstandard für mich keine Motivation ist, mit meinem zufrieden zu sein. Mein Empörungspunkt liegt also außerhalb meiner Realität. Daher bin ich nicht so anfällig für die Manipulationen der Informationsverbreitung.

Würden die Menschen ihre Blick auf die Masse der Menschheit richten, die schlechter lebt als wir hier, wären unsere Nachrichten für die Politik nicht so relevant wie sie heute scheinen. Der Blick auf das Große Ganze wäre frei.

Bitte entschuldigen, wenn ich Ihrer Meinung nach in den Themen springe, aber das Große Ganze ist eben nicht nur ein Thema - es ist die Summe des Vielen. Sie dürfen sich nicht zum Spielball der Emotionen machen. Ich persönlich habe Facebook schon seit einem Jahr abgeschaltet, weil die Flut der Medienlinks mit überforderte. Es war nur ein Wettbewerb um die meisten "Daumen nach oben". Es ging darum, wer wohl mit seinem veröffentlichten Link des Tagestreffer landet. Wobei ich davon ausgehe, dass die wenigsten nicht über die Überschrift hinaus gekommen sind.

Überwachung als Normalität

Als im Jahre 2006 die ersten massiven Überwachungsgesetze in Deutschland vom damaligen Innenminister, Wolfgang Schäuble, eingesetzt wurden, tönte es in Deutschland noch scheinheilig: "Wer nichts zu verbergen hat, stört sich nicht an diesen Gesetzen ....". Genau diese Messsage war aus allen Rohren unserer Medien, inkl. der staatlichen Sender wie Torpedos in die Massen verschossen wurden. Überall hielt man den Kult von der "terroristischen Bedrohung" durch Al Kaida aufrecht. Die Meldungen von angeblich vereitelten Terroranschlägen häufen sich. Nach dem Terroranschlag in Oslo, veröffentlichte ich bereits, dass wir bald in Deutschland eine Aushebung einer Terrorszene aus der rechten Ecke zu erwarten haben. Ich ging nicht davon aus, dass sie existierte, sondern sie war essenziell für die politisch-wirtschaftliche Argumentationsschiene. So wird das als offiziell existierende Parteienspektrum vom Vorwurf der Rechtslastigkeit automatisch freigesprochen. Die weiteren Ungereimtheiten im NSU-Fall möchte ich hier nicht erläutern. Wobei klar sein sollte, es sind tatsächlich Menschen durch massive Gewalt getötet worden. Das sollte man bei allem Eifer in der Beurteilung der Situation nicht vergessen. Die NSU ist viel mehr ein Beispiel, wie einfach man Menschen durch gezieltes zutun von Geheimdiensten zu Terroristen machen kann. Das funktionierte auch im Fall der RAF. Daher sind sie auf der Hut, sonst wachen Sie auch eines Tages auf und sind Terrorist gegen das System damit es nicht untergeht.

Ich erinnere an Spartakus: Er lehnte sich gegen Rom mit einer Armee von Sklaven auf und wurde selber zu einer plündernden Bande, die am Ende von Rom überrannt wurde ... denn Rom ist überall. Selbst der Rebell wird am Ende zu Rom selbst ... denn alle Wege führen nach Rom. Damit sind nicht nur Straßen gemeint, sondern die Ideologie. Rom ist nicht besiegbar. Der Sieger wird selber zu Rom. Es muss also einen anderen Weg der Befreiung geben.

Seit Jahren ist bekannt, dass Facebook, Twitter und sonstige Softpower (Joschka Fischer über die Softpower 2011) aus den USA, als Überwachungsmedium massiv von den Regierungen genutzt wird, nicht nur von den USA. In den USA stehen lediglich die Rechner und er gesetzliche Rahmen für diese Überwachung ist dort längst legal. Somit kann Europa seine Bevölkerung bequem überwachen und sich als Unschuldslamm darstellen. Aus diesem Grunde dürfen wir so ausführlich über PRISM diskutieren. Echelon läuft auch seit einer Ewigkeit. Niemand stört sich daran.

Niemand braucht mehr wie bei der Stasi oder der Gestapo Heere von Mitarbeitern. Das erledigen heute Maschinen und sie bekanntlich absolut loyal. Heute braucht man nicht mehr den Nachbarn, der für einen kleinen Bonus den Staat über Gedankenverbrechen informiert. Das macht die digitale Überwachung. Kein Mensch würde heute auf die Idee kommen mit seinem Megaphone seine ganz persönliche Meinung über den Marktplatz zu schreiben - aber auf Facebook fühlt man sich privat. Was heute noch legal ist, kann morgen schon strafbar sein und Sie wissen: Digital ist wie ein schriftliches Zeugnis. Es wird archiviert und nie vergessen. Wer vor 1933 noch Freundschaft mit Juden pflegte, war 1934 bereits ein Strafttäter. Stellen Sie sich vor was Hitler mit PRISM alles anstellen hätte können und genau das wird heute gemacht.

Heute wird niemand mehr abgeholt. Er verliert seinen Job oder wissen Sie wirklich, was in Ihren Akten steht. Es gibt fälle in Deutschland, da suchte die Polizei angeblich Aktivisten nicht zu Hause auf, sondern an ihrem Arbeitsplatz. Warum werden Demonstrationen von der Polizei gefilmt und den parkenden Autos? Die Administrationen wissen mehr über Sie, als Sie selber.

Allgemeine Aufforderung zur Nutzung der Softpower aus den USA

Dennoch sollen wir schön artig uns über Facebook und Twitter unseren Frust hinaus schreien. Illner diskutiert provokativ und lädt sie zu Twitter und Facebook ein. Die Softpower ist das emotionale Fieberthermometer im Arsch des Volkes. Sie werden wie ein Stier mit dem Roten Tuch gereizt und nun will man wissen wohin sie marschieren, wenn sie wütend sind.

Ich vergleiche das mit der Massenstudie am Beispiel der Pilger um die Kaaba in Mekka. Es gibt Software, die anhand von Kamera bereits Massenpanik voraussagen kann. Daraufhin werden Menschen gezielt in die Masse geschickt, um den Menschenstrom zu senken oder umzuleiten. Auf diese Art und Weise funktioniert PRISM und Softpower. Ich nenne es Massensteuerungsinstrument.

Namhafte Zeitungen, wie Weltonline, verlegen ihre Kommentarpflege sogar direkt in die USA, um so auch auf legale Weise die anfallenden Kommentare in PRISM einzuspeisen. 

Ich denke viele meiner Leser sind sich nicht bewusst, zu was heutige sogenannte Software in der Lage ist. Programme erkennt den Schreibstil und den Wortschatz eines jeden Kommentator, auch wenn er sich wirklich bemüht, sich zu verstellen. Schriftliche Äußerungen sind wie ein Fingerabdruck für diese künstlichen Intelligenzen. Niemand kann über seinen eigenen Schatten springen. PRISM kann jeden Kommentar von Ihnen, egal unter welchem Pseudonym sie ihn verfassen oder wie sehr Sie sich versuchen zu verstellen, finden. Alleine Punktierung oder sich immer wiederholende Tippfehler oder regionale Grammatik verraten Sie. Es wird nicht nur nach klassischen Schlagworten wie "Bombe" gesucht, sondern nach komplexen Aussageformen. Grob formuliert: PRISM erkennt Inhalte. Es ist ein hoch komplexes Textverständnisprogramm. 

In Verbindung mit Echelon, das sämtliche digitalen Ströme auf der Erde ausfiltern kann, existiert der gläserne Mensch bereits. Diese Software ist im Grunde ein psychologisches Analyseprogramm. Es erkennt ihre politischen Tendenzen und ihre emotionalen Schwächen, bevor sie sich selber bewusst werden, was sie in der Zukunft befürworten werden. So etwas funktioniert auf der Basis von Szenariodenken. Daraus lässt sich ein Logarithmus formulieren. Hoch komplex, aber mit den heutigen Rechnerleistungen kein Problem mehr. Gegen diese Software ist jeder klassische Geheimdienst ein Stümper.

Umgang mit Spionage-Mindcontroll-Software

Profile ergeben sich aus der Summe der Äußerungen. Äußerungen von denen Sie z. B. nicht einmal mehr wissen, dass Sie gemacht haben. PRISM kann ein komplettes Psychogramm von Ihnen erstelln. So weiss die jeweilige Administration, wie das Individuum als Arbeitnehmer auf gewisse mediale Reize reagiert und wie der sozial ausgerichtete Mensch in Ihnen reagiert. Daraus ergeben sich Berechnungen wie sich Massen bei entsprechenden Meldungen verhalten werden. Auf dieser Basis werden Meldungen und Nachrichten formuliert und gesteuert. Mit den entsprechenden Anreizen in der Formulierung der ersten Meldung kann bereits voraus gesagt werden, wie die Netzwerke in den Sozialen Medien diese interpretieren werden. So wird selbst der Kritische zu einem Manipulierten, obwohl er sich für frei vom systemischen Denken hält.

Auf der anderen Seite liegt es in der Natur des heutigen Systems. Ein systemisch denkender Mensch, kann aufgrund seiner Erfahrungen im System niemals eine wirkliche Alternative entwickeln. Letztendlich kommen alle angeblichen Strömungen doch zu einer gemeinsam verträglichen Lösung. Doch diese Lösung soll ohne kostspielige Gewalt vonstatten gehen. Das alleine kann man an den vorhanden Alternativen erkennen. Sie zielen alle auf die Vorhaben der aktuellen Regierungen ab. Der Konsens ist also längst gefunden. Jetzt müssen nur noch die Nachteile als Vorteile verkauft werden. Dafür eignet sich PRISM hervorragend. Es analysiert die Gegenposition und entkräftet sie mit bereitgestellten neuen Meldungen.

In diesem Netzwerk befinden sich bereits alternative Lösungen ohne dass sie bemerken, dass sie ein Teil des Systems sind. Die "Tea-Party" in den USA ist ein sehr geeignetes Beispiel. Ideologische Manipulationsinstrumente vervielfältigen sich bereits eigenständig ohne zu wissen, dass sie nicht gegen das sind, was sie glauben, sondern dafür. Meldung, dass Obama die "Tea-Party"-Organisationen benachteiligt, erzeugen in vielen die Realität, dass die Tea-Party die richtige Opposition ist. Warum sonst, wäre es in den deutschen Medien und es wird von der Masse aufgesogen wie ein Schwamm.


In der Summe vieler Äußerungen, die durch PRISM analysiert werden, kann also ganz klar heraus gefiltert werden, mit welchen politischen Äußerungen oder Entscheidungen, sich eine Massendemonstration auslösen lässt. PRISM kennt die Netzwerke, die sich bilden werden, wenn entsprechende Nachrichten in Umlauf gesetzt werden. D. h. nicht, dass Nachrichten erfunden werden. Nachrichten können nur mit dem entsprechenden Unterton und in der Verknüpfung von Bildern, die ausgemachten sozialen, politischen oder marktpolitischen Reize in ihnen auslösen.

Danach wird die Nachricht freiwillig von der Masse in den bereits erkannten Kanälen in Windeseile verbreitet. Als Beispiel nenne ich die Flutkatastrophe. In den Medien erfolgte eine explizite Berichterstattung wie sich die jeweiligen "Netzwerke" zum Säckestapeln entwickelten. Es ging den Medien nicht um die Helfer. Helfer sind über das THW und die freiwilligen Feuerwehren in unserem Land, immer vorhanden, sondern es ging darum die Masse für derartige Netzwerkbildung zu sensibilisieren und wie sich wer mit wem vernetzt.

Jeder war nun bestrebt eine Art Koordinationsplattform für die Hilfe zu errichten, um in eine Art Aktionismus zu verfallen. Bitte verstehen Sie das jetzt nicht falsch. Ich beschreibe nur die Fakten. Ich will niemanden am Sandsack füllen hindern. sondern ich beschreibe nur die Mechanismen der Willensbildung, der Sie zum Sandsack füllen bringt. Wobei die Deich letztendlich doch mit Hubschraubern und riesigen Sandsäcken geflickt wurden. Dabei fallen mir spontan die Wirtschaftsnotstandsgesetze aus dem Jahre 2004 ein. Vergleichen Sie das ganze mit einer Horde quengelnder Kinder, die darauf warten von ihren Eltern abgeholt zu werden. Beschäftigen Sie diese, wollen sie am Ende gar nicht heim.

Kontrollierter Aktionismus als Deeskalation

So ähnlich wird in den USA auch verfahren, wenn wieder mal ein Tornado über Häuser hinweg fegt. Es wird zum nationalen Ereignis des Patriotismus. Noch vor wenigen Monat haben viele über Show zu Cindy geschmunzelt. 2013 waren sie Teil des deutschen Patriotismus bei der Flutkatastrophe.

Die Berichterstattung über die Hilfsbereitschaft während der Flugt erzeugte eine von Ihnen wahrgenommene Realität und bot vor allem eine gute Kulisse für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die nicht so hilflos durch die überschwemmten Gebiete stapfen musste, sondern sie lobt die hilfsbereite Jugend. Leider hatte sie keine Hemdärmel die sie hoch krempeln konnte.

Ist das Wasser weg. Ist das Interesse der Netzgemeinde weg. Doch da würde gerade die Arbeit anfangen. Durch die Flut genehmigte sich die Regierung einfach 8 Mrd. neue Schulden. Getan wird nix gegen Hochwasser - aber Sie dürfen beim nächsten Mal wieder Sandsäcke schleppen. Das befreit vom ewigen Kritismus an der Politik. Das gibt das Gefühl von : Wir sind das VOLK!

Es gibt keine Kritik der Massen an den Genehmigungen von Wohn- und Gewerbegebieten in Überflutungslagen der letzten Jahre. Wer heute im Hochwasser absoff, baut morgen an gleicher Stelle wieder sein Haus. Das wir Übermorgen wieder vor der Flut schützen müssen.

Über die Kritik die im Internet trotzdem zu den Themen vorherrscht gibt es keine Berichterstattung in den breiten Medien und daher findet sie in der Realität des Medienkonsumenten nicht statt. Mit diesem Beispiel wollte ich Sie lediglich darauf hinweisen, wie Sie ihre Realität bauen und wer sie macht. Sie agieren nur gemäß ihrem eigenen Bild von Realität, die Sie sich selber machen.

Dabei möchte ich zu Bedenken geben, dass der Gastronom am Ufer der Iller in Passau für seine Tasse Kaffee mehr verlangt, als in einem anderen Stadtgebiet.

Daher noch einmal die Frage: Warum griffen gerade die Medien die Vernetzung zum Sandsack füllen auf und schoben sie in die Realität der gesamten Bundesrepublik?

Im Klartext ist der gesamte Hype um PRISM in unseren Medien nichts anderes als eine Bedienung ihres Aktionismus. Sie werden im Moment von unseren Medien mit einer ungeheuren Welle von Informationen überladen, damit die Masse in wenigen Tagen gar nicht mehr darüber reden will.

Zensur kann auf verschiedenen Wegen stattfinden: 

Die klassische Zensur kennt jeder: Staaten oder Redaktionen bestimmen, was Sie interessiert. Sie filtern gemäß der gewünschten politischen Richtung.

Doch die gefährliche Variante ist: Informationsüberflutung
In kürzester Zeit prasseln so viele Themen auf sie ein, dass sie den Überblick verlieren. Sie halten alles für relevant und wichtig. Dadurch ermüdet ihr Interesse ohne eine Koordination der Informationen vorgenommen zu haben. Man nennt dies Übersättigung.

In Sachen PRISM, wird es zu einem verbalen Schlagabtausch der Regierungen kommen und im Hintergrund wird die Überwachung bzw. ihre Manipulation in Sachen Realitätswahrnehmung fortgesetzt. Daher sollten Sie die veröffentlichten Nachrichten, nach Mustern der emotionalen Kontrolle auf Sie selber abklopfen.

Machen Sie einen Test mit ihrem persönlichen Netzwerk. Veröffentlichen Sie Nachrichten zum selben Thema mit verschiedener Interpretation. Sie werden sehen, die Nachrichten werden verschieden häufig angenommen, also gelesen oder verteilt. Die Menschen wollen also keine Information, sondern die ihnen angenehme Interpretation der Information. Das nennt sich selektive Wahrnehmung. Der Informationskonsument ist sein eigener Zensor. Er lässt nur das in seine Wahrnehmung, die Realität erzeugt, was in sein vorgefasstes Weltbild passt.

Verknüpfen Sie nun eine Nachricht, von der Sie wollen, dass sie vermehrt publiziert wird, mit Kindern oder unschuldigen Zivilisten, können sie Interpretationen von Nachrichten auch dahin verteilen, wo sonst andere Interpretationen bevorzugt werden. D. h. der Leser vernachlässigt sein Weltbild und reagiert mit einem ureigenen Sozialverhalten. So schafft man die Einheit der Vielfalt.

Auf diese Art funktioniert PRISM. Es ist lernfähig. Es überwacht die Datenströme, um zu erkennen wo und wie man etwas eskalieren kann. Es weiss also bereits wann Sie sich entrüsten, bevor Sie es selber wissen, dass Sie es tun werden. Der angeblich intelligente Schwarm, von dem viele behaupten er existiert, gibt es nicht!

Betrachten wir die sogenannte Medienvielfalt einmal neutral:

Uns wurde gesagt: Nur staatliche Medien ohne private Medien sind politische Propaganda. Analysieren wir einmal warum: Nur diese Medien haben den Zugriff auf ihre Realitätsempfindung. Mit ihren Berichten und Bildern erzeugen sie die von Ihnen wahrgenommene Realität.

Nehmen wir nun weitere private Medien zu meinem obigen Beispiel hinzu, erzeugen andere Gruppen weitere Realitäten, die oft nicht zu einander passen. Auf diese Art kann eskaliert oder deeskaliert werden. Die Masse wird zum Spielball der Wirtschaft. Die Wirtschaft kann auf diese Art, ureigene soziale Interessen der Gemeinschaft unter dem Aspekt des persönlichen wirtschaftlichen Nachteils aushebeln. Ich befürworte damit keine staatliche Zensur, sondern erkläre lediglich die Mechanismen. D. h. je mehr Medienvielfalt eine Gesellschaft produziert, desto kritischer muss sie jeder Veröffentlichung gegenüberstehen. Egal aus welcher politische Ecke sie kommt, auch dann wenn sie aus der bevorzugten Medienecke stammt. Es geht immer nur um eine Spaltung der Gesellschaft hin zum favorisierten Kern, der die Vorteile der Änderung einheimsen will. Die Masse ist daher immer das Opfer der Entscheidungen. Solange sie sich gemeinsam gegen etwas entrüsten kann. Fühlt sie sich als "Wir sind das Volk". Ist das strittige Personal aus der Administration entfernt werden wieder die gegensätzlichen Position im Detail bezogen und es wird wieder gestritten. PRISM will also ihre Gemeinsamkeiten erkennen, um Sie für die wirtschaftlichen Ziele zu motivieren.

So und nun beobachten wir die Berichterstattung zu PRISM. Es wird empört über die gierige Nation USA berichtet, aber immer mit dem Hinweis, dass sich die deutsche Regierung ebenfalls von den USA verraten fühlt. Etwaige Konsequenzen sind uns allerdings nicht bekannt. Die politisch-wirtschaftlichen Geschäfte laufen nach wie vor ohne Spannungen. Die deutsche Regierung stellt sich daher gefühlt auf die Seite der empörten Massen.

Es wird also gerade die Strategie - DEESKALATION  und Übersättigung gefahren. Die Meisten der Deutschen werden also in wenigen Jahren nicht einmal mehr wissen, was PRISM ist und wer Snowden war. In einigen Wochen werden wir beobachten wie aus den Sozialen Netzwerken heraus, Snowden als Desinformationsagent der CIA enttarnt wird. Das gleiche Schicksal erlitt Assange mit Wikileaks. Wikileaks ist bereits für viele schon wieder ein Fremdwort geworden. Und? ... Wer ist Assange?

Mit dieser Technik der Meinungsbildung wird der Eindruck erweckt, dass die USA eine Nation der Alleskönner ist. Sie können Wetter machen und auch Erdbeben auslösen. Die USA erstrahlen im Glanz der ultimativen Weltmacht, die alles kann. Die USA sind Alleskönner; unbesiegbar wie Legendenwesen und vor allem unverwundbar.

D. h.: Selbst wenn die USA versuchen durch ihre Marktdominanz in Sachen "Sozialer Netzwerke" die ganze Welt zu kontrollieren, fällt es auf sie zurück, als sei es ein Novum, dass eine Weltmacht zu tun hat. Daraus ergibt sich für viele eine moralische Entschuldigung, wo keine angebracht ist. Wäre PRISM z. B. ein System aus Russland oder gar aus den China, stünde der 3. Weltkrieg im Raum.

Des Weiteren scheint es niemanden zu stören, dass globale Unternehmen gemeinsame Sache mit den USA machen und gleichzeitig auf der Liste der größten Steuerhinterzieher in Europa stehen. Facebook notiert an der Börse und plötzlich bricht das System zusammen, damit die Anleger ihre Aktien nicht sofort wieder mit Gewinn verkaufen können.

Auf der anderen Seite wird seit über einem Jahr massiv - auch bei uns - über den sogenannten Cyberkrieg gesprochen. Doch Snowden bewies, dass die USA China per Internet angriffen, nicht umgekehrt. Als Gegenfeuer wird publiziert, dass Snowden, lt. seines Vater, wieder in die USA zurück will. Unter der Bedingung, er wird bis zum Prozess nicht inhaftiert werden.

Wenige Tage vorher wurde das Gerücht gestreut, die chinesische Staatsbank sei pleite. Das sind alles Nachrichten, die sich wie ein Lauffeuer im Netz verbreiten und damit zu einer gefühlten Realität werden, obwohl sie nicht existiert.

Snowden wird garantiert nicht veröffentlichen wo er sich gerade befindet. Nehmen Sie einfach das was Sie nun wissen, zur eigenen Überprüfung, wenn Sie sich im Internet bewegen und publizieren.

Denken Sie darüber nach, wer gerade in ihnen den Kommentar schreibt. Ist es der Arbeitnehmer, der Vater oder der Umweltfreund? Führen Sie diese drei Meinungen in eine zusammen. Dann haben Sie schon sehr viel Denken in sich selber investiert. Vielleicht hilft das so manch einem, sich über sich selbst bewusst zu werden.

Denn, das was dem Arbeitnehmer gerade gefällt, wird der Vater oder der Umweltfreund nicht unterstützen. Natürlich bewegen Sie sich damit in einen momentane Ausweglosigkeit. Doch lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Suchen Sie nach den Gemeinsamkeiten Ihrer angeblichen Lösungsmodelle und Sie werden feststellen: Es geht nur um Ökonomie. Genießt der Vater finanzielle Vorteile, zahlt der Arbeitnehmer und der Umweltfreund drauf.

Das kann nur bedeuten: Ökonomie ist keine Lösung für Ihre Probleme. Sie ist das Problem. Nun kommt natürlich die schwerste Aufgabe. Wie lebt die Menschheit ohne Ökonomie. Und ich sage Ihnen es geht. Dann braucht niemand mehr dem anderen misstrauen und ihn überwachen. Die Menschheit braucht keine Kriege mehr,um zu bestimmen, wer wann wo Rohstoffe gegen Gewinn verkaufen darf.

Die Veröffentlichungen von Wikileaks oder über PRISM sind nur ein Mittel, um Ihnen beim Denken zu helfen. Sie beschreiben nicht, welche Personen wo und wann aus irgendwelche Regierungsapparaten entfernt werden müssen oder wie Staaten zu funktionieren haben oder welcher Staat überflüssig ist. Das sind nur Realitäten, die Ihnen in den Kopf gepflanzt wurden. Es sind nicht Ihre eigenen Fragen. 

Wirtschaftlich vernünftig denkende Personen in der Politik oder der Wirtschaft sind auch nur dem Mechanismus der Willensbildung auf der Basis der Ökonomie unterworfen, wie Sie. Sie wägen genauso ab und analysieren, wer wohl am ehesten aufgrund irgendwelcher moralischer Argumentation vom heutigen Nahrungsmittel - Geld - abgeschnitten werden darf - ohne dass die Masse Gewissensbisse erleidet. Im Grunde ist PRISM nur eine Simulation Ihres eigenen Selbstbetrugssystem, das in Ihrem Kopf abläuft. Schalten Sie es ab!

In diesem Sinne
Euer Poltiprofiler





1 Kommentar:

  1. Ja, ist immer dasselbe: ein Hype. Gab schon vor vielen Jahren Reportagen in der Glotze zu sehen, die dokumentirerten, dass die Amis hier alles mitschneiden. PRISM schockiert mich auch deswegen nicht. Ich habe müde gelächelt, als das Thema aufkam. Aber natürlich reden jetzt viele über PRISM - was sonst. Man darf auch nicht vergessen: Deutschland ist noch immer besetzt, es gelten hier noch Gesetze - Besatzungsgesetze -, die die meisten Deutschen nicht einmal kennen :-D. Wenn man das weiß, sollte es einen auch nicht wundern, dass insbesondere die BRD europaweit am stärksten überwacht wird. Ich stimme dir zu: PRISM ist Mindcontrol. Es führt dazu, dass der Mensch noch mehr von Angst gesteuert wird. Manche wird das auch kalt lassen oder es sagen sich manche: "Jetzt erst Recht! Ab heute schreibe ich in jede E-Mail etwas von PRISM, Bombebauen, Boykott oder EUdSSR!"Entscheidend ist, dass "Big Brother" im Hinterkopf ist und bleibt und deswegen steuert. Am besten auf youtube bestimmte Kanäle nicht mehr abonnieren, oder kommentieren? Ja, dann sind wir bei der Selbstzensur. Das System wird immer extremer und gestörter - siehe z. B. die Fake-Shops in Belfast (Nord-Irland). Das sollte jedem klar sein. So ein künstliches System, dass nur auf Lug und Trug aus ist, mordert und bestiehlt wird untergehen.Es gibt nichts mehr zu retten - die Welt ist fertig! Wieder einmal.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte