Montag, 23. September 2013

FDP: Ciao, ciao AMIGO - Jetzt ist Jobsuche angesagt!

600 FDPler verlieren ihren Job, was ist das
im Gegensatz zu den vielen Schleckerfrauen, Herr Bahr?
Ich erinnere mich noch sehr genau an den Wahlkampf 2009. Eine Horde von FDP-Fans belagerte meine Kanal und beschimpft mich als Lügner und Betrüger. Keiner wollte so richtig glauben, dass die FDP lügt, dass sich die Balken biegen. Die Marktradikalen hatten ihren Olymp gefunden und verteidigten mit allen zur Verfügung stehenden Mittel und sie siegten mit sagenhaften 14%.

Es war ein Sieg der Dummheit. Nun, im Jahre 2013, ist die FDP plötzlich nicht mehr im Bundestag. Die Fangemeinde ist abgezogen und jubelt nun der nächsten FDP zu - damit meine ich die AfD. Sie entspringt auch demselben Dunstkreis wie die FDP, doch auch heute will es keiner Hören, was ich sage, weil der Mensch eben glauben will und Wissen spielt beim Glauben nun mal keine Rolle.

Die anderen hängen sich an das Altbewährte, wie die CDU oder wenn es denn sein muss an die SPD oder die Grünen. Die Linken mit ihren Püppchen im Parteivorstand und vor den Kameras konnten auch nicht so richtig punkten.




Das System braucht Parteien

Der Mensch braucht keine Parteien, die seine Einheit entzweien. Es ist das System, das Parteien braucht, weil es nur existieren kann, so lange der Mensch durch den Menschen Profit schlägt. Dafür braucht er Recht und Ordnung, die nichts anderes sind als Unterdrücken und Stillhaltevorschrift, wenn man gerade im Namen der Gerechtigkeit bzw. des System gemolken wird. Daher ist selbst das heutige Gewissen nur ein Mittel, um sich selber zu betrügen.

Nichtsdestotrotz beschleicht mich eine schelmische Freude, bei der Vorstellung, dass die FDP ihre lukrativen Parlamentsposten nun räumen muss und sich dem harten Leben in der von ihr geschaffenen Realität stellen muss. Selbstverständlich ist es mir bekannt, dass diese Herren und Damen, Übergangsgeld und satte Pensionen einstreichen. doch der kontinuierliche Geldsegen aus dem Steuersäckel ist nun abgeschnitten.

Das wird diese Herren und Damen natürlich nicht zu einem Umdenken bewegen, sondern nur zu einem verbissen Kampf, um den verlorenen Wohlstand zurück zu erobern. Unsere selbst erschaffene Realität macht den Menschen niemals besser, sie macht ihn schlechter unter der Vortäuschung er tue Gutes.

In diesem Sinne
Euer Politprofiler


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte